Freitag, Dezember 12, 2014

Lennons erstes Live Solo Album vom Konzert in Toronto/Kanada erschien am 12.Dezember 1969


Blue Suede Shoes (Perkins)
 Money(veröffentlichten die Beatles 1963 auf dem With The Beatles)
 Dizzy Miss Lizzie(veröffentlichten die Beatles 1965 auf dem Help! Album)
 Yer Blues(Lennon/McCartney)(erschien 1968 auf dem Weißen Album)
 Cold Turkey(Lennon) 
 Give Peace A Chance(Lennon/McCartney)(John's 1.SoloSingle)
 Don't Worry Kyoko (Mummy's Only Looking For Her Hand In The Snow) *
 John, John (Let's Hope For Peace)*Yoko Ono Gesang

Nach dem Bed In knüpften John Lennon und Yoko Ono  in Kanada wichtige Kontakte, die dazu führten, dass eine Einladung ausgesprochen wurde am Toronto Rock'n'Roll Revival Festival teilzunehmen.
  Chuck Berry, Jerry Lee Lewis oder Little Richard war spätestens seit dem Siegeszug der Beatles Vergangenheit, doch genau diese Musiker wurden für das Festival in Toronto verpflichtet.
 Vielleicht um so etwas wie Dankbarkeit zu zeigen, aber ganz sicher um auf der gleichen Bühne zu stehen wie seine Idole, sagte John Lennon sofort zu.


Dieses Live-Album, wurde im Varsity Stadium in Toronto / Kanada mitgeschnitten .
 Der alte Freund aus Hamburger Beatles-Tagen Klaus Voormann stand als Bassist sofort zur Verfügung. Ergänzt wurde die "Plastic Ono Band" um Eric Clapton (zu dieser Zeit schwer heroinabhängig) als Leadgitarrist und dem Yes-Schlagzeuger Alan White.
 Zwei Fragen musste Lennon für sich klären: Was soll gespielt werden? Und: Wie soll das überhaupt gehen? Schließlich hatte diese Formation noch nie zusammen gespielt. So wurde während des Fluges im hinteren Teil der Maschine geprobt, und zwar hauptsächlich Standards, die jeder kannte. Alan White trommelte mit seinen Drumsticks auf einem Sitz, Lennon und Clapton spielten auf ihren Gitarren und Voormann auf seinem Bass - allesamt unverstärkt und vom ohrenbetäubenden Lärm der Triebwerke begleitet.
(Passagen entnommen von Ex-Beatles)