Mittwoch, Mai 16, 2012

Ringo Starr: "Ich habe meine Beatles Fotos verlegt!"

Ärgerlich: Ringo Starr, der in den Anfangsjahren der Beatles zahlreiche Fotos hinter den Kulissen schoss, weiß nicht mehr, wo diese sind. "Ich wünschte, ich wüsste es. Es hat mehrere Umzüge gegeben, und da passieren solche Dinge eben."

In den Anfangsjahren der Beatles gab es ebenso viele Fotos vom rauchenden Ringo wie vom fotografierenden. Starr war so etwas wie der inoffizielle Backstage-Fotograf. Er knipste zum Beispiel bei den Proben zum heute legendären Auftritt in der "Ed Sullivan Show" und beim Herumblödeln am Set von "Help!" im Jahr 1965. Klingt super. Den Haken an der Sache verriet er kürzlich den US-Kollegen im Interview: "
Ich weiß nicht, wo sie sind. Ich wünschte, ich wüsste es. Es hat mehrere Umzüge gegeben, und da passieren solche Dinge eben."


Starr hat die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben, die Bilder eines Tages doch noch zu finden. Ähnlich war es, als er vor rund zehn Jahren eine Schachtel mit Postkarten seiner Bandkollegen fand, die dann 2004 im Buch "Postcards From The Boys" erschienen. "Ich fand eine Schachtel im Regal und dachte nur: 'Was zum Henker ist das denn?'", erinnert sich Starr. "Und dann war sie voller Postkarten. Zu der Zeit bin ich gerade mal wieder umgezogen. Meine damalige Sekretärin hatte die Postkarten in diese Schuhschachtel gesteckt. So fand ich heraus, dass ich sie überhaupt noch habe. Man weiß also nie: Vielleicht finde ich irgendwann eine weitere Schachtel mit meinen alten Fotos."

Quelle rollingstone.de