Donnerstag, Februar 21, 2013

Trauerfeier für Tony Sheridan am 11 März



NDR/RB-Fernsehen

Sonnabend, 23. Februar 2013, 01.00-02.00 Uhr

Zur Erinnerung an Tony Sheridan

Vinyl - Die Tony Sheridan Story (Teil 1 und Teil 2)

Paul McCartney nannte Tony Sheridan einst seinen "Lehrer". Zu Beginn der 60er wohnte der Engländer nicht nur mit den Beatles in Hamburg in einer gemeinsamen Wohnung, sondern er brachte den Jungs auch die Feinheiten des Gitarrespiels bei.

In der Radio Bremen-Reihe "Vinyl" gewährt der Engländer Einblicke in das intime Umfeld der Beatles und erzählt erstaunliche Rockgeschichten, warum er nie Bandmitglied der Fab Four wurde, sondern lieber mit Eddie Cochran auf Tournee ging und dass Angus Young (AC/DC) als Kind bei ihm die Griffe gelernt hat.

Tony Sheridan verstarb am 16. Februar 2013 in Hamburg.

Erstsendung: 19. und 26. Oktober 2008 auf Radio Bremen TV

Sonntag, Februar 17, 2013

Tony Sheridan gestorben



Nach Informationen von NDR 90,3 starb er im Alter von 72 Jahren am Sonnabend in der Asklepios-Klinik in Hamburg-Barmbek.

Facebook Seite für weitere Infos...

Als Teenager tauschte Sheridan die Geige gegen die Gitarre

Geboren wurde Anthony Esmond O'Sheridan McGinnity am 21. Mai 1940 im englischen Norwich als Sohn eines Iren und einer Engländerin. Bereits früh lernte er das Geigespielen und "tauschte als Teenager die Geige mit der Gitarre", wie auf der Homepage des Künstlers zu lesen ist. Mit 16 Jahren gründete er die Band The Saints, mit der er ein Jahr später nach London zog. Dort wurde er innerhalb von kurzer Zeit ein gefragter Musiker und ging mit verschiedenen Gruppen auf Tour.

George Harrison und John Lennon lernten bei Sheridan Gitarre spielen

.1960 verschlug es ihn mit The Jets nach Hamburg, wo die Musiker im Kaiserkeller auf der Großen Freiheit gefeiert wurden. Die Band zog es zurück nach England - Sheridan hingegen gefiel es so gut in der Hansestadt, dass er blieb und die hiesigen Clubs rockte. Als Solo-Sänger trat er im "Top Ten" auf der Reeperbahn auf, begleitet von unterschiedlichen Bands. Eine bestand aus fünf jungen Liverpoolern - den Beatles, deren große internationale Karriere auf dem Kiez begann.
Nicht nur auf der Bühne, sondern auch in der Freizeit verbrachten sie viel Zeit gemeinsam, "George Harrison und John Lennon erlernten so einige Techniken und Kniffe auf der Gitarre von ihm", heißt es auf Sheridans Homepage.

.Die erste gemeinsame Platte mit Titeln wie "My Bonnie", "The Saints", "Why" und "Cry For A Shadow" nahmen sie 1961 auf - eine LP, für die Sheridan später eine Goldene Schallplatte erhielt. Auch im legendären "Star Club" sorgten Sheridan und die Beatles schon bei der Eröffnung für ausverkauftes Haus.

Vietnam-Erfahrung als Einschnitt

1967 ging er als US-Truppenbegleiter nach Vietnam - ein Einschnitt in Sheridans Leben, der in der Folge sowohl persönlich als auch musikalisch zu bemerken war. Mit Bildern von Gewalt und Krieg im Kopf kehrte der Musiker auf der Suche nach Sinn und sich selbst nach Deutschland zurück. Er wandte sich spirituellen Themen zu und spielte nunmehr unplugged. Blues und Folk prägten den Stil seiner Soloauftritte, bei denen er rund um die Welt bejubelt wurde. 1982 wurde Sheridan zum Sannyasin, einem hinduistischen Mönch, geweiht und erhielt den Namen Swami Prabhu Sharan.

Zuletzt lebte Sheridan nördlich von Hamburg


.Mit Konzerten war er weiterhin rund um den Globus erfolgreich und versuchte sich auch als Schauspieler in der ZDF-Krimireihe "Stubbe". 2008 erhielt er in "Wertschätzung seiner einzigartigen und herausragenden Leistung für die Musik und insbesondere für die weltweite Karriere der Beatles" den Lifetime Award des internationalen Labels Universal Music.
 Tony Sheridan lebte  mit seiner vor kurzem verstorbenen  Ehefrau Anna in Seestermühe (Kreis Pinneberg) nördlich von Hamburg. Immer wieder stand er als Sänger für Beatles-Revivals und für Benefiz-Konzerte auf der Bühne. Im Dezember wurde bekannt, dass er wegen einer schweren Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert wurde.


Source:NDR Bilder Press Schiffler

Montag, Februar 11, 2013

Doppel CD I Saw Her Standing There am 25 Februar 2013

Für 13,99 bei jpc.de zu bestellen oder zZ noch 9,99 bei Amazon.de



Disc 1

 1. My Bonnie 2.41*
2. Skinny Minnie 3.07
3. Whole Lotta Shakin' Goin' On 2.09
4. I Know Baby 2.56
5. You Are My Sunshine 2.26
6. Ready Teddy 2.00
7. The Saints 3.18*
8. Hallelujah, I Love Her So 2.08
9. Let's Twist Again 2.40
10. Sweet Georgia Brown 2.27*
11. Swanee River 2.54
12. Top Ten Twist 2.52
13. My Bonnie (German Intro) 2.42*
14. Ich Lieb' Dich So 2.44
15. Der Kiss-Me Song 2.32
16. Madison Kid 2.47
17. Let's Dance 2.33
18. Ya Ya Part 1 &2; 5.10*
19. Sweet Georgia Brown 2.04*
20. Cry For A Shadow 2.24*
21. Why 3.00*
22. Dream Baby 1.59
23. Memphis Tennessee 2.24
24. Please My Postman 2.20
25. Ask Me Why 2.25
26. Besame Mucho 2.41
27. A Picture Of You 2.36
28. What'd I Say (With Gene Vincent) 1.31

Tracks 1-,21 Tony Sheridan &; The Beatles* / Beat Brothers, Tracks 22-24 Teenagers Turn, 7.3.1962, Tracks 25-27 Here We Go, 11.6.1962, Track 28 Cavern Club Summer 1962

Disc 2

1. Money (That's What I Want) 2.17
2. Till There Was You 2.51
3. To Know Her Is To Love Her 2.29
4. Take Good Care Of My Baby 2.21
5. Memphis Tennessee 2.14
6. Sure To Fall (In Love With You) 1.58
7. Crying, Waiting, Hoping 1.57
8. Love Of The World(Loved) 1.46
9. September In The Rain 1.50
10. Besame Mucho 2.33
11. Some Other Guy 2.01
12. Some Other Guy 2.15
13. Kansas City .58
14. Radio Interview 7.17
15. I Saw Her Standing There 3.09
16. One After 909 3.13
17. One After 909 (Alternate Version) 3.18
18. Catswalk 1.24
19. Catswalk (Alternate Version) 1.24
20. Love Me Do (First Version) 2.22
21. PS I Love You 2.02

Tracks 1-10 Decca Demos, Recorded 1.1.1962, Track 11 Cavern Club, 22.8.1962 Tracks 12-13 Cavern Club 5.9.1962, Track 14 The Beatles First Radio Interview, 27.10.1962 Tracks 15-19 Cavern Club, October 1962 (sic) Tracks 20-21 Recorded 4.9.1962 (Ringo Starr, Drums).

Source: Spin CD's


McCartney bekommt Grammy für Kisses Album

Kisses On The Bottom wurde beim Grammy als Best Traditional Pop Vocal Album ausgezeichnet
Der Ex-"Beatles"-Star war wirklich erstaunt, als er während der Preisverleihung erfuhr, wie oft er die Trophäe schon verliehen bekam. Er sagte "Bbc 6 Music": "Um ehrlich zu sein, war es ein großer Schock für mich, zu wissen, dass es 17 waren. Ich zähle nicht mit. Ich nehme an, das ist irgendwie luxuriös - die Leute kennen meine Zahlen besser als ich. Ich denke, dass nicht viele der besten Musiker der Welt Grammys bekommen, er geht nur an ein paar Auserwählte, und zum 17. Mal einer davon zu sein, ist phänomenal."

Samstag, Februar 09, 2013

Stella bekam PETA Award

Zum ersten Mal fand in diesen Tagen die Verleihung der "Vegan Fashion Awards" statt. Dort wurden Designer geehrt, die ihre Mode tierfreundlich und umweltbewusst herstellen. Einen Preis durfte Stella McCartney, 41, mit nach Hause nehmen.


In der Jury saß unter anderem Sadie Frost, 47. Diese sagte im Vorfeld, dass sie begeistert sei bei den Awards teilnehmen zu können und der Tierschutz und die Mode ihre beiden Leidenschaften seien.

"Es ist toll, wie viele Händler und Topdesigner schon Kunst-Leder oder Kunst-Pelze in ihren Kollektionen anbieten und auch die Qualität dieser Stücke überzeugt vollkommen. Diese neuen Fabrikate sind nicht nur tierfreundlicher, sondern schonen zudem noch die Umwelt", so die Exfrau von Jude Law, 40, gegenüber "femalefirst".

Auch Stella gehört zu den Designern, die ihre Stoffe mit Bedacht wählen. Dafür erntete sie von der Tierschutzorganisation PETA viel Lob und konnte sich über einen Award für ihre tolle Schuh-Kollektion freuen.

Quelle:OK Magazine

Mittwoch, Februar 06, 2013

Vor 55 Jahren George Harrison wird Mitglied der Quarrymen 6.Februar 1958

Am 6. Februar 1958 treten "The Quarry Men" (John Lennon, Paul McCartney, Eric Griffiths, Colin Hanton und wohl auch John "Duff" Lowe) treten in Liverpool in der Wilson Hall auf.
Obwohl es verschiedene Versionen darüber gibt, darf mit ziemlicher Sicherheit davon ausgegangen werden, dass es der 6. Februar 1958 war, als George Harrison zum ersten Mal "The Quarry Men" traf.
George Harrison wurde niemals offiziell gefragt, ob er bei den "Quarry Men" mitspielen wolle, sondern er machte seinen Weg zum Mitglied der Band dadurch, dass er bei allen Proben dabei war und immer einsprang, wenn ein Mitglied der Band verhindert war.(Flensburg Kalender)
 
I'd been invited to see them play several times by Paul but for some reason never got round to it before.

I remember being very impressed with John's big thick sideboards and trendy teddyboy clothes. In a way, all that emotional rough stuff was simply a way for him to help separate the men from the boys, I think. I was never intimidated by him. Whenever he had a go at me I just gave him a little bit of his own right back.

Freitag, Februar 01, 2013

Vor 20 Jahren erschien Off The Ground am 1. Februar 1993

Aufgenommen zwischen November 1991  und Juli 1992
In den USA erschien das Album am 9 Februar
 
 
"Off the Ground" – 3:40
"Looking for Changes" – 2:47
"Hope of Deliverance" – 3:22
"Mistress and Maid" – 3:00
"I Owe It All to You" – 4:51
"Biker Like an Icon" – 3:26
"Peace in the Neighbourhood" – 5:06
"Golden Earth Girl" – 3:45
"The Lovers That Never Were" – 3:43
"Get Out of My Way" – 3:32
"Winedark Open Sea" – 5:27
"C'Mon People" – 7:42
Cosmically Conscious
 
Einige der neuen Songs spielte er bei einem Club Konzert im Ed Sullivan Theatre in New York im Dezember 1992

Im November erschien in Deutschland eine Doppel CD mit  unveröffentlichte Songs
the complete Works
 
 

  • 1
  • Long Leather Coat
  • 3:33
  • 2
  • Keep Coming Back To Love
  • 4:59
  • 3
  • Sweet Sweet Memories
  • 4:02
  • 4
  • Things We Said Today (from "Unplugged" session)
  • 3:48
  • 5
  • Midnight Special(from "Unplugged" session)
  • 4:42
  • 6
  • Style Style
  • 5:59
  • 7
  • I Can't Imagine
  • 4:30
  • 8
  • Cosmically Conscious
  • 4:39
  • 9
  • Kicked Around No More
  • 5:25
  • 10
  • Big Boys Bickering
  • 3:19
  • 11
  • Down To The River
  • 3:30
  • 12
  • Soggy Noodle
  • 0:26