Dienstag, September 04, 2007

Ringo Starr: Älter aber jünger-Interview






Beverly Hills - Ringo Starr ist mittlerweile 67 Jahre alt, sieht aber wesentlich jünger aus. Schlank, fit und immer zu einem Scherz aufgelegt plauderte der Ex-Beatle im AP-Gespräch in Beverly Hills über das Älterwerden, die Vergangenheit und seine musikalische Gegenwart. In der steht jetzt erstmal eine Werkschau seiner Solokarriere von 1970 bis 2005 an: «Photograph: The Very Best of Ringo Starr» (Capitol).


Im Januar soll ein Album mit neuen Songs folgen - und dann im Sommer vielleicht auch eine Tournee.


Starr ist erfreut darüber, dass seine Plattenfirma nicht nur Songs auf das «Best-of»-Album packte, die bei ihr selbst erschienen sind. «Normalerweise machen sie das nicht», erklärt er. «Es ist eine großartige Repräsentation meines Schaffens in den letzten 400 Jahren geworden.»
Sein persönlicher Favorit ist «Photograph», bei dem ihn sein inzwischen verstorbener Freund und Beatles-Kollege George Harrison tatkräftig unterstützt hatte. «"Photograph" ist schön, eines der besten Lieder, das ich geschrieben habe. Ich habe es mit George Harrison geschrieben, das hat geholfen.

Damals wie heute habe ich ja nur drei Akkorde gespielt. Ich habe diese Lieder geschrieben, sie George gegeben und der hat dann noch zehn Akkorde hineingetan - und alle haben mich für ein Genie gehalten.»
Am 7. Juli ist Ringo 67 Jahre alt geworden und in diesem Sommer jährte sich die Veröffentlichung des legendären Beatles-Albums «Sergeant Pepper"s Lonely Hearts Club Band» zum 40. Mal. «Niemand von uns hat damals daran gedacht, dass diese Platten für die Ewigkeit sind», sagt er. «Wir haben es einfach genossen, sie zu machen.»
Und Musik zu machen ist für ihn immer noch das Entscheidende. «Ich bin immer noch im Rennen, ich mache immer noch Platten, ich spiele immer noch. Vielleicht habe ich morgen einen Hit, wer weiß. Ich habe lange keinen Hit mehr gelandet. Aber vielleicht ist einer auf der nächsten CD.

Wir machen das, um zu spielen.»
Von der Schauspielerei hat er sich dagegen verabschiedet.

«Ich habe entschieden, dass es genug Schauspieler gibt. Ich habe mich wieder auf die Musik konzentriert.»