Montag, April 17, 2017

19.Todestag von Linda McCartney-gestorben am 17.April 1998

----------------------------------------------------

Linda Louise McCartney
geb. Eastman, gesch.See
* 24. September 1941 in New York
† 17. April 1998 in Tucson, Arizona










Linda Eastman wuchs als 2 älteste mit ihrem Bruder John (*1939) und den Schwestern Laura (*1947) und Louise jr(*1950) in Scarsdale auf.

Ihre Eltern sind jüdisch-amerikanischer Herkunft.
Ihr Vater, Lee Eastman, betrieb eine Anwaltskanzlei. Seine Kunden kamen vorwiegend aus der Musikszene und bildenden Künsten.
Die Familie mütterlicherseits stammte aus Cleveland und besaß dort mehrere Kaufhäuser.
Nach der High School und dem Tod ihrer Mutter 1962 zog Linda Eastman nach Arizona.

Dort begann sie ein Studium in Kunst und Geschichte, brach es aber relativ schnell wieder ab. Sie heiratete am 18 Juni 1962 Melvin See,einen Geologen ( er nahm sich 2000 das Leben)und brachte am 31.Dezember 1962 ihre erste Tochter Heather Louise zur Welt.
1965 erfolgte die Scheidung.
Ende 1965 zog Linda Eastman zurück nach New York.
Sie nahm eine Stelle als Empfangsdame bei der Zeitung „Town and Country“ an. Da die Zeitschrift einmal die Rolling Stones auf ihrem Cover abgebildet hatte, wurde die Zeitung vom Management der Band zum Presseempfang anlässlich der Vorstellung des neuen Albums eingeladen. Weil Eastman als Empfangsdame u.a. die Aufgabe hatte, alle eingehenden Briefe ohne namentlich aufgeführten Empfänger zu öffnen, fielen ihr die Einladung und der Presseausweis in die Hände. Sie steckte beides ein und nahm diesen Termin wahr. Da kein Hotel die Rolling Stones zu diesem Ereignis beherbergen wollte, hatte die Band ein Schiff gemietet. Das erwies sich allerdings als zu klein, um die Heerscharen an Reportern und Fotografen aufzunehmen. Deswegen entschieden die Verantwortlichen, dass die Fotografen an Land zu bleiben hatten. Eastman schaffte es durch ihre Hartnäckigkeit und die Fürsprache von Mick Jagger, auf das Boot zu kommen. Das sollte ihr Durchbruch als Fotografin werden, ihre Bilder waren schon bald sehr begehrt. Eastman gab ihre Arbeit als Empfangsdame auf und wurde freie Fotografin.
Bei dem Fototermin zum „Sgt. Pepper's“-Album traf Eastman Paul McCartney. McCartney selber wurde allerdings erst in dem Restaurant „Bag o' Nails“ auf sie aufmerksam. Eastman hielt sich dort zusammen mit den Animals auf, und er lud sie und die Band in ein anderes Lokal ein.




McCartney und Eastman heirateten am 12. März 1969. Sie haben drei gemeinsame Kinder, Mary (* 1969), Stella (* 1971) und James (* 1977).
Eastman schränkte das Fotografieren ein und begann sich mehr mit der Musik zu beschäftigen. Sie fing an, Keyboard zu spielen und zu singen und gründete zusammen mit McCartney 1971 die Band Wings. Eastmans einziges Soloalbum „Wide Prairie“ wurde postum im November 1998 veröffentlicht.
Eastman war seit ihrer Jugend eine strenge Vegetarierin.



Durch sie wurde McCartney ebenfalls zum Vegetarier. Eastman brachte mehrere Bücher zum Kochen vegetarischer Gerichte heraus.







Sie gründete ein Unternehmen für vegetarische Fertigprodukte und setzte sich für den Tierschutz ein.
Ihr zu Ehren wurde eine Episode der US-Serie „Die Simpsons“ gewidmet.




QuelleWikipedia,Photo:Press