Sonntag, April 18, 2010

Ringo Starr: Vatikan soll sich lieber um Pädophilievorwürfe kümmern


Ex-Beatle Ringo Starr lässt die Vergebung des Vatikans völlig kalt. Vor wenigen Tagen hatte die offizielle Zeitung des Vatikans "L’Osservatore Romano" bekannt gegeben, den Fab Four, 40 Jahre nach der Auflösung, das lasterhafte Leben samt Gotteslästerung zu vergeben.
Besonderen Aufruhr löste das damalige Statement Lennons aus, die Beatles wären größer als Jesus. Starr lässt sich durch die Absolution der katholischen Kirche aber nicht beeindrucken und sagte spinner.com: „Hat der Vatikan nicht gesagt wir wären satanisch? Und sie haben uns trotzdem vergeben?“ Außerdem fügte der 69-jährige in Bezug auf die aktuellen Pädophilie-Vorwürfe gegen katholische Priester hinzu, dass der Vatikan im Moment wohl wichtigeres zu tun hätte, als über die Beatles zu reden.

Quelle:motor.de Photo:Press