Mittwoch, September 04, 2013

Apple Headquarter wurde verkauft

Satte 10,2 Millionen britische Pfund hat sich der Investor aus dem Nahen Osten das Gebäude, in dem Musikgeschichte geschrieben wurde, kosten lassen. Vier Wochen nur waren die Studios in der bekannten Londoner Baker Street auf dem Markt, bis sich ein williger Käufer fand. So wurden aus den "Apple Records" in London die "Apple Apartments", in die man sich ab Ende des Jahres einmieten kann. Allerdings nur diejenigen, die das nötige Kleingeld haben. Zwischen 750 und 1.150 britischen Pfund soll die Miete für die fünf zur Verfügung stehenden Wohnungen liegen - wöchentlich. Das berichtet der Evening Standard.
Dafür gibt es neben Beatles-Flair und der Gewissheit, seinen Kopf in historischen Gemäuern zu betten, auch jede Menge Style: "Zeitgenössisches Design vermischt mit einem Klecks der Popkultur der Sechziger", heißt es in dem Artikel weiter. Zudem preisen die Investoren ihre renovierten Apartments als "ultimative Fanartikel" an. Ein blaues Banner an der Außenseite des einstigen "Apple Records"-Studios macht auch noch einmal die Verbindung zu John Lennon und George Harrison klar.
Dass sich mit den Beatles immer noch Geld machen lässt, ist nicht erst seit diesem Immobiliendeal klar. Im vergangenen Monat wurde bekannt, dass eine zweite Platte ihrer BBC-Sessions aus den 60ern veröffentlicht werden Soll.(Ampya.com)