Montag, Oktober 30, 2017

Montag, Oktober 23, 2017

Mittwoch, Oktober 18, 2017

Vor 50 Jahren Premiere von Wie ich den Krieg gewann in London- am 18.Oktober 1967

Die Premiere fand am 18.Oktober 1967 im Londoner Pavilion statt.


John und George trugen psychedelische Jacken wobei Paul und Ringo normale Anzüge trugen. Die Handlung spielt während des Zweiten Weltkriegs. Schauplätze sind das Ausbildungslager in England, Nordafrika und Deutschland.

Erzählt wird die Geschichte des unfähigen, aber übereifrigen britischen Offiziers Lt. Ernest Goodbody. Dieser wird zu Beginn des Films bei der Überquerung des Rheins von seinen Leuten im Stich gelassen und gerät in Gefangenschaft.









Er freundet sich mit dem kommandierenden deutschen Offizier an und erzählt diesem seine Geschichte.



Im Rückblick erfährt der Zuschauer, wie Goodbody seine militärische Ausbildung erlebt und wie ihm sein Trupp von „Musketeers“ unterstellt wird. Ein Trupp, der nicht viel von ihm und seinen Fähigkeiten hält und absolut unmotiviert ist.
Nach der Ausbildung wird Goodbody mit seinen Männern nach Nordafrika geschickt, wo er den absurden Befehl erhält, hinter den deutschen Linien eine Oase ausfindig zu machen und dort ein Cricket-Feld anzulegen. Auf dem Weg zur Oase fallen einige seiner Soldaten. Das Feld wird schließlich mehr schlecht als recht angelegt, um dann kurz von einem General betrachtet zu werden, der sofort weiterfährt.
Nächster Schauplatz ist die Front in Westeuropa, wo Goodbody fast den gesamten Rest seiner Einheit in Kampfhandlungen verliert.
Der Film ist nun bei Goodbody in der Gefangenschaft angekommen und er verhandelt mit dem deutschen Offizier, der für die Sprengung einer Rheinbrücke verantwortlich ist, über den Preis für die Brücke. Man einigt sich auf eine Summe, Goodbody schreibt einen Scheck aus, und die Brücke wird nicht gesprengt. Alliierte Truppen erreichen die Brücke, und der deutsche Offizier wird von einem Panzer überrollt. Goodbody quittiert dies mit der Bemerkung, dass der Scheck sowieso geplatzt wäre.



(Auszug Wikipedia)


Beatle John Lennon spielt Private Gripweed ebenfalls dabei Roy Kinnear der schon in Help! mitspielte.

Montag, Oktober 16, 2017

Montag, Oktober 09, 2017

John (wäre 77)und Sean wird (42) Geburtstag 9.Oktober 1940 und 1975


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
John Winston Ono Lennon geboren am 9.Oktober 1940 in Woolton/Liverpool,UK
ermordet am 8.Dezember 1980 in New York,USA

Mutter:
Julia Stanley (1914-1958)

Vater:
Alfred Lennon (1912-1976)

Geschwister
3 Halbschwestern(Mutter)
2 Halbrüder(Vater)

Verheiratet/geschieden
Cynthia Powell
23.August 1962-8.November 1968

Yoko Ono
12.März 1969 bis zu seinem Tod.

Kinder
 Julian Lennon geboren 1963 am 8.April in Liverpool- Mutter Cynthia Lennon.

Sean Taro Ono Lennon geboren 1975 am 9.Oktober in New York -Mutter Yoko Ono.

Stieftochter
Kyoko aus Yokos -Dritte Ehe mit Anthony Cox.
Johns wichtigsten Alben waren:
1970-Plastic Ono Band
1971-Imagine
1972-Sometime in NewYork City/Live Jam
1973-Mind Games
1974-Walls And Bridges
1980 Double Fantasy
und posthum
1983 Milk And Honey

wichstigste Video oder DVDs waren:

Imagine-The Film(Videoclips)1972
Imagine The Movie-Doku über sein Leben 1988
John Lennon Video Collection (Videoclips)
Lennon Legend (Videoclips)
Sweet Toronto -Konzert von 1969
Live At the MSG 1972(One to One Concert)
Bed In 1969
Year of Peace
Wie ich den Krieg gewann-Spielfilm 1967
John Lennon vs. US
LennoNCY
----------------------------------
Sean Taro Ono Lennon geboren am 9.Oktober 1975 in New York
Sean Lennon veröffentlichte 2 Alben Into The Sun 1998 und Friendly Fire 2006

Außerdem veröffentlichte er noch andere Alben unter seinem Namen oder mit Anderen Musiker.



Donnerstag, Oktober 05, 2017

Paul McCartney bringt nochmal 8 Alben unter dem Capitol Label auf dem Markt Mitte November


+++++++++++++++++++++++
Color Versions

Capitol wird am 17 November 8 Alben von Paul McCartney 3 (and Wings 5 ) in 3 Formate wiederveröffentlichen.

CD
180gram Heavyweight vinyl
Limited Edition Coloured vinyl.

Ohne Bonus Beiträge


01-McCARTNEY:
02-RAM
03-BAND ON THE RUN(Wings)
04-VENUS AND MARS(Wings)
05-WINGS AT THE SPEED OF SOUND(WINGS)
06-McCARTNEY II
07-TUG OF WAR
08-PIPES OF PEACE

Dienstag, Oktober 03, 2017

Rock Legende Tom Petty mit 66 Jahren gestorben



Mit Songs wie „American Girl”, „Free Falin'”, oder „I Won't Back Down” wurde Tom Petty zum Star. Der Ausnahmemusiker galt als einer der großen Rock'n'Roll-Rebellen. Jetzt ist er im Alter von 66 Jahren gestorben.


Der US-Musiker Tom Petty ist tot. Petty sei am Montag (Ortszeit) im Alter von 66 Jahren in Los Angeles gestorben, bestätigte sein Management der Deutschen Presse-Agentur. Medienberichten zufolge hatte Petty am Sonntag in seinem Haus in Malibu einen Herzstillstand erlitten. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.


Petty hatte seit den 70er Jahren solo und mit seiner Band Tom Petty & the Heartbreakers Welterfolge gefeiert. Songs wie „American Girl”, „Free Falin’”, „Refugee” oder „I Won’t Back Down” wurden zu Hits. Erst vor wenigen Tagen war die Band in Los Angeles aufgetreten, zum Abschluss eienr großen Tour, mit der sie ihr 40. Jubiläum gefeiert hatten.


Für November waren zwei Konzerte in New York angekündigt. Die Tour war als Abschiedstournee angekündigt gewesen. Aber in den Ruhestand wolle er nicht gehen, hatte Petty dem „Rolling Stone” gesagt. „Ich brauche etwas zu tun, sonst tendiere ich dazu, zu Hause zu nerven.”

Petty nahm zahlreiche Platten auf, bekam unter anderem einen Grammy und gemeinsam mit den Heartbreakers einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame. Er stand mit berühmten Kollegen wie George Harrison oder Ringo Starr auf der Bühne.(B.Z.)