Freitag, April 17, 2009

Beatles-Museum bleibt in Halle




Das Beatles-Museum bleibt für mindestens zehn weitere Jahre an seinem angestammten Platz in Halle. Darauf hätten sich am Donnerstag der Betreiber des Museums und Vertreter der Stadt verständigt, teilte ein Sprecher der Stadtverwaltung mit. Der dazu notwendige Vertrag soll bis zum Jahresende fixiert und durch Ausschüsse bestätigt sein. Wegen eines offenen Mietvertrages für das Haus, in dem das Museum untergebracht ist, hatte zwischenzeitlich die Stadt Magdeburg ihr Interesse am Beatles-Museum bekundet.
Das Beatles-Museum in Halle wird jährlich von etwa 18 000 Musikfans besucht. Auf drei Etagen und einer Gesamtfläche von 600 Quadratmetern werden etwa 2500 Exponate ausgestellt. Das entspricht nach Museumsangaben etwa einem Fünftel der Ausstellungsstücke, der Rest befindet sich in Depots. Das Museum befand sich vor der Eröffnung in Halle im Jahr 2000 zehn Jahre lang in Köln.


Quelle: Photo BM Halle