Donnerstag, April 29, 2010

McCartney: "Es war ein Segen, dass die Beatles sich nie wiedervereinten


Sir Paul McCartney ist froh, dass die Beatles sich nie wieder zusammentaten - es hätte ihr Vermächtnis verdorben. Die Fab Four erwogen nach ihrer Trennung im Jahr 1970, sich wieder zusammenzutun, bis zu John Lennons Tod ein Jahrzehnt später. McCartney hält es aber für einen "Segen", dass sie es nie geschafft haben, wieder zusammen ins Studio zu gehen. McCartney zur britischen Zeitschrift "Q": "Es gab an bestimmten Punkten ein bisschen Reden über die Beatles. Was zu passieren pflegte, war, dass drei von uns Lust drauf hatten und dann vielleicht George oder John oder ich nicht. Auf eine Art war es ein Segen.
Wir hatten es gemacht, warum es verderben?
Ob es nun gottgegeben war oder nicht, diese vier Menschen waren eine ziemlich gute Mischung."
Quelle:Pro7 Photo:Press