Freitag, August 23, 2013

John Lennon soll geklont werden

Au Backe! Aus der DNA eines Zahns von John Lennon († 40) will ein kanadischer Zahnarzt einen Klon der Beatles-Legende erschaffen.
 
2011 hatte Michael Zuk einen Backenzahn von John Lennon ersteigert – für satte 23.000 Euro. Seinen irren Klon-Plan will er nun mit der Hilfe von Experten umsetzen, teilte er in einer Pressemitteilung mit. Sogar eine eigene Webseite hat er für sein Projekt eingerichtet.
 
 
„Wenn Wissenschaftler Mammuts klonen können, sollte John Lennon als Nächster dran sein“, sagt der Beatles-Fan und Backenzahn-Besitzer.
 
Seinen kostbaren Schatz habe er an ein US-Labor übergeben, in dem Forscher jetzt herausfinden sollen, wie aus dem DNA-Material ein Baby-Beatle entstehen könnte.
 
Den verfaulten Zahn hatte sich Lennon in den Sechziger Jahren selbst gezogen und zum Entsorgen an seine Haushälterin übergeben, die ihn aber an ihren Sohn weitergab. Seither war der Zahn immer wieder in die Schlagzeilen geraten – unter anderem als Aushängeschild einer Kampagne gegen Mund-Krebs.
Für seine Fans bis heute schmerzlich: Am 8. Dezember 1980 wurde Lennon von dem geistig verwirrten Marc Chapman (58) vor seinem Haus in New York erschossen.
 
Quelle:Bild.de