Samstag, Mai 20, 2017

Astrid Kirchherr zum 79.- geboren am 20.Mai 1938 in Hamburg


Sie schloss 1960 ihr Studium an der Meisterschule für Mode, Textil Grafik und Werbung (heute Department Design der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) und wurde 1959 Assistentin von Reinhart Wolf. 1960 wurde sie von ihrem damaligen Freund Klaus Voormann in den Kaiserkeller in Hamburg mitgenommen, wo sie die Beatles – damals noch mit Pete Best am Schlagzeug – traf. Von Kirchherr stammen die ersten professionellen Fotos der Beatles, die sie damals von ihnen machte.
Sie verliebte sich in Stuart Sutcliffe, dem sie die erste Pilzkopffrisur (Englisch: mop-top) schnitt. John Lennon lachte zwar erst über die Frisur, passte sich danach aber den anderen an.
Später arbeitete sie als freie Fotografin und wurde vom Stern angestellt, um die Beatles 1964 bei den Dreharbeiten zu Yeah Yeah Yeah zu fotografieren.
Heute lebt Astrid Kirchherr in Hamburg. Sie war zweimal verheiratet und hat keine Kinder.
In dem Kinofilm Backbeat, der von den Anfängen der Beatles handelt, spielt die Figur Astrid Kirchherr eine bedeutende Rolle.


Quelle:Wikipedia Photos:Astrid Kirchherr