Donnerstag, Februar 26, 2009

Paul McCartney verpasst Fertiggerichten ein neues Image

Alles neu! Ex-Beatle Paul McCartney verpasst den vegetarischen Essensprodukten seiner verstorbenen Frau Linda ein neues Image.


Alles neu! Ex-Beatle Paul McCartney verpasst den vegetarischen Essensprodukten seiner verstorbenen Frau Linda ein neues Image. Der Star-Barde möchte gemeinsam mit seiner Tochter Mary die in den 90ern sehr erfolgreiche Fertiggericht-Reihe auf den neuesten Stand bringen.
Die Essensmarke hat mittlerweile eine neue Verpackung, auf der ein Foto von Mary zu sehen ist. Paul hat sich auch einen neuen Slogan ausgedacht. Von nun an wird auf der Hülle zu lesen sein: 'Food To Come Home To' (zu Deutsch: 'Essen, das nach Hause einlädt).
"Marketingexperten hatten das Gefühl, dass Lindas Essen ein Redesign brauchte, und Paul war logischerweise scharf darauf, dabei zu helfen", berichtet ein Insider. "Paul weiß, wie stolz Linda auf ihre Essensreihe war, und geht davon aus, dass sie mit dem neuen Image zufrieden gewesen wäre."
Der 66-Jährige entsagt bereits seit den 70ern dem Fleisch und setzt sich beherzt für Tierrechte ein. Neulich verriet der Musiker auch, wie einst der erste Fleischersatz für den Weihnachtsbraten ausgesehen hatte:
"Im ersten Jahr, nachdem Linda und ich Vegetarier wurden, hatten wir alle Beilagen, aber wir brauchten etwas, das den Truthahn ersetzte. Linda bereitete daher Käsemakkaroni vor. Irgendwie hat es funktioniert, und wir haben es fortan den Makkaroni-Truthahn genannt", schwelgt Paul in Erinnerungen. "Heute habe ich mich weiter entwickelt, und esse den Linda McCartney-Braten."




QuelleGala.de Photos:Press