Samstag, Februar 27, 2016

Sorge um Yoko Ono

John Lennons Witwe Yoko Ono (83) liegt seit wenigen Stunden in genau dem Krankenhaus, in dem der legendäre „Beatles“-Sänger 1980 an einer schweren Schussverletzung gestorben ist.
Laut der „New York Post“ hatte die japanisch-amerikanische Künstlerin aus ihrem exklusiven New Yorker Apartmenthaus „The Dakota“ selbst den Notruf gewählt, weil sie das Gefühl hatte, einen Schlaganfall erlitten zu haben.


Ein Notarztwagen brachte die Lennon-Muse ins New Yorker „Mount Sinai Roosevelt“-Krankenhaus.

Ihr Sprecher Elliot Mintz gab kurz nach Bekanntwerden der Klinikeinweisung eine erste Entwarnung: „Nach meinem Wissen zeigte sie Symptome einer ernsten Grippe und ihr Arzt meinte, es sei das Beste, sie würde ins Krankenhaus gehen. Es gab keinen Schlaganfall und es bestand keine Lebensgefahr.“



Vor 9 Stunden twitterte Yoko Ono noch: „Veränderung ist immer ein Segen“.

Hoffentlich verändert sich ihr Gesundheitszustand zum Guten!(Quelle:Bild.de)

Update :Yoko Ono ist wieder daheim und es scheint Ihr gut so gehen den Umständen entsprechend...