Dienstag, Januar 05, 2010

HEATHER MILLS-Eistanz auf einem Bein





Paul McCartneys Ex-Frau hat einen Traum: Vor Millionen von Fernsehzuschauern will sie zur besten Promi-Eistänzerin Großbritanniens gekürt werden. Dafür nimmt sie etliche Strapazen in Kauf.


London - Sehr vollbusig, in hautfarbenen Nylons und zitronengelbem Eisfee-Outfit präsentiert sich derzeit Paul McCartneys umstrittene Ex-Frau Heather Mills. Wie die "Daily Mail" berichtet, will die 41-Jährige an der britischen Show "Dancing on Ice" teilnehmen - und natürlich gewinnen.



Eine ganze Reihe von Blessuren habe sie sich bei den Proben für die Show des Sendernetzwerks ITV bereits zugezogen, klagte Mills vor Beginn des Wettbewerbs am kommenden Wochenende. Zwei Rippen- und eine Hüftverletzung könne sie bereits auf ihrem Konto verbuchen, wird sie in der "Daily Mail" zitiert. Da kämen schon mal "Zweifel auf, ob ich die Show machen sollte".



Es sei geradezu sado-masochistisch, überhaupt daran teilzunehmen. Doch jedesmal, wenn der Zweifel sie übermannte, habe sie sich dran erinnert, dass sie sich schließlich für eine gute Sache engagiere. Für ihre Teilnahme an der beliebten Show wird die 41-Jährige rund 55.000 Euro erhalten. Die will sie für wohltätige Zwecke spenden. "Ich sah meine Schlittschuhe und das glitzernde Kostüm und dachte, ich muss das tun."



Tatsächlich beweist Mills Mut, indem sie bei dem körperlich sehr anstrengenden Kürlauf antritt: 1993 verlor sie ihr linkes Bein, nachdem sie von einer Motorradstreife der Polizei angefahren worden war. An manchen Tagen gehe es dem Bein hervorragend, an anderen gar nicht, erklärte die Tänzerin jetzt. Während des Wettkampfs sei es extrem wichtig, das Gewicht beizubehalten, weil sich andernfalls am Amputationsstumpf Blasen bildeten oder Blutungen aufträten.

Es ist nicht die erste Tanzeinlage von Mills. Bereits im Jahr 2007 startete sie im US-Fernsehen bei dem Talentwettbewerb "Dancing With The Stars". Auf die Frage, ob sie nur aus Publicity-Gründen bei "Dancing On Ice" mitmache, erklärte Mills, sie habe die Sendung schon immer sehr gemocht und sei angesprochen worden, als sie eine der Live-Shows besucht hat. "Ich vergesse die Kameras, wenn ich auf dem Eis bin, Gott allein weiß, was dabei rauskommt. Ich freue mich einfach darauf." Sie sei von einem chinesischen Amputierten-Ballett zu ihrem Auftritt inspiriert worden, sagte Mills.



Im britischen Fernsehen präsentierte sich Mills am Montag zusammen mit ihren 13 Mitstreitern, darunter "Boyzone"-Sänger Mikey Graham, der Comedian Bobby Davro und VIP-Arzt Hilary Jones.

Das ehemalige Model war durch den hässlichen Rosenkrieg mit ihrem Ex-Mann, dem Beatle Paul McCartney, in die Schlagzeilen geraten. Die Ehe endete im Mai 2006 nach vier Jahren, rechtskräftig wurde die Scheidung im Mai 2008. Mills erhielt damals eine Abfindung von umgerechnet mehr als 27 Millionen Euro. Außerdem zahlt der Ex-Gatte jährlich knapp 39.000 Euro für die Schulkosten und das Kindermädchen der sechsjährigen Tochter Beatrice.

Quelle:Spiegel Online,Photo:Daily Mail