Donnerstag, Februar 27, 2014

Paul McCartney erhält NME-Ehrenpreis

 

    Überreicht wurde dem 71-Jährigen der Preis des Magazins New Musical Express (NME) von Blur-Sänger Damon Albarn.

 
Beatles-Legende Paul McCartney ist für seine 50-jährige Musikkarriere ausgezeichnet worden. Der 71-Jährige erhielt am Mittwochabend stehende Ovationen, als er in London einen Spezialpreis als Songwriter entgegennahm. Überreicht wurde ihm die Auszeichnung des einflussreichen Magazins New Musical Express (NME) von Blur-Sänger Damon Albarn.
„Das Tolle am Songschreiben ist, dass Du nicht weißt, wie Du es machst, also kannst Du auch nicht darüber sprechen”, sagte McCartney, der einige der berühmtesten Poplieder aller Zeiten komponierte. Die Beatles spielten 1963 bei der jährlichen Show des NME, wenig später wurde Großbritannien von der Beatlemania erfasst.
 
Quelle:BZ online

Montag, Februar 24, 2014

Macht eine gute Figur im Winterurlaub-Paul McCartney

Paul McCartney stand jeden Tag während seines Winterurlaubs in den französischen Alpen auf seinen Skiern und hatte sogar einen Privatlehrer, der ihm den Sport näher bringen sollte.

Der 71-Jährige schaffte es immer den Abhang hinunter und machte dabei ein gute Figur.



Seine 53-jährige Frau Nancy konnte sich  nicht so recht für das Skifahren begeistern und hat es sich  in der privaten Hütte des Paares gemütlich gemacht.


Donnerstag, Februar 20, 2014

George Harrison Album erschien am 20(US) und 23(UK) Februar 1979




Love Comes To Everyone (wurde später von Eric Clapton gecovert)
Not Guilty (wurde bereits 1968 geschrieben)
Here Comes The Moon
Soft-Hearted Hana
Blow Away
Faster
Dark Sweet Lady
Your Love Is Forever
Soft Touch
If You Believe
George Harrison - Guitars, Vocals & Backing Vocals, Bass on "Faster" Andy Newmark - DrumsWillie Weeks - Bass Neil Larsen - Keyboards, Mini Moog Ray Cooper - Percussion Steve Winwood - Polymoog, Harmonium, Mini Moog & Backing Vocals Emil Richards - Marimba Gayle Levant - Harp Eric Clapton - Guitar Intro, "Love Comes To Everyone" Gary Wright - Oberheim, "If You Believe" Del Newman - String & Horn ArrangementsLee Herschberg, Phil McDonald, Kumar Shankar - Engineers
Phil McDonald - Remix EngineerRecorded & Remixed at F.P.S.H.O.T. Strings Recorded at A.I.R. Studios, London "Soft-Hearted Hanna" is for Non LonghiPorsches by MaltinsHair by Peter Lawson

Mittwoch, Februar 19, 2014

Wonderwall mit Musik von George Harrison als Sammler Ausgabe in den USA und Kanada im März

soll Ende März als Sammler Ausgabe auf DVD/Blu Ray erscheinen

Link hier


Bonus features:
  • Original theatrical version as well as the re-edited Directors Cut, featuring music from the original Wonderwall session never included in the original theatrical release
  • 32-page book from director Joe Massot featuring extensive essays, historical analysis and production history
  • All-new print
  • High-definition restoration by the Pinewood Studios Film Restoration Team
  • Discs: 1Format: NTSC
    Color: Color
    Language: English

    Paul McCartney Weltbester Songwriter

    Sir Paul McCartney wird vom Musikmagazin „NME“ mit dem Songwriter-Award ausgezeichnet. Der 71-Jährige wird damit von seinen Musiker-Kollegen für seine Verdienste um die Popmusik und seinen Einfluss in der Musikindustrie geehrt.




    NME“-Redakteur Mike Williams erklärte: „Wir haben mit den besten Musikern der Welt gesprochen und sie waren sich einig, dass Paul McCartney der weltbeste Songwriter ist. Sein Talent muss gefeiert werden und ich bin unglaublich geehrt, dass ‚NME‘ ihm ‚den  Songwriter Award‘ verleiht.“ Der Preis wird McCartney am 26. Februar 2014 bei der Verleihung der NME Awards in London überreicht.
    Er ist der dritte Gewinner, der bereits vor der eigentlichen Preisverleihung bekannt gegeben wurde.

    Quelle:TIKonline.de

    Samstag, Februar 15, 2014

    Julian Lennon: keine Lust auf Beatles-Party

     

    New York - Julian Lennon gedenkt seines Vaters John Lennon lieber im Stillen



    Der Sohn des 1980 ermordeten Sängers nahm deshalb auch nicht an dem am 27. Januar in Los Angeles veranstalteten Konzert zu Ehren der "Beatles" teil. Zu der "A Grammy Salute To The Beatles"-Party kamen unter anderem Paul McCartney und Ringo Starr, sowie Lennons Witwe Yoko Ono und sein Sohn Sean,sowie Harrison's Witwe Olivia und Sohn Dhani. Julian Lennon hingegen konnte schon dem Gesamtkonzept des Events, das auch im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, nichts abgewinnen. Gegenüber "Brooklynvegan.com" sagte er: "Es wäre das Letzte, was ich tun würde, im Publikum zu stehen, zu klatschen und vor Millionen gefilmt zu werden, während ich bei einer 'Beatles'-Karaoke-Show zusehe."
    Er höre sich die Songs seines Vaters immer gerne an, aber nur im Original und nicht in der Interpretation von anderen Künstlern. Zudem seien solche Shows sehr oberflächlich. "Ich hätte es vorgezogen, in einem Zustand der Reflexion und Wertschätzung zu sein und etwas viel Subtileres zu tun.", so Julian abschließend.(FanLexikon.de)
     
     

    Ringo Starr und George Harrison Help! Jacken werden versteigert

    Die Jacken, die George Harrison und Ringo Starr  im 1965 erschienenen Beatles-Film "Help" wie auch auf dem Cover des gleichnamigen Albums trugen, werden versteigert

     Laut "BBC" wird bei den Kleidungsstücken eine Summe von  rund 60.000 bis 84.000 Euro erwartet.



    Die Jacken stammen aus der Privatsammlung des "Help!"-Regisseurs Richard Lester und kommen am 20. März 2014 unter den Auktionshammer.
     
    Der Leiter der Auktion, Paul Fairweather, dazu: "Wenn es um Beatles-Kleidung geht, muss das der heilige Gral für jeden Beatles-Sammler sein".


    Die Auktion findet im Liverpooler Adelphi Hotel am 20 März statt.

    Freitag, Februar 14, 2014

    Beatles Manager Epsteins Auto wird versteigert

    1964 war selbst für die ruhmreichen Beatles ein besonderes Jahr. In einer April-Woche stammte plötzlich die komplette Top-5 der Single-Charts in den USA von den Pilzköpfen aus Liverpool. Am meisten gefreut hat dies sicherlich Brian Epstein.



    Der damals 30-Jährige war der Manager der "Fab Four" und hatte sich erst im Februar des Jahres einen Neuwagen geleistet: einen Bentley S3.
    Der Edel-Brite mit dem Kennzeichen AJB400B ersetzte Epsteins Bentley S1. Gerade einmal 20 Monate währte die Liaison, denn bereits im Oktober 1965 trennte sich "Mr. 25 Prozent" (eine Anspielung auf seine Manager-Gage) von dem Nobelgefährt mit den typischen Doppelscheinwerfern. Keine zwei Jahre später nahm sich Epstein das Leben.
    Auf seiner "Spring Classics" am 11. März bringt das Auktionshaus Coys nun das wuchtige Beatles-Souvenir unter den Hammer. Hier können die Verehrer von Paul, John, Ringo und George ihren Idolen wiedersprechen: Von wegen "Can’t buy me love". Für gut 85.000 Euro ist man in der Verlosung, so die Prognose.(Autoflotte)

    Mittwoch, Februar 12, 2014

    Heute wäre Peter Eckhorn 75 geworden


    Peter Eckhorn am 12.Februar 1939 in Hamburg geboren war Chef des Top Ten(heute Moondoo), in Hamburg wo die Beatles 1961 mehre Male spielten.
    Er starb am 19.Mai 1978.




    Dienstag, Februar 11, 2014

    Beatles 1.Konzert Auftritt in Washington 11 Februar 1964

    THE BEATLES LIVE AT WASHINGTON COLISEUM, FEBRUARY, 1964

    ROLL OVER BEETHOVEN, FROM ME TO YOU,I SAW HER STANDING MAN, THIS BOY,ALL MY LOVE, I WANNA BE YOUR MAN, PLEASE PLEASE ME, TILL THERE WAS YOU,SHE LOVES YOU, I WANNA HOLD YOUR HAND, TWIST AND SHOUT,LONG TALL SALLY.

    Freitag, Februar 07, 2014

    Vor 50 Jahren-Die Beatles erobern Amerika-7-21.Februar 1964










    Am 7. Februar 1964 treffen die Beatles in den USA ein – sie bleiben dort bis zum 21. Februar. Sie werden von 5.000 kreischenden Fans auf dem John F. Kennedy International Airport begrüßt.





    Jeder Schritt der Beatles wird von Reportern, Fotografen und Fernsehteams verfolgt.




    Mit dabei ein Kamerateam, das eine Dokumentation über den Besuch der Beatles in Amerika filmt.




    Diese Dokumentation wird am 12. Februar in England unter dem Titel "Yeah! Yeah! Yeah! The Beatles in New York" gezeigt.




    Die amerikanische Beatles Merchandising Firma Seltaeb wird von Lizenzanfragen, um Beatles Produkte vermarkten zu dürfen, geradezu überschwemmt.




    Das Beatles-Fieber hat auch die USA erreicht.




    (Flensburg Online)

    Feb.9: Ed Sullivan Show, New York City, New York: The Beatles perform live in front of 728 audience members on the Ed Sullivan Show. An estimated 73 million people watched this show on TV making it one of the highest rated TV shows of all time. They appeared twice on the show, the first half of the show singing All My Loving, 'Till There Was You, and She Loves You; the second half saw the Beatles rip into I Saw Her Standing There and I Want To Hold Your Hand. During rehearsals, a third show was taped for broadcast on Feb. 23, two days after the Beatles have left for England.
    Feb.11: Washington Coliseum Washington D.C.: The Beatles first live concert appearance took place at the Washington Coliseum in Washington, D.C. The Beatles traveled down by train from New York to Washington D.C and were driven to the Shoreham Hotel. The Beatles took the stage at the Coliseum at 8:31 p.m following two other acts, Tommy Roe and the Chiffons. The Beatles performed Roll Over Beethoven, From Me To You, I Saw Her Standing There, This Boy, All My Loving, I Wanna Be Your Man, Please Please Me, 'Till There Was You, She Loves You, I Want To Hold Your Hand, Twist and Shout, and Long Tall Sally. The concert was filmed by CBS for a special closed circuit presentation to be screened at movie theaters on March 14 and 15.
    Feb. 12: Carnegie Hall New York City, New York: The Beatles arrived by train from Washington D.C back to New York to perform two shows at Carnegie Hall. Upon arrival, the Beatles showered and changed before going on to Carnegie Hall for the two 30 minute shows. One show took place at 7:45 p.m., with the other show taking place at 11:15 p.m. Attendance at this concert was 2,900 Beatles fans for each show, with 300 extra seats available for adults. Promoter Sid Bernstien and New York disc jockey Murray the K emceed the show (See Washington Coliseum for list of songs performed at Carnegie Hall).
    Feb. 16: Ed Sullivan Show Deauville Hotel Miami Florida: Miami was the site of the second Ed Sullivan Show, to be broadcast from the Deauville Hotel. The Beatles left New York by plane this time on Feb. 13th and landed at Miami International Airport at 4:00 p.m. They checked into the Deauville Hotel, with John and wife Cynthia sharing one room , and Paul with Ringo in another (George was disgruntled because he had to share a room with disc jockey Murray the K). On Saturday, Feb.15, the Beatles rehearsed before a live audience, with the Beatles performing on The Ed Sullivan Show on Feb. 16 in front of 3,200 people. They performed She Loves You, This Boy, All My Loving, I Saw Her Standing There, From Me To You, and I Want To Hold Your Hand. The Beatles remained in Miami for a week during which time they met up with Cassius Clay (Muhammad Ali), and also enjoyed home cooking from one of the policemen and his wife. The Beatles flew back to England at 5:18 p.m on February 21, 1964.


    Photos:Press