Donnerstag, April 01, 2010

Paul McCartney rockt drei Stunden im Hollywood Bowl


Sir Paul McCartney musste am Dienstag (30. März 10) den Beginn seines mit Hochspannung erwarteten Konzerts im Hollywood Bowl in Los Angeles verschieben, nachdem tausende Fans noch beim Einlass waren.
Die Sitze in der Arena waren noch halb leer, als der ehemalige Beatles-Star um 19.30 Uhr mit dem ausverkauften Gig beginnen sollte, da Konzertbesucher beim Eingang warten mussten, damit ihre Tickets von nur wenigen Angestellten der Veranstaltungsstätte kontrolliert werden konnten.
 Die Show begann 45 Minuten später, aber McCartney stellte sicher, dass er das Warten wert war - er eröffnete das Konzert unter freiem Himmel mit dem passenden Song "Venus And Mars Rock Show", in dem er singt "rock 'n' roll at the Hollywood Bowl". Fast drei Stunden lang hielt er die 18.000 Fans mit kraftvollen Darbietungen von Beatles-, Wings- und Solo-Klassikern wie "Yesterday", "Eleanor Rigby" und "Lady Madonna" am Rocken, so die US-Zeitung "Los Angeles Times".



Author WENN Photo:Press