Dienstag, April 10, 2012

STELLA MCCARTNEY: „Meine Mutter zu verlieren, war ein harter Schlag“

Vor beinahe 14 Jahren erlag Paul McCartneys Ehefrau Linda ihrem Krebsleiden. Nun spricht ihre Tochter Stella McCartney ganz offen über den Verlust der geliebten Mutter.

Stella McCartney (heute 40) war 27 Jahre alt, als ihre geliebte Mutter ihrem Krebsleiden erlag. Am 17. April jährt sich Linda McCartneys Todestag zum 14. Mal. Nun sprach Stella in einem Interview ganz offen über den Verlust der wichtigsten Person ihres Lebens und wie sie seither ihr Leben meistert.
„Meine Mutter zu verlieren, war ein harter Schlag“, gesteht die Designerin im Gespräch mit dem britischen „Interview“-Magazin. „Seit meine Mama gestorben ist, fühle ich mich wie ein anderer Mensch. Als würde ich ein Schiff steuern, mit meinem Ehemann an meiner Seite, und wir führen unsere vier Kinder durch ungewisse Wasser“, gibt sich die 40-Jährige nachdenklich. „Ich habe das Gefühl, ich wäre ich mittendrin. Ich meine, im Auge des Sturms.“


So ehrlich und offen hat sich die Tochter von „Beatles“-Legende Paul McCartney (69) noch nie geäußert. Wie schwer es für sie sein musste, ihre geliebte Mutter gegen den Brustkrebs kämpfen und am Ende verlieren zu sehen, kann man nur erahnen. Doch gemeinsam mit ihrem Ehemann Alasdhair Willis hat es Stella McCartney geschafft, die schwere Zeit zu verarbeiten und sich mit ihren vier Kindern Miller, Beckett, Bailey und Reiley ein schönes Leben aufzubauen.

Auch ihr Papa Paul ist wieder glücklich. Der Musiker heiratete im Oktober 2011 seine Freundin Nancy Shevell.
 
Quelle:Bunte.de