Mittwoch, Juni 29, 2011

Am 26.August wird der Film Deep End mit Jane Asher auf DVD/BlueRay Disc erscheinen



Restaurierte und weltweite Erstveröffentlichung des ewigen und kontroversen Spielfilmklassikers aus dem Jahre 1970 von Meisterregisseur Jerzy Skolimowski
mit Ex-Freundin von Paul McCartney ( inclusive Nacktszenen)

Bonusmaterial: 
Exklusiv produziertes Making of, Audiokommentar mit Regisseur Jerzy Skolimowski, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
Fotos Koch Media

Dienstag, Juni 21, 2011

So will Beatle Paul seine Nancy zur Frau nehmen

   Anfang Mai überraschte Paul McCartney (69) mit der Nachricht, dass er zum dritten Mal heiraten wird. Seine Langzeit-Freundin Nancy Shevell (51) hat das geschafft, womit niemand mehr gerechnet hätte. Denn wer hätte gedacht, dass der Ex-„Beatle“ nach dem Tod seiner großen Liebe Linda und dem schmutzigen Scheidungskrieg mit seiner zweiten Ehefrau Heather Mills (43) noch einmal vor den Traualtar treten würde? Doch die Liebe zu der New Yorker Geschäftsfrau scheint stärker zu sein als alle Zweifel dieser Erde.
 

Nun sind die ersten Details über die Traumhochzeit nach außen gedrungen. Wie das Magazin „Hello“ berichtet, wird das Paar seine Liebe nur im kleinsten Kreis zelebrieren. Vor den Augen von engen Freunden und der Familie werden sich Paul und Nancy ewige Liebe und Treue schwören. Nach der standesamtlichen Trauung bitten die Brautleute ihre Gäste zum Empfang in die Hamptons, heißt es. Dort soll bei einem fleischlosen Menü dann ausgiebig gefeiert werden.

Glaubt man „Hello“, wird Nancys 19-jähriger Sohn aus erster Ehe beim Jawort ebenso anwesend sein wie Pauls Kinder Heather (48), Stella (39), Mary (41) und James (33). Auch seine siebenjährige Tochter Beatrice aus der Ehe mit Heather Mills soll an den Feierlichkeiten teilnehmen. Die Braut wird dem Bericht zufolge übrigens ein einfaches, aber elegantes Kleid tragen – womöglich sogar von ihrer zukünftigen Schwiegertochter Stella McCartney entworfen. Schließlich ist Nancy Shevell ein großer Fan von Stellas Arbeit als Designerin.

Nur eine Frage bleibt weiterhin unbeantwortet: Wann wird die Traumhochzeit von Paul McCartney und Nancy Shevell stattfinden? Anfang Mai gab sich die Braut noch geheimnisvoll und verriet lediglich, dass es diesen Sommer so weit sein werde, und zwar „bald“. Wir dürfen also gespannt sein, wann der Ex-„Beatle“ seine schöne Verlobte zur dritten Mrs. Paul McCartney macht.
 
Quelle:Bunte.de
 

Vor 45 Jahren nahm John den Song She Said She Said auf

In diesem Lied setzt sich Lennon mit einer LSD-Erfahrung auseinander.
Angeregt wurde er zum Text des Stücks 1965 von einem Gespräch mit Peter Fonda, der – unter dem Einfluss von LSD – davon sprach “I know what it’s like to be dead(Ich weiß wie es ist tot zu sein)…”, so Lennon in seinem Interview im Musikmagazin Rolling Stone 1970. Als letztes Stück für Revolver wurde She Said She Said innerhalb von sechs Stunden am letzten Tag der Sessions aufgenommen. Da Paul McCartney nach einem Streit mit den anderen Beatles das Studio vorzeitig verlassen hatte, musste George Harrison den Basspart einspielen.(Wiki)

Montag, Juni 20, 2011

25 Jahre Paul Live at the Prince's Trust 10 Anniversary Concert am 20 Juni 1986

Yesterday and Today erschien mit 2 Covers am 20 Juni 1966 in Amerika


Orginal Cover Robert Whittaker geschossen am 11 Juni 1966
erschien am 20 Juni 1966 in Mono und Stereo

<>
<>
 
<>
 
<>
<>
1
Drive My Car (US mono mix)
0:02:26
2
I’m Only Sleeping (US mono mix)
0:02:58
3
Nowhere Man (mono mix)
0:02:40
4
Dr. Robert
0:02:14
5
Yesterday (mono mix)
0:02:02
6
Act Naturally (mono mix)
0:02:27
7And Your Bird Can Sing0:02:02
8If I Neded Someone0:02:19
9We Can Work It Out (mono mix)0:02:10
10What Goes On (mono mix)0:02:45
11Day Tripper (mono mix)0:02:37


<>
<>
<>
 
<>
<>
<>
<>
<>
 
<>
<>
<>
1
Drive My Car
0:02:55
2
I’m Only Sleeping (US stereo mix)
0:02:58
3
Nowhere Man
0:02:40
4
Doctor Robert (US stereo mix)
0:02:55
5
Yesterday
0:02:04
6
Act Naturally (stereo mix)
0:02:29
7
And Your Bird Can Sing (stereo mix)
0:01:58
8
If I Needed Someone (stereo mix)
0:02:19
9
We Can Work It Out
0:02:10
10
What Goes On (stereo mix)
0:02:45
11
Day Tripper (US stereo mix)
0:02:37

Sonntag, Juni 19, 2011

Musiker Clarence Clemons gestorben

Clarence Clemons, der langjährige Saxophonist der E Street Band von Bruce Springsteen, ist tot. Der 69-Jährige sei am Samstagabend (Ortszeit) gestorben.

Fast 40 Jahre war Clemons der musikalische Wegbegleiter von Bruce Springsteen und tourte auch mit Ringo Starr  Ende der 80ziger., der dessen Verlust als "unermesslich" betrauert. "Er liebte sein Saxophon, er liebte die Fans, und er gab jeden Abend alles, wenn er auf die Bühne ging.
Clemons war am 12. Juni in seinem Haus in Florida nach einem Schlaganfall zusammengebrochen.  Komplikationen führten nun zum Tod seines langjährigen Freundes.



Quelle:Tagesschau.de


Freitag, Juni 17, 2011

Das Album Magical Mystery Tour 1971 und 1976 erschienen

 

Seite 1

Magical Mystery Tour (Lennon/McCartney)
The Fool on The Hill (Lennon/McCartney)
Flying (Lennon/McCartney/Harrison/Starkey)
Blue Jay Way (Harrison)
Your Mother Should Know (Lennon/McCartney)
I Am the Walrus (Lennon/McCartney)* Orginal EP

Seite 2

Hello, Goodbye (Lennon/McCartney)
Strawberry Fields Forever (Lennon/McCartney)
Penny Lane (Lennon/McCartney)
Baby You’re a Rich Man (Lennon/McCartney)
All You Need Is Love (Lennon/McCartney) *Singles
 

Mittwoch, Juni 15, 2011

Harry Nilsson wäre 70 geworden geboren am 15.Juni 1941

Harry Nilsson * als Harry Edward Nelson III
geboren am 15. Juni 1941 in Brooklyn                                              gestorben am † 15. Januar 1994



Vater, Harry Edward Nilsson, jr., verließ die Familie 3 Jahre später.
Harry wuchs bei seiner Mutter Bette Nilsson und bei seiner jüngeren Halbschwester auf. Sein jüngerer Bruder Drake wurde, als man regelmäßig nach Kalifornien oder wieder zurück nach New York fuhr, bei Familienangehörigen oder Freunden gelassen. Die Familie war von einer Reihe von Verwandten und Stiefvätern umgeben. Ein Verwandter, dessen Einfluss auf Harry sich als bedeutsam erweisen sollte, war sein Onkel John, ein Mechaniker aus San Bernardino in Kalifornien, der ihm Gesangsunterricht gab.
Wegen der schlechten finanziellen Situation seiner Familie musste Nilsson früh selbst arbeiten gehen; so war er etwa beim Paramount-Theater in Los Angeles tätig. Als das Paramount-Theater um 1960 dichtmachte, bewarb er sich bei einer Bank, wobei er, entgegen den Tatsachen, angab, er sei Oberschulabsolvent - tatsächlich hatte er den Schulbesuch nach der 9. Klasse abgebrochen. Er zeigte großes Geschick im Umgang mit Computern, die damals gerade erste Anwendung im Bankenbereich fanden. Dabei war er letztlich so gut, dass die Bank ihn behielt, auch nachdem sie herausfand, dass er bei der Bewerbung die Unwahrheit gesagt hatte.


Nilsson unterschrieb 1967 bei RCA-Victor und veröffentlichte ein Album, Pandemonium Shadow

Show,
1968 folgte auf Pandemonium Shadow Show das Album Aerial Ballet mit Nilssons Version von Fred Neils Song Everybody's Talkin. Der Song, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein eher kleinerer Hit war, wurde ein Jahr später bekannt, als er im Film Asphalt-Cowboy gespielt wurde; Nilsson brachte der Song den ersten Grammy ein. Aerial Ballet beinhaltete auch Nilssons Version von dessen eigener Komposition One, ein Song, der es später durch die Three Dog Night bis an die Spitze der Charts schaffte. Nilsson erhielt damals auch den Auftrag, den Titelsong der ABC-Fernsehserie The Courtship of Eddie's Father zu schreiben und zu spielen. Das Ergebnis war Best Friend, das sehr beliebt war, von Nilsson allerdings nie auf einer Platte veröffentlicht wurde.

Nilssons nächstes Album, Harry (1969), war sein erstes, das in den Charts zum Erfolg wurde. Er erreichte mit der Single auch die Top 40 mit I guess the Lord must be in New York City - der Song war übrigens ursprünglich als Titelsong für Asphalt-Cowboy gedacht. Während in diesem Album Nilsson noch vorwiegend als Songwriter auftrat, beinhaltete seine raffinierte Wahl der Vorlagen für seine Cover-Versionen diesmal einen Song, Simon Smith and the Amazing Dancing Bear, eines damals wenig bekannten Songschreibers namens Randy Newman. Nilsson war von Newmans Talent so beeindruckt, dass er das gesamte nächste Album Newmans Kompositionen widmete, wobei Newman selbst im Hintergrund das Piano spielte, während Nilsson den Gesang übernahm. Das Ergebnis, Nilsson Sings Newman (1970), war zwar kommerziell enttäuschend, wurde aber vom Stereo Review zur Aufnahme des Jahres gekürt und brachte für Newmans Karriere einen deutlichen Schub. Nilssons nächstes Projekt war ein Zeichentrickfilm, The Point!, den er zusammen mit dem Regisseur Fred Wolf schuf und der 1971 bei ABC im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Nilssons Song-Album zu The Point! wurde gut aufgenommen und brachte eine Hit-Single hervor: Me and my Arrow. Ende 1971 ging Nilsson mit dem Produzenten Richard Perry nach England, um ein Album aufzunehmen, das das erfolgreichste in Nilssons Karriere werden sollte. Nilsson Schmilsson enthielt drei stilistisch sehr unterschiedliche Hit-Singles. Die erste war eine Cover-Version von Badfingers Without You in einem sehr emotionalem Arrangement und dazu passenden aufsteigenden Vokalpassagen, eine Leistung, für die Nilsson seinen zweiten Grammy erhielt. Die zweite Single war Coconut, eine Calypso-Nummer, in der drei Darsteller auftraten: der Erzähler, die Schwester und der Doktor, die alle von Nilsson in jeweils eigener Stimmlage gesungen wurden. Von dem Song bleibt besonders der Refrain Put de lime in de coconut, and drink 'em both up im Gedächtnis. Dieser Song wurde seither in vielen anderen Filmen, Werbeclips und sogar in einer Folge der Simpsons verwendet. Die dritte Single, Jump into the fire, war rauer, lauter Rock 'n' Roll, zu dem ein Drum-Solo von Derek and the Dominos, Jim Gordon und der Bass von Herbie Flowers gehörte. Nilsson legte nicht lange darauf (1972) Son of Schmilsson nach, das veröffentlicht wurde, während das letzte Album noch in den Charts war. Abgesehen von dem Problem, mit sich selbst konkurrieren zu müssen, hat Nilsson dadurch, dass er bei dieser Veröffentlichung seiner Direktheit und Derbheit keine Zügel anlegte, einige seiner früheren, eher konservativen Fans verschreckt. Zeilen wie I sang my balls off for you, baby (deutsch etwa: Baby, ich hab mir für dich die Eier aus dem Leib gesungen), Roll the world over/ And give her a kiss and a feel und das berüchtigte You're breaking my heart/ You're tearing it apart/ So fuck you (Du brichst mein Herz, reißt es auseinander, also leck mich am Arsch) hat sich Nilsson weit von seinen frühen Arbeiten entfernt. Dennoch verkaufte sich das Album gut und die Single Spaceman war ein Hit in den Top 40.

Diskographie


  • Spotlight on Nilsson (1966)




  • Pandemonium Shadow Show (1967)




  • Aerial Ballet (1968)




  • Skidoo (soundtrack) (1968)




  • Harry (1969)




  • Nilsson Sings Newman (1970)




  • The Point! (1971)




  • Aerial Pandemonium Ballet (1971)




  • Nilsson Schmilsson (1971)




  • Son of Schmilsson (1972)




  • A Little Touch of Schmilsson in the Night (1973)




  • Son of Dracula (1974)




  • Pussy Cats (1974)




  • Duit on Mon Dei (1975)




  • Sandman (1976)




  • ...That's the Way It Is (1976)




  • Knillsson (1977)




  • Flash Harry (1980) (nicht veröffentlicht in den USA)




  • Papa's Got a Brown New Robe (1994) (unveröffentlicht)






  • Er war ein enger Freund von John Lennon und Ringo Starr.


    Er traf auch Paul McCartney 
    John produzierte sein Album Pussycat 1974.
    Im gleichen Jahr spielte Ringo Starr in seinem Film Son of Dracula mit.


    Quellle:Wikipedia Deutsch

    Dienstag, Juni 14, 2011

    John Lennon-Signiertes DF Album versteigert

    Das Album, das den Titel 'Double Fantasy' trägt, war eines von vielen denkwürdigen Stücken der Pop-Geschichte, die bei der Auktion für insgesamt fast 570.000 Euro den Besitzer wechselten.

    Unter den anderen Stücken, die gestern, 14. Juni, in London unter den Hammer kamen, eine Karte, die von dem Beatles-Sänger Sir Paul McCartney signiert wurde, versteigert.

    Quelle TIK Online

    Samstag, Juni 11, 2011

    5 Jahre The Beatles- Love wurde in Las Vegas gefeiert

     Sir Paul McCartney, Yoko Ono und Sohn  Sean Lennon, Olivia und Sohn Dhani Harrison, Sir George und Giles Martin trafen mit Freunden und Familie zusammen, um die Beatles-Show LOVE im The Mirage Hotel und  Casino in Las Vegas zu feiern .
    Sir Paul McCartney samt Verlobte

                                                                   Yoko Ono und Sohn  Sean,

                                                             Olivia und Sohn Dhani Harrison,
     

    Sir George und Sohn Giles Martin
    Außerdem feierten der Präsident und CEO des Cirque du Soleil  Daniel Lamarre, der LOVE Direktor Dominic Champagne und der Artistic Guide Gilles St-Croix  gemeinsam mit prominenten Freunden und Familie im The Mirage Hotel & Casino in Las Vegas das 5-jährige Jubiläum von "The Beatles LOVE" des Cirque du Soleil.
    Ringo Starr tourt derzeit in Europa und schickte eine Videobotschaft, die bei der Show vor mehr als 2.000 Besuchern ausgestrahlt wurde.
    Ringo Starr sagte: "George Harrison und Guy Laliberte haben sich einmal bei einer Party unterhalten, und das Ergebnis ist noch immer aktuell. Das ist für mich einer dieser magischen Momente. George, der die Idee an Apple weitergab, wäre sehr erfreut über das Resultat, und John sicherlich auch. Wie könnte es auch anders sein, ich meine, das ist wirklich eine ausgezeichnete Show."
    Prominente wie Slash, T-Pain, Rosanna Arquette, Patricia Arquette, Gayle King, Criss Angel, The Killers, Marcia Gay Harden und Mark McGrath befanden sich ebenfalls unter den Besuchern.

    Bei der Sonderveranstaltung zum 5. Jubiläum am Mittwoch, 8. Juni waren 19 Mitglieder der ursprünglichen Besetzung unter den 70 Mitwirkenden, und die Vorführung endete mit einem Überraschungsauftritt von Sir Paul McCartney, Yoko Ono, Olivia Harrison, Sir George und Giles Martin, Dominic Champagne, Gilles St-Croix und Daniel Lamarre beim Finale von "All You Need is Love".
    Nach der Veranstaltung gab es noch eine Backstage-Feier, bei der Paul, Yoko, Sean, Olivia, Dhani, Sir George, Giles sowie die Artisten anwesend waren.
    Bei der exklusive After-Party am Pool des The Mirage waren auch Paul McCartneys DJ Chris Holmes sowie Danger Mouse und Elijah Wood anwesend, und der mit dem GRAMMY(R)-Award ausgezeichnete Violinist Joshua Bell und der Pianist Frankie Moreno gaben eine Version von "Eleanor Rigby" zum Besten. Ausserdem gab es einen Überraschungsauftritt von der Besetzung von "Zumanity, The Sensual Side" des Cirque du Soleil.
    Sir Paul McCartney erklärte: "Wie ich schon bei den Proben zu der Show 2006 zu George Martin sagte: Was für mich an diesem ganzen Prozess so merkwürdig ist, ist dass es mir so wenig vorkommt, wenn ich daran zurückdenke, wie ich diese Dinge geschrieben habe, ein bisschen Gitarre, ein bisschen Klavier, ein bisschen Papier und ein bisschen Bleistiftgekritzel auf der Rückseite eines Umschlags, Sgt. Pepper oder so etwas. Das hat so klein angefangen, und sehen Sie, was jetzt daraus geworden ist. Es ist unglaublich."
    Yoko Ono Lennon sagte: "John wäre begeistert von dem Erfolg von LOVE nach 5 Jahren. Ich denke, er wäre sehr stolz darauf, wie schön und erfolgreich seine Musik durch die Zusammenarbeit der Beatles und des Cirque du Soleil dargeboten wird. Die Mitglieder der Beatles-Familie treffen sich zu diesem Anlass in Las Vegas, und ich freue mich sehr, hier zu sein."
    Olivia Harrison erklärte: "George wäre so stolz und glücklich gewesen, zum fünften Geburtstag dieser tollen Show in Las Vegas hier zu sein. Dhani und ich möchten in Georges Namen Guy und allen Freunden dafür danken, dass wir es so weit gebracht haben, und natürlich auch den einzigartig talentierten Artisten und dem ganzen Team, das so hart gearbeitet hat, damit diese Show gelingen konnte. Wir freuen uns schon darauf, in fünf Jahren wieder hier zu sein."

    Sir George Martin sagte: "Die Musik der Beatles gehört zur besten des ganzen letzten Jahrhunderts. Generation um Generation entdecken Kinder sie neu. Es ist genauso, wie wenn wir fragen würden, warum ist Gershwin zeitlos? Die Musik ist Teil ihrer Geschichte. Deshalb bleibt sie bestehen."
    Auch Giles Martin äusserte sich: "´Within You and Without You´ ist eine meiner Lieblingsszenen in LOVE. Musikalisch war dies das erste Element, das uns zu dem inspiriert hat, was wir in der Darbietung zu erreichen versucht haben. Eine Vorführung bezieht immer das Publikum mit ein - Menschen kommen zusammen, und es passiert etwas Unerwartetes, Kreatives und Fröhliches - genau das wollten wir bei LOVE erreichen."
    Dominic Champagne erklärte: "Die Beatles weit mehr als nur Songs und Musik. Sie haben der Welt ein Lächeln und einen Kuss geschenkt, und wir halten uns an den Händen und tanzen rund um Freiheit, Frieden und Liebe... Jeden Abend nach der Vorführung spüre ich das. Niemand möchte das Universum, das sie mit ihrem Talent geschaffen haben, verlassen. Teil des Zaubers zu sein, ist ein wahres Privileg."
    Daniel Lamarre meinte: "Es ist ein Privileg für den Cirque du Soleil, mit den Beatles zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit diesem Team kreativ tätig zu sein war für uns alle vom Cirque eine wunderbare Erfahrung. Aus Beatles-Fans wurden so Partner der Beatles... Dies ist eine der schönsten Erfahrungen für uns vom Cirque du Soleil."

    Freitag, Juni 10, 2011

    McCartney und McCartney II am 10 Juni im Handel


    Die  McCartney und McCartney II  Alben sollen  am 10. Juni erscheinen.

    Standard 1 CD Edition
    Special 2 CD Edition
    Deluxe 2 CD + DVD + Limited Edition Numbered Book
    180 Gram Double Vinyl
    Digital Download







    CD 1 - Remastered Album
    1. The Lovely Linda
    2. That Would Be Something
    3. Valentine Day
    4. Every Night
    5. Hot As Sun / Glasses
    6. Junk
    7. Man We Was Lonely
    8. Oo You
    9. Momma Miss America
    10. Teddy Boy
    11 Singalong Junk
    12. Maybe I'm Amazed
    13. Kreen-Akrore


    CD 2 - Bonus Audio Tracks
    1. Suicide [Out-take]
    2. Maybe I'm Amazed [From One Hand Clapping]
    3. Every Night [Live At Glasgow, 1979]
    4. Hot As Sun [Live At Glasgow, 1979]
    5. Maybe '’m Amazed [Live At Glasgow, 1979]
    6. Don't Cry Baby [Out-take]
    7. Women Kind (Demo) [Mono]


    DVD - Bonus Film
    1. The Album Story
    2. The Beach
    3. Maybe I'm Amazed Music Video
    4. Suicide [from One Hand Clapping]
    5. Every Night [Live at Concert for the People of Kampuchea]
    6. Hot As Sun [Live at Concert for the People of Kampuchea]
    7. Junk [MTV Unplugged]
    8. That Would Be Something [MTV Unplugged]

    ------

    Standard 1 CD Edition
    Special 2 CD Edition
    Deluxe 3 CD + DVD + Limited Edition Numbered Book
    180 Gram Double Vinyl
    Digital Download



    CD 1 – Remastered Album
    1. Coming Up
    2. Temporary Secretary
    3. On The Way
    4. Waterfalls
    5. Nobody Knows
    6. Front Parlour
    7. Summer’s Day Song
    8. Frozen Jap
    9. Bogey Music
    10. Darkroom
    11 One Of These Days

    CD 2 – Bonus Audio 1
    1. Blue Sway [With Richard Niles Orchestration]
    2. Coming Up [Live At Glasgow, 1979]
    3. Check My Machine [Edit]
    4. Bogey Wobble
    5. Secret Friend
    6. Mr H Atom / You Know I'll Get you Baby
    7. Wonderful Christmastime [Edited Version]
    8. All You Horse Riders/Blue Sway

    CD 3- Bonus Audio 2 (DELUXE 3 CD – 1 DVD EDITION ONLY)
    1. Coming Up [Full Length Version]
    2. Front Parlour [Full Length Version]
    3. Frozen Jap [Full Length Version]
    4. Darkroom [Full Length Version]
    5. Check My Machine [Full Length Version]
    6. Wonderful Christmastime [Full Length Version]
    7. Summer's Day Song [Original without vocals]
    8. Waterfalls [DJ Edit]


    DVD – Bonus Film
    1. Meet Paul McCartney
    2. Coming Up Music Video
    3. Waterfalls Music Video
    4. Wonderful Christmastime Music Video
    5. Coming Up [Live at Concert for the People of Kampuchea]
    6. 'Coming Up' [taken from a rehearsal session at Lower Gate Farm, 1979]
    7. Making the Coming Up Music Video
    8. Blue Sway
    Quelle paulmccartney.com





    Laut Flyer sind die nächsten Venus And Mars und Ram sowie At The Speed of Sound und Wings Over America.

    Donnerstag, Juni 09, 2011

    Hall Of Fame zeigt Beatles Austellung in Cleveland/Ohio

    Die  Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland hat am Mittwoch die umfangreichste Ausstellung von Beatles-Devotionalien eröffnet.
    Unter den etwa 70 Gegenständen sind viele, erstmals öffentlich ausgestellt .


    Es  befinden sich das von Paul McCartney handgeschriebene Arrangement für den Song "Birthday" und George Harrisons gestreifter Anzug, den er auf der US-Tour 1966 darunter.

    Desweiteren sind Gitarren von John Lennon und George Harrison ausgestellt.
    Auch das  Schlagzeugfell mit dem Beatles-Logo kann man bestaunen, das zum Schlagzeugset gehörte, auf dem Ringo Starr spielte, und in der Ed Sullivan Show 1964 im US-Fernsehen auftrat.

    Die Rock Hall of Fame wird gerade überholt und soll 2012 komplett renoviert sein.
    Die Beatles-Ausstellung gehört zu den neuren  Teil des Museums.

    Photos :Press

    Montag, Juni 06, 2011

    Heute vor 20 Jahren

    Zum 5.Todestag von Billy Preston gestorben am 6 Juni 2006

    Billy Preston (* 2. September 1946 in Houston, Texas; † 6. Juni 2006 in Scottsdale, Arizona)

    Mit den Beatles spielte Preston auf ihren Alben Let It Be und Abbey Road. Beim letzten Auftritt der Beatles auf dem Dach des Apple-Hauses in der Londoner Savile Row spielte er das E-Piano. Die Zusammenarbeit setzte er mit den einzelnen Beatles (außer Paul McCartney ) auf ihren Solopfaden fort auf John Lennon's Album Plastic Ono Band  1970 und nahm 1971 am Konzert für Bangladesh und 2002 am Concert for George in der Royal Albert Hall teil.(Wikipedia Source*)
    Außerdem brachte er beim Beatles Label APPLE einige Platten raus.



    Am 21. November 2005 fiel er in Folge hohen Blutdrucks und Komplikationen wie Nierenversagen ins Koma, aus dem er nicht mehr erwachte.

     Er starb am 6. Juni 2006

    Donnerstag, Juni 02, 2011

    Ringo Starr will Reunion mit McCartney

    Ringo Starr hat Sir Paul McCartney einen Platz in seiner All-Starr Band angeboten.


    Wie der Schlagzeuger der Beatles verrät, hat er sich an seinen einzig verbliebenen ehemaligen Bandkollegen gerichtet, um ihm vorzuschlagen, wieder gemeinsam Musik zu machen.

    "Jedes Mal, wenn ich eine Band zusammenstelle, frage ich Paul und verspreche, dass er wie jeder andere auch zwei seiner Lieder spielen darf. Aber er hat scheinbar nie Zeit", beschwert der Drummer sich.

    Auch an Beatles-Gitarrist George Harrison, der 2001 verstarb, habe er sich einst mit der Idee, seine Gruppe zu ergänzen, gewandt. Dieser habe ihm allerdings gesagt: "Ringo, dann musst du mir aber das ganze Geld überlassen!"

    Bei einer jüngsten Pressekonferenz kündigte Starr außerdem an, mit dem Rest seiner All-Starr Band, die außerdem aus Edgar Winter, Gary Wright, Rick Derringer, Richard Page, Wally Palmar und Gregg Bissonette besteht, erneut auf Europa-Tournee gehen zu wollen, da ihm seine momentane Konzertreihe so gut gefalle. "Wir wurden angesprochen: 'Wollt ihr durch Europa touren?' Also warum nicht", gibt der 70-Jährige bekannt und erklärt, warum er auch in seinem Alter noch nicht die Lust am Leben auf Tour verloren hat: "Ich mach das, weil es das ist, was ich tue. Dies ist immer noch der Traum, den ich als 13-Jähriger verfolgt habe."

    Quelle:Gala.de

    Rolling Stones Drummer Charlie Watts wird 70

    Anthology Music am 10 Juni bei iTunes downloadbar


    Am 10 Juni kann man außer den Alben Anthology 1 bis 3( Sowie als Gesamt Box) auch  Anthology Highlights downloaden.


    außerdem im Programm die Songs mit Tony Sheridan und Star Club Songs

    Die Anthology-Musiksammlung* besteht aus drei Teilen, die im iTunes Store jeweils 19,99 Euro kosten. Wer gleich alle drei Teile auf einmal kaufen will, kann mit der Komplettsammlung, dem Anthology Box Set* für 49,99 Euro, etwas Geld sparen – und als Bonus eine Mini-Dokumentation enthält.
    Auch die einzelnen drei Anthology-Teile erhalten als iTunes LP zusätzliches Bildmaterial der Original-Anthology-Alben von Klaus Voormann. Wer nicht alle 155 Titel haben möchte, kann für 12,99 Euro auch eine aus 23 Titeln bestehende “Anthology Highlights”-Sammlung kaufen.
    Die Anthology-Sammlung besteht aus drei Doppelalben, die sich aus Live-Aufnahmen, Demo-Material und Studio-Sessions der Band zusammensetzen. Neben bis 1995 und 1996 unveröffentlicht gebliebenen Aufnahmen enthält die Sammlung auch die John-Lennon-Titel “Free as a Bird” und “Real Love”, die der 1980 verstorbene Beatle im Jahr 1977 als Demos aufgenommen hatte. George Harrison, Paul McCartney und Ringo Starr gaben den Aufnahmen 1995 den nötigen Feinschliff, so dass sie Teil der Sammlung werden konnten.
    Schon jetzt ist über iTunes* ein Trailer zu den Anthology-Alben als Streaming-Video erhältlich.
     Auch können sich Beatles-Fans die 50 Minuten umfassende englischsprachige Radio-Show “Meet the Beatles” kostenlos als Stream über iTunes anhören.

    Quelle:mac-news.de

    Mittwoch, Juni 01, 2011

    Ringo Starr Live

    Vor 30 Jahren erschien Somewhere in England am 1.Juni 1981 in Amerika


    Aufgenommen zwischen Oktober 1979 und September/November 1980 und Februar 1981


    Blood From A Clone
      Unconsciousness Rules 
     Life Itself 
    ( mit Paul und Linda sowie Denny Laine im Hintergrund)

     Baltimore Oriole 
      Teardrops 
     That Which I Have Lost 
     Writing's On The Wall
     Hong Kong Blues 
      Save The World


    Am 5 Juni in England erschienen