Montag, März 27, 2017

Paul McCartney arbeitet an einer neuen Platte


Der Musiker arbeitet endlich wieder an neuer Musik. Ihm fällt es allerdings schwer, mit anderen Künstlern zusammenzuarbeiten, da keiner so gut ist wie John Lennon.


Von seinem Produzenten, der unter anderem an Adeles Album ’25‘ gearbeitet hat, zeigt sich der 74-Jährige begeistert. Seine einzige Sorge sei, dass er Angst habe, die Leute könnten vermuten, er habe Greg gewählt, weil er gerade so angesagt wäre.


‚BBC 6 Music‘ erzählt er: „Ich arbeite an meinem Album. Es macht so viel Spass. Ich bin mittendrin. Ich arbeite mit einem Produzenten, mit dem ich schon vor zwei Jahren einen Song für einen Animationsfilm gemacht habe. Danach hat er mit Beck zusammengearbeitet und den Preis für das Album des Jahres gewonnen. Mit Adele bekam er den Song und das Album des Jahres verliehen und wurde zum Produzenten des Jahres gewählt. Es liegt auf der Hand, dass ich Bedenken habe, dass die Leute denken, ich könnte ihn nur gewählt haben, weil er gerade so erfolgreich ist. Ich habe ihn aber genommen, weil er sehr musikalisch ist und es grossartig ist, mit ihm zusammenzuarbeiten.“ 


Über seine weiteren Pläne gibt der Musiker preis: „In ein paar Wochen gehe ich nach Japan um in Tokyo ein paar Konzerte zu geben. Ich freue mich riesig drauf. Ich mache genau das, was ich liebe. Ringo sagt immer, „Das ist, was wir tun.'“


Der ‚Let It Be‘-Hitmacher hat allerdings nicht verraten, ob es auf seinem neuen Album Kollaborationen geben wird. Er meint, dass trotz seiner Duette mit Kanye West, Rihanna, Michael Jackson und vielen mehr niemand besser wäre als sein ehemaliger Bandkollege John Lennon. Er sagt: „Das ist eine Tatsache. Ich habe mit niemanden zusammen bessere Songs geschrieben als mit John. Trotzdem bin ich an der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern interessiert.“(Quelle People Magazine)