Mittwoch, Juni 02, 2010

Paul McCartney bekommt den Gershwin-Preis für sein Lebenswerk

Ex-Beatle McCartney wird für seine Verdienste um die Popmusik ausgezeichnet. Gefeiert wird mit einem Konzert im Weißen Haus, im Beisein von Barack Obama.

Nach fast fünfzig Jahren im Showgeschäft erhält Sir Paul McCartney nun den renommierten Gershwin-Preis für seine Verdienste um die Popmusik. Vergeben wird dieser Preis jährlich von der „Library of Congress“, die so etwas wie die Nationalbibliothek der USA ist.
 Der 67jährige McCartney befindet sich in guter Gesellschaft: Bisher wurde der Preis dem amerikanischen Songwriter Paul Simon und der Motown- und Poplegende Stevie Wonder verliehen.
Quelle:http://news.suite101.de Photo:Press




Zur Erinnerung an George und Ira Gershwin

Der Preis soll an die legendären Songschreiber George und Ira Gershwin erinnern und das Lebenswerk von Musikern auszeichnen, die im weiten Feld der populären Musik Außergewöhnliches geleistet haben. Allein im Hinblick auf McCartneys Schaffen als Mitglied der Beatles scheint dieser Preis schon gerechtfertigt. James Billington von der Library of Congress spricht in seiner Begründung vom „unauslöschlichen und transformativen Effekt“ McCartneys auf die Popmusik.