Donnerstag, März 07, 2013

Alvin Lee verstorben


 
Bekannt wurde er mit Ten Years After. 1967 gründete Alvin Lee die britische Band, in der er sang und Gitarre spielte. Später trat er auch zusammen mit George Harrison und Ronnie Wood auf. Jetzt starb Lee im Alter von 68 Jahren.
Der Gitarrist Alvin Lee ist tot. Das gab seine Familie auf der Website des Musikers bekannt. Lee sei völlig unerwartet nach einer Routineoperation gestorben, bei der Komplikationen aufgetreten seien. Er wurde 68 Jahre alt.
Lee war vor allem als Mitglied der Blues-Rock-Gruppe Ten Years After bekannt geworden, die in den frühen 1970ern ihre Blütezeit erlebt hatte. Nach Auflösung der Band 1974 stand Lee unter anderem mit Ex-Beatle George Harrison auf der Bühne. Auch mit Ronnie Wood von den Rolling Stones arbeitete er zusammen.
Musikfans in Erinnerung geblieben ist vor allem Lee's Auftritt beim Woodstock-Festival mit dem Song "I`m Going Home". Lee lebte zuletzt in Spanien und hatte erst im vergangenen Jahr noch ein Album veröffentlicht.(N-TV.de)



Nach seiner Trennung von Ten Years After spielte Lee unter diversen Bandnamen wie Alvin Lee &Company oder Ten Years Later. Des Weiteren spielte er auch mit Mick Taylor und George Harrison, der auch auf dem Großteil seiner Soloalben zu hören ist. George Harrison war ebenfalls beteiligt, als Lee 1973, vor der Auflösung seiner Band Ten Years After, mit dem US-amerikanischen Gospelsänger Mylon LeFevre das Album On the Road to Freedom aufnahm. Ebenfalls an den Aufnahmen beteiligt waren Steve Winwood, Tim Hinkley, Ian Wallace, Ron Wood und Mick Fleetwood.(Wiki)