Dienstag, Oktober 27, 2009

John Lennons Jugendjahre als Film -Nowhere Boy

An Filmbiografien über die Beatles mangelt es nicht. Ein neues Werk widmet sich nun der Jugendzeit des 1980 bei einem Attentat ums Leben gekommenen John Lennon. Die charakterlichen Prägungen des Musikers vor seinem Aufstieg zum Massenidol stehen dabei im Vordergrund.



Wie das Branchenmagazin The Hollywood Reporter am 29. August 2008
berichtet, trägt das Filmprojekt den Arbeitstitel "Nowhere Boy". Sam Taylor Wood, die zuletzt mit ihrem Kurzfilm "Love You More" beim Filmfestival Cannes für Furore sorgte, ist als Regisseurin der Lennon-Biografie vorgesehen.



Die Dreharbeiten sollen an Originalschauplätzen in Lennons Heimatstadt Liverpool stattfinden. Im Mittelpunkt der Handlung steht die freudlose Jugend des späteren Musikers, der bei Mutter und Tante aufwächst. Der Lieblosigkeit seiner Verwandten entkommt der einsame Teenager, indem er sich der Musik hingibt. Lennons ambivalentes Verhältnis zu Frauen wird in "Nowhere Boy" ebenso thematisiert wie die Jugendfreundschaft mit seinem späteren Bandkollegen Paul McCartney. Wer die Rolle John Lennons übernehmen wird, steht noch nicht fest.


Quelle Photo:Press

-------------------------------

Nachtrag vom 16.März 2009:
Aaron Johnson spielt in dem geplanten John Lennon-Biopic "Nowhere Boy" den jugendlichen Lennon.
Der wuchs zunächst bei seiner Tante Mimi (Kristin Scott Thomas) auf, bevor seine Mutter zurückkommt. Matt Greenhalgh schrieb das Drehbuch.

Der Titel "Nowhere Boy" ist vom Beatles-Song "Nowhere Man" abgeleitet.
Nachtrag 20.Oktober
---------------------







Photos von Firstshowing.net