Freitag, Juni 04, 2010

Heather Mills war keine schlimme Chefin


Sie stritten um Diskriminierung, schlechte Manieren und die Kosten für eine Brustvergrößerung - Heather Mills und ihr ehemaliges Kindermädchen trugen vor Gericht einen bizarren Streit aus. Nun hat die Ex-Frau von Paul McCartney die amtliche Bestätigung: Sie hat alles richtig gemacht.



London/Ashford - Heather Mills bekam 2008 bei der Scheidung von Ex-Beatle Paul McCartney eine Abfindung von umgerechnet etwa 32 Millionen Euro. Kindermädchen Sara Trumble, die damals auf die heute sechsjährige Tochter von Hills und McCartney aufpasste, verdiente 260 Pfund (312 Euro) pro Woche.





Da kann man sich schon mal um Geld streiten. Und so verklagte Trumble, 26, ihre ehemalige Chefin Mills wegen Diskriminierung und schlechter Behandlung auf Schadensersatz. Die Nanny sagte vor Gericht, Mills habe sie ausgebeutet, unterbezahlt, schikaniert. Sie sei "unverschämt und grässlich" gewesen.



Als Model und Millionärin Mills, 42, am Freitag von ihrem Mauritius-Urlaub nach London zurückkehrte, präsentierte sie den wartenden Fotografen ihr breitestes Grinsen. Anlass waren nicht etwa die romantischen Tage mit ihrem Freund, sondern ihr Triumph in dem Prozess. Kurz zuvor hatte das Gericht in Ashford in der englischen Grafschaft Kent sein Urteil bekanntgegeben: Mills habe alles richtig gemacht. Die Richter wiesen die Klage von Trumble ab. Mills muss keinen Schadensersatz zahlen.



Mills hatte während der drei Verhandlungstage unter Tränen berichtet, sie habe das Kindermädchen wie eine Tochter behandelt, doch diese wolle nur ihr Geld. Die Frauen seien gut befreundet gewesen, bis Trumble im Jahr 2008 Mills um 4000 Pfund für eine Brustvergrößerung gebeten habe.



Von April 2004 bis September 2008 hatte Trumble auf Beatrice, die Tochter von Mills und McCartney, aufgepasst. Kurz nach der Kündigung posierte sie in Unterwäsche für einen Fotografen in London - mit den neuen Brüsten, die sie nach eigenen Angaben mit einem Bankkredit finanziert hat.

Quelle:Spiegel online Photo:Press