Montag, Juni 11, 2012

Vor 10 Jahren heiratete Paul mcCartney zum 2 Mal die jüngere Heather Mills am 11 Juni 2002

Auf dem irischen Schloss Leslie gaben sich der Musiker und das 34-jährige behinderte Ex-Model am Dienstag (11.06.2002) das Ja-Wort.
Die prominentesten Hochzeitsgäste waren Ex-Model Twiggy, der frühere Beatles-Produzent George Martin und die Popstars Bono, Phil Collins und Dave Gilmore von Pink Floyd. Der einzige noch lebende andere Beatle, Ringo Starr, flog mit seiner Frau, dem ehemaligen Bond-Girl Barbara Bach, per Privatjet aus Monaco nach Belfast und ließ sich von dort aus in einem Mercedes mit abgedunkelten Scheiben zum Schloss chauffieren. Er wollte während des Gottesdienstes ein selbst verfasstes Gedicht vorlesen.
Für die englische Presse war es die spektakulärste Hochzeit des Jahres, auch oder gerade weil es innerhalb der Familie McCartney wegen der Vermählung krachte. 1998 war Pauls erste Frau Linda gestorben, mit der er 29 Jahre verheiratet war und mit der er drei Kinder hat. Seine Kinder waren alles andere als begeistert, dass ihr Vater nun wieder heiratete. Und auch noch eine Frau, die seine Tochter sein könnte. Heather hätte sich an ihn rangeschmissen, „wie eine Gottesanbeterin auf Beutezug“, sagte Stella McCartney über ihre neue Stiefmutter. Heather Mills konterte: „Wenn ich wegen des Geldes hinter jemandem her wäre, würde ich mir einen Reicheren suchen.“ Damals kannte sie aber offenbar nicht den genauen Kontostand ihres Geliebten. Denn Paul McCartney ist immerhin Englands erster Pop-Milliardär.

2003 kam Tochter Beatrice zur Welt 2008 liess sich Paul von Ihr scheiden und musste 32 Millionen Euro zahlen.