Montag, Juli 09, 2012

Haste Töne McCartney komponiert für Computerspiel

Die Bungie Studios arbeiten, seit sie die „Halo“-Rechte abgegeben haben, an einer neuen Marke.
Dass der ehemalige Pilzkopf Paul McCartney die Musik für ein Spiel produziert, ist seit Januar bekannt. Am Wochenende twitterte der Komponist ein hochinteressantes Detail: „
Ich bin wirklich aufgeregt, mit Bungie Musik zu machen, dem Studio, das ‚Halo’ entwickelte.“
Dazu veröffentlichte McCartney ein Foto. Es zeigt ihn und Martin O’Donnell, den für Bungie bedeutenden Komponisten.


Aktuell arbeiten die „Halo“-Erfinder an einem Actionspiel-Geheimprojekt mit dem Codenamen „Destiny“. Ob die Musik dafür gedacht ist, fällt allerdings in den Bereich Spekulation. Der Schaffensprozess scheint indes nicht ganz einfach. McCartney hatte in einem Interview mit der Internetseite Zeit Online Anfang 2012 geäußert, sich momentan mit einem Stück für ein Computerspiel „abzuplagen“.

Trotzdem ist er mit Begeisterung bei der Sache: „Ich wurde gefragt, ob ich mir so was vorstellen könne, und fand es spannend. Außerdem ist das ein faszinierender Markt. Ein neues Computerspiel verkauft sich heutzutage ja viel besser als eine neue CD. Und man erreicht eine ganz andere Zielgruppe.“
Quelle:Computerbild.de