Donnerstag, Juni 17, 2010

Öl-Pest: PAUL McCARTNEY spricht von Schande

Quelle lieblingsstars.com


WASHINGTON – Die Öl-Krise im Golf von Mexiko bleibt nach wie vor ungelöst. Inzwischen äußern sich aber immer mehr Promis zu besagter Katastrophe. So zum Beispiel Paul McCartney. Er sagte: “Viele von uns denken, das ist eine Schande. Ich denke, die Tatsache, dass so was überhaupt passieren kann und die Leute, die dafür verantwortlich sind, noch nicht einmal in der Lage sind, das Ganze zu lösen, ist eine Schande.” Ob Paul McCartney nun aber BP boykottieren wird, ist nicht klar. Dies tun aber viele seiner Kollegen. So zum Beispiel die “Backstreet Boys” und “Korn”. Lenny Kravitz kündigte an, den Opfern der Katastrophe helfen zu wollen.