Freitag, November 29, 2013

Paul McCartney sponsert Sumo-Event

 

Fukuoka - Der Sänger ist  begeistert von der japanischen Form des Ringkampfs, dass er sogar als Sponsor bei einem Turnier in Japan in Erscheinung getreten ist.

In Fukuoka war der 71-Jährige vergangene Woche bei dem Event auch höchstpersönlich mit seiner Frau anwesend und sagte in einem Interview dazu:

 "Ich liebe Sumo, ich bin schon seit vielen Jahren davon fasziniert. Es war cool, dort einige großartige Titelkämpfe zu sehen."


 

Sonntag, November 24, 2013

5 Jahre letzte Fireman CD

Sir Paul McCartney wandert abermals auf Solopfaden. Nach "Memory Almost Full" im vergangenen Jahr soll nun das elektronische-Tanzmusik-Album "Electric Arguments" folgen. Die Platte wird der rüstige Ex-Beatle unter dem schmissigen Pseudonym The Fireman veröffentlichen.Zum dritten Mal mit im musikalischen Boot sitzt Produzent Youth (alias Martin Glover), der bereits 1993 und 1998 mit McCartney zusammenarbeitete. Das Pseudonym sollte die wahre Idendität der beiden Musiker geheimhalten, wurde aber durch die Presse aufgedeckt.
Quelle:motor.de

Webtip:

1. 'Nothing Too Much Just Out Of Sight'
2. 'Two Magpies'
3. 'Sing The Changes'
4. 'Travelling Light'
5. 'Highway'
6. 'Light From Your Lighthouse'
7. 'Sun Is Shining'
8. 'Dance 'Til We're High'
9. 'Lifelong Passion'
10. 'Is This Love?'
11. 'Lovers In A Dream'
12. 'Universal Here, Everlasting Now'
13. 'Don't Stop Running'
beatlemania meint dazu:
Das 3. Gemeinschaftsprojekt von Paul McCartney mit Youth (Ex-Killing Joke Musiker Martin Glover). Die ersten beiden Auswürfe - "Strawberries Oceans Ships Forrest" 1993 und "Rushes" 1998 - waren Electronic Music Experimente, Dance und Trance tracks. Wer's mag ... bei uns stauben die Dinger als akustischer Electronik-Schrott im Regal rum. Der jüngste, bis dahin unveröffentlichte Fireman-Track "Lifelong Passion (Sail Away)" wurde von Paul ab 5. bis 12. Juni 2008 (später bis 19. Juni verlägert) auf seiner website als download gegen eine Mindest-Spende von $25 an "Adopt a Minefield" (AAM) veröffentlicht. Es war Paul's Beitrag zur "Night of a Thousand Dinners", sein virtuelles Dinner für AAM. Bisher wurde nicht bekannt gegeben was die Aktion der Charity einbrachte. (Die verbiesterte Ex im pop-up auf deren UK-website bremst die "Spendenfreude" etwas aus.) Der Track kursierte natürlich wenig später im frei im web (siehe YouTube). Dieser Track ist auf jeden Fall wesentlich besser anhörbar als die beiden Erstwerke. Sehr viel versprechend, wenn das ganze Album sich in dieser Richtung bewegen würde. -ev
"Lifelong Passion" ist Bestandteil des neues Albums, alle Titel wurden von McCartney geschrieben und haben Gesang.

Freitag, November 22, 2013

Vor 50 Jahren erschien das 2.Album der Beatles-With The Beatles in England.



Beim 2.Album liessen sich die Beatles mehr Zeit ,die Aufnahmen fanden zwischen Juli und September 1963 statt.
8 neue Songs befanden sich neben 6 bekannte Rock Klassiker auf dem Album.

George Harrison steuerte wieder nur eine Eigenkomposition bei.
Ringo sang den Lennon/McCartney Song"I Wanna Be Your Man" der zuvor den Rolling Stones zum Hit verhalf.



1.
It Won't Be Long
2.
All I've Got To Do
3.
All My Loving
4.
Don't Bother Me
5.
Little Child
6.
Till There Was You
7.
Please Mister Postman
8.
Roll Over Beethoven
9.
Hold Me Tight
10.
You Really Got A Hold On Me
11.
I Wanna Be Your Man
12.
Devil In her Heart
13.
Not A Second Time
14.
Money

45 Jahre Weißes Album erschienen am 22 November 1968












































Bereits am 7.November 1968 erschienen in Deutschland(West)
22.November 1968 in UK
25.November 1968 in USA

Am 20.November 1998 erschien eine 30.Anniversary CD die schnell vergriffen war.























Die 30 Songs wurden zwischen Juni und Juli 1968 aufgenommen einige wurden verworfen...






















u.a. Not Guilty(erschien auf George Harrison Solo Album)





Child Of Nature(daraus wurde später Jealous Guy von John Lennon).





























































1.
Back In The USSR
2.
Dear Prudence
3.
Glass Onion
4.
Ob-La-Di, Ob-La-Da
5.
Wild Honey Pie
6.
The Continuing Story Of Bungalow Bill
7.
While My Guitar Gently Weeps
8.
Happiness Is A Warm Gun
9.
Martha My Dear
10.
I'm So Tired
11.
Blackbird
12.
Piggies
13.
Rocky Racoon
14.
Don't Pass Me By
15.
Why Don't We Do It In The Road
16.
I Will
17.
Julia
1.
Birthday
2.
Yer Blues
3.
Mother Nature's Son
4.
Everybody's Got Something To HideExept Me And My Monkey
5.
Sexy Sadie
6.
Helter Skelter
7.
Long long Long
8.
Revolution 1
9.
Honey Pie
10.
Savoy Truffle
11.
Cry Baby Cry
12.
Revolution 9
13.
Good Night

Wings Greatest erschien am 22.Nov.1978 in Amerika


LP veröffentlicht am 22 November 1978


1
Another Day3:43
2
Silly Love Songs
5:53
3
Live And Let Die3:11
4
Junior's Farm4:21
5
With A Little Luck
5:45
6
Band On The Run
5:11
7
Uncle Albert/Admiral Halsey
4:41
8
Hi, Hi, Hi3:08
9
Let 'Em In
5:08
10
My Love
4:08
11
Jet
4:07
12
Mull Of Kintyre
4:44
*Singles

Sonntag, November 17, 2013

10 Jahre Concert For George CD

Bei diesem Konzert traten Freunde und musikalische Weggefährten auf.
  Mit Sohn Dhani Harrison spielten Eric Clapton, Jeff Lynne, Gary Brooker, Joe  und Sam Brown, Tom Petty, Anoushka Shankar (Tochter von  Ravi Shankar) und auch Paul McCartney und Ringo Starr bei diesem Konzert traten dort auf.
 
Disc one

  1. "Sarve Shaam" (Ravi Shankar) – 3:18
  2. "Your Eyes (Sitar Solo)" (Ravi Shankar), performed by Anoushka Shankar – 8:23
  3. "The Inner Light", performed by Jeff Lynne, Dhani Harrison and Anoushka Shankar – 3:02
    • Originally the B-side to The Beatles' "Lady Madonna" in 1968
  4. "Arpan" (Ravi Shankar), conducted by Anoushka Shankar – 23:02
Disc two
  1. "I Want to Tell You", performed by Jeff Lynne – 2:53
    • Originally heard on The Beatles' 1966 album Revolver
  2. "If I Needed Someone", performed by Eric Clapton – 2:29
    • Originally heard on The Beatles' 1965 album Rubber Soul
  3. "Old Brown Shoe", performed by Gary Brooker – 3:48
    • Originally the B-side to The Beatles' "The Ballad of John and Yoko" in 1969
  4. "Give Me Love (Give Me Peace on Earth)", performed by Jeff Lynne – 3:29
    • Originally heard on Harrison's 1973 album Living in the Material World
  5. "Beware of Darkness", performed by Eric Clapton – 4:01
    • Originally heard on Harrison's 1970 album All Things Must Pass
  6. "Here Comes the Sun", performed by Joe Brown – 3:09
    • Originally heard on The Beatles' 1969 album Abbey Road
  7. "That's the Way It Goes", performed by Joe Brown – 3:40
    • Originally heard on Harrison's 1982 album Gone Troppo
  8. "Taxman", performed by Tom Petty and the Heartbreakers – 3:11
    • Originally heard on The Beatles' 1966 album Revolver
  9. "I Need You", performed by Tom Petty and the Heartbreakers – 3:00
    • Originally heard on The Beatles' 1965 album Help!
  10. "Handle With Care" (Harrison, Bob Dylan, Jeff Lynne, Tom Petty, Roy Orbison), performed by Tom Petty and the Heartbreakers with Jeff Lynne and Dhani Harrison – 3:27
    • Originally heard on Traveling Wilburys' 1988 album Traveling Wilburys Vol. 1
  11. "Isn't It a Pity", performed by Billy Preston – 6:58
    • Originally heard on Harrison's 1970 album All Things Must Pass
  12. "Photograph" (Harrison, Richard Starkey), performed by Ringo Starr – 3:57
    • Originally heard on Ringo Starr's 1973 album Ringo
  13. "Honey Don't" (Carl Perkins), performed by Ringo Starr – 3:04
    • Originally heard on The Beatles' 1964 album Beatles for Sale
  14. "For You Blue", performed by Paul McCartney – 3:05
    • Originally heard on The Beatles' 1970 album Let It Be
  15. "Something", performed by Paul McCartney and Eric Clapton – 4:26
    • Originally heard on The Beatles' 1969 album Abbey Road
  16. "All Things Must Pass", performed by Paul McCartney – 3:33
    • Originally heard on Harrison's 1970 album All Things Must Pass
  17. "While My Guitar Gently Weeps", performed by Paul McCartney and Eric Clapton – 5:57
    • Originally heard on The Beatles' 1968 double album The Beatles
  18. "My Sweet Lord", performed by Billy Preston – 5:03
    • Originally heard on Harrison's 1970 album All Things Must Pass
  19. "Wah-Wah", performed by Eric Clapton and Band – 6:06
    • Originally heard on Harrison's 1970 album All Things Must Pass
  20. "I'll See You in My Dreams" (Isham Jones, Gus Kahn), performed by Joe Brown – 4:02
Wikipedia english

Vor 10 Jahren erschien Let It be naked


Let it Be naked ist die ursprüngliche Fassung des 1970 veröffentlichten Albums Let It Be,bevor der Produzent Phil Spector die Aufnahmen mit Orchester- und Choraufnahmen versah.


Die Reihenfolge der Stücke wurden verändert und als 2 CD Album veröffentlicht.



Get Back (Lennon/McCartney)
Dig A Pony (Lennon/McCartney)
For You Blue (
Harrison)
The Long And Winding Road (Lennon/McCartney)
Two Of Us (Lennon/McCartney)
I've Got A Feeling (Lennon/McCartney)
One After 909 (Lennon/McCartney)
Don't Let Me Down (Lennon/McCartney) *
I Me Mine (Harrison)
Across The Universe (Lennon/McCartney)
Let It Be (Lennon/McCartney)


*Die Get Back-Single-B-Seite Don't Let Me Down wurde mit auf dem Album übernommen. Dafür fehlen die kurzen Stücke Maggie Mae und Dig It ganz auf dem Album.


Die 2 CD Fly On The Wall enthält Lied- und Gesprächsausschnitte von den Filmaufnahmen zu Let it Be im Januar 1969.


Das Album erschien außerdem als Limitierte Vinyl-LP (Klapp-Cover mit 20-seitigem Begleitheft in LP-Größe), die „Fly On The Wall“ als 7-Zoll-Single .

Freitag, November 15, 2013

20 Jahre the fireman - strawberries oceans ships forest erschien am 15.Nov.1993 in England


U.K. Release 15 November 1993

2 Album von Mccartney unter den Namen The Fireman.

1
Transpiritual Stomp
9:01
2
Trans Lunar Rising
9:09
3
Transcrystaline
8:39
4
Pure Trance
8:40
5
Arizona Light
8:39
6
Celtic Stomp
8:34
7
Strawberries Oceans Ships Forest
8:07
8
4 4 4
7:35
9
Sunrise Mix
8:16

Montag, November 11, 2013

John Lennon der böse Schuljunge

Ex-Beatle John Lennon war als Schuljunge in Liverpool offenkundig der Klassenclown. Das geht aus Klassenbucheinträgen der Quarry Bank High School hervor, die am 22. November bei einem Online-Auktionshaus versteigert werden sollen.
 


John Lennon wurde von seinen Lehrern den Klassenbucheinträgen nach mehrmals in Arrest genommen - an zwei Tagen sogar jeweils drei Mal. Die Vorwürfe lauteten vom harmlosen "Schwätzen" oder "Stören" über "Faulheit" bis hin zu Raufereien im Klassenzimmer und "Sabotage". Ein Eintrag bezeichnet ihn als "frechen Hund".
Die Einträge stammen aus den Jahren 1955 und 1956 als John Lennon 15 Jahre alt war.
 1957 traf er Paul McCartney, und die späteren Beatles widmeten ihre Aufmerksamkeit ohnehin nur noch der Musik.
Die Klassenbücher hätten in den späten 1970er Jahren eigentlich verbrannt werden sollen, als der Raum, in dem sie aufbewahrt wurden, anderweitig benötigt wurde. Als der damit beauftragte Lehrer den Namen "Lennon" auf den Seiten entdeckte, hob er sie auf.
Das Auktionshaus TracksAuction.com erwartet, dass jede der Seiten für rund 3000 Pfund (rund 3600 Euro) unter den Hammer kommt.


Quele:RPOnline.de

Vor 45 Jahren erschien John Lennons 1.Solo Album-Two Virgins am 11.November 1968




Yoko Onos Brüste waren eine Zumutung, und ihre Schamhaare erst.




Und Johns Penis!







Überhaupt das ganze Ensemble: Nackter John, nackte Ono, nebeneinander, dazu auch noch ein Statement im besten Sound von 1968: "Wir haben uns zum Sonnenaufgang geliebt. Es war wunderschön." Schön mag es vielleicht gewesen sein, aber nicht jugendfrei. Da konnten die Hippies die neue Zeit der Freizügigkeit feiern wie sie wollten, so viel nackte Haut war den Sittenwächtern dann doch zu viel. In England weigerte sich die Plattenfirma EMI, das erste gemeinsame Album des Promi-Paares zu vertreiben, in den USA stellten sich Capitol Records quer. Mehrere US-amerikanische Gerichte stimmten Capitol zu: Die Plattenläden mussten "Two Virgins" erst mal aus ihren Regalen räumen. Die Plattenfirmen erledigten dann das, wogegen sich Lennon und Ono gesträubt hatten: Sie packten die glamourösen Genitalien ein - in Packpapier. Fortan waren im Regal nur noch die Köpfe der beiden zu sehen.


VÖ:29.11. 1968 in England

Tracklist:

01. Two Virgins Side One

Lennon/Ono
(14:16)
02. Two Virgins Side Two

Lennon/Ono
(14:44)

Donnerstag, November 07, 2013

Live At The BBC Vol.2 und die Neuauflage von 1994

 
 
Photo Universal Music

ALS JOHN, PAUL, GEORGE UND RINGO DIE RADIOLANDSCHAFT IN UK AUFMISCHTEN
1994 erschien die Beatles Collection Live at the BBC und wurde weltweit gefeiert. Sie erreichte Platz 1 der britischen Charts, Platz 3 in den USA und verkaufte mehr als fünf Millionen Exemplare in nur sechs Wochen.

Mit "On Air - Live at the BBC Volume 2" ist ab dem 8. November der Nachfolger im Handel erhältlich - als Doppel-CD oder als 180g 4-Vinyl-Set mit einem 48-seitigen Booklet. Unter den 63 Tracks sind 37 bisher unveröffentlichte Performances und 23 ebenfalls unveröffentlichte Aufnahmen von humorvollen Unterhaltungen, die im Studio zwischen den Bandmitgliedern und Radiomoderatoren ausgetauscht wurden. Selbstredend gibt es keine Überschneidungen mit der vorhergehenden Live at the BBC-Sammlung.

Die Beatles spielten zu ganz unterschiedlichen Gelegenheiten und für die verschiedensten Sendungen in den Studios der BBC. Auf "On Air - Live at the BBC Volume 2" hören wir aus erster Hand, wie die Band sich und ihren Sound der Nation präsentierte. Paul McCartney war besonders überwältigt, als er die alten Aufnahmen wieder hörte: "Man kann die Energie und die Stimmung förmlich spüren. Wir haben wirklich alles gegeben und uns nicht zurückgehalten. Wir wollten, dass es die besten Auftritte unserer Karriere werden."
Zehn der Songs auf On Air hatte die Band in den 1960ern gar nicht für die EMI aufgenommen, darunter sogar zwei, die auf dieser Sammlung zum allerersten Mal auftauchen: ihre live ausgestrahlte Performance von Chuck Berrys "I'm Talking About You" und ein großartiges Cover des Klassikers "Beautiful Dreamer". Auch "Happy Birthday, Dear Saturday Club", eine Verneigung der Band vor der wichtigsten Popsendung der 60er auf der BBC, ist eine weitere Überraschung.
Zwischen März 1962 und Juni 1965 strahlte die BBC in Großbritannien sage und schreibe 275 einzigartige Performances von den Beatles aus. Allein 1963 trat die Band in 39 Radiosendungen auf. Im Laufe der Zeit spielten die Beatles 88 verschiedene Songs bei BBC-Sessions - einige davon mehrere Male, andere nur ein einziges Mal.
Auf On Air sind auch Mitschnitte von 30 besonders beliebten Beatles-Songs, darunter fünf Nummer Eins Hits und weitere Klassiker wie: "I Saw Her Standing There", "Twist And Shout", "Do You Want To Know A Secret", "Boys", "Please Mister Postman", "Money", "And I Love Her" und "If I Fell".
Wie schon auf dem auch von Kritikern sehr positiv aufgenommenen Vorgänger sind auf "On Air - Live at the BBC Volume 2" Audioclips zu hören, auf denen sich die Beatles mit den DJs Brian Matthew und Alan Freeman sowie mit Lee Peters und Rodney Burke unterhalten, den Moderatoren von Pop Go The Beatles.
Das erste BBC-Album der Beatles "Live at the BBC" aus dem Jahr 1994 erscheint zeitgleich in einer remasterten Neuauflage - und klingt besser als je zuvor. Diese Auswahl der Sessions vereinte neue Versionen ihrer Hits mit 30 spannenden Songs, die die Beatles zwar alle live im Radio gespielt, aber in den 1960ern auf keinem Album veröffentlicht hatten.
"Live at the BBC" wurde von George Martin zusammengestellt. Recherche und Auswahl für den Nachfolger "On Air - Live at the BBC Volume 2" übernahmen die Produzenten Kevin Howlett und Mike Heatley. Beide Alben wurden in den Abbey Road Studios sorgfältig von Guy Massey und Alex Wharton gemastert. In den Booklets beider Sammlungen befinden sich Kevin Howletts Essays über die BBC-Sessions der Beatles und seine ausführlichen Kommentare zu allen Tracks.
Beide BBC-Doppelalben sind ab Freitag, den 13.09. bei Onlinehändlern vorbestellbar.(www.direktbroker.de)
video


www.thebeatles.com



 
 
 
 
 

CD1
1. And Here We Are Again 0:15
2. Words Of Love 1:55
3. How About It, Gorgeous? 0:37
4. Do You Want To Know A Secret 1:47
5. Lucille 2:29
6. Hey, Paul 0:21
7. Anna (Go To Him) 2:50
8. Hello 0:19
9. Please Please Me 1:55
10.Misery 1:50
11.I'm Talking About You 1:52
12.A Real Treat 0:37
13.Boys 2:28
14.Absolutely Fab 0:28
15.Chains 2:15
16.Ask Me Why 1:54
17.Till There Was You 2:16
18.Lend Me Your Comb 1:47
19.Lower 5E 0:23
20.The Hippy Hippy Shake 1:47
21.Roll Over Beethoven 2:21
22.There's A Place 1:49
23.Bumper Bundle 0:50
24.P.S. I Love You 1:59
25.Please Mister Postman 2:17
26.Beautiful Dreamer 1:46
27.Devil In Her Heart 2:21
28.The 49 Weeks 0:17
29.Sure To Fall (In Love With You) 2:21
30.Never Mind, Eh? 0:34
31.Twist And Shout 2:25
32.Bye, Bye 0:14
33.John (bonus interview) 8:18
34.George (bonus interview) 8:06


CD2
1. I Saw Her Standing There 2:35
2. Glad All Over 1:53
3. Lift Lid Again 0:37
4. I'll Get You 2:02
5. She Loves You 2:15
6. Memphis, Tennessee 2:16
7. Happy Birthday Dear Saturday Club 0:34
8. Now Hush, Hush 0:25

9. From Me To You 1:50
10.Money (That'S What I Want) 2:43
11.I Want To Hold Your Hand 2:23
12.Brian Bathtubes 0:59
13.This Boy 2:16
14.If I Wasn'T In America 0:45
15.I Got A Woman 2:35
16.Long Tall Sally 1:59
17.If I Fell 2:09
18.A Hard Job Writing Them 1:19
19.And I Love Her 2:20
20.Oh, Can'T We? Yes We Can 0:20
21.You Can'T Do That 2:31
22.Honey Don't 2:24
23.I'll Follow The Sun 1:51
24.Green With Black Shutters 0:57
25.Kansas City/HeyHeyHeyHey 2:43
26.That's What We'Re Here For 0:24
27.I Feel Fine (studio outtake sequence) 3:18
28.Paul (bonus interview) 7:45
29.Ringo (bonus interview) 8:04*
 
* Interviews
----------------------------------------

Auch als Box Set


-----

 


Sampler mit 5 Songs thanks Wogew

A 5 track promo sampler has been distributed to some radio stations to promote the upcoming Beatles album, "On Air - Live at the BBC Volume 2". It contains these tracks:

1. Words of Love

Pop Go The Beatles
Trans: 20 August 1963
Rec: 16 July 1963
BBC Paris Theatre, London
Producer: Terry Henebery

‘Words Of Love’ was released in the UK on an album called Buddy Holly in July 1958. This BBC recording was broadcast fifteen months before the song’s inclusion on Beatles For Sale. John and Paul sang the two-part harmony which, through primitive but effective overdubbing, Buddy had sung with himself.

2. Please Mister Postman

Pop Go The Beatles
Trans: 30 July 1963
Rec: 10 July 1963
Studio Two, Aeolian Hall, London
Producer: Terry Henebery

In December 1961, The Marvelettes’ record on the Tamla label was the first American pop number one for Berry Gordy’s Motown company. American hits issued on Tamla and Motown struggled to be heard on the BBC in the early sixties. When The Beatles became successful, they were tireless champions of the labels’ artists, particularly Marvin Gaye, The Miracles and Mary Wells.

3. I Saw Her Standing There

Saturday Club Trans: 5 October 1963 Rec: 7 September 1963 BBC Playhouse Theatre, London Producer: Bernie Andrews The group performed this song eleven times in BBC studios. The recording in front of an audience for Easy Beat was included on the first collection of Live At The BBC. This version was taped for the fifth anniversary of Saturday Club.

4. Do You Want to Know a Secret?

Pop Go The Beatles
Trans: 30 July 1963
Rec: 10 July 1963
Studio Two, Aeolian Hall, London
Producer: Terry Henebery

This is the last of six radio performances of a song from The Beatles’ debut album Please Please Me. At the time of the broadcast, ‘Do You Want To Know A Secret’ was at the top of the British EP chart as one of the four tracks on Twist And Shout. A version recorded by Billy J. Kramer with The Dakotas reached number one in several British music papers’ charts in June. In America, as the A-side of a Beatles single on the Vee-Jay label, ‘Do You Want To Know A Secret’ peaked at number two behind Louis Armstrong’s ‘Hello, Dolly’ in May 1964.

5. Boys

Pop Go The Beatles
Trans: 25 June 1963
Rec: 17 June 1963
Studio Five, BBC Maida Vale, London
Producer: Terry Henebery

The Shirelles’ original was the flip-side of the biggest of their three British hits - ‘Will You Love Me Tomorrow’. The single topped the American charts - one of 22 pop hits scored by The Shirelles in the States. This Pop Go The Beatles recording was released in 1995 on an EP of four BBC performances called Baby It’s You. This is the same version as on the "Baby It's You" 4 track EP from 1994.


 

Montag, November 04, 2013

Legendärer Auftritt am 4. November 1963 in London



Am 4.November 1963 treten die Beatles im Londoner Prince of Wales Theatre vor der Queen Mum und Prinzessin Margaret auf.

 Sie spielten "From Me to You" es folgte "She Loves You", dann "Till There Was You".

 Anschließend kündigte John Lennon "Twist and Shout" an:
Die Leute auf den billigen Plätzen sollten doch bitte mitklatschen,  die auf den teuren Plätzen klimpern einfach mit ihren Juwelen .

Dieser Auftritt im Rahmen der "Royal Command Performance", der auch wenige Tage später im Fernsehen ausgestrahlt wurde, war landesweit ein großer Erfolg für die Beatles.

Sonntag, November 03, 2013

John Lennon Anthology erschien am 3.November 1998 in den USA








01. Working Class Hero (4:21)
02. God (3:33)
03. I Found Out
(3:49)
04. Hold On (0:44)
05. Isolation (3:47)
06. Love (2:46)
07. Mother
(3:50)
08. Remember
(2:46)
09. Imagine (3:24)
10."Fortunately" (0:20)
11. Baby Please Don't Go (4:05)
12. Oh My Love (2:56)
13. Jealous Guy (4:12)
14. Maggie Mae (0:54)
15. How Do You Sleep? (5:22)
16. God Save Oz
(3:29)
17. Do the Oz
(3:11)
18. I Don't Want to Be a Soldier
(5:21)
19. Give Peace a Chance (1:54)
20. Look at Me (2:52)
21. Long Lost John (2:15)


CD 1 umfasst Songs der Jahre 1968-1972und die Alben Plastic Ono Band und Imagine.

01. New York City
(0:56)
02. Attica State (live) (4:28)
03. Imagine (live) (3:10)
04. Bring on the Lucie (Freda People) (4:08)
05. Woman is the Nigger of the World
(0:39)
06. Giraldo Rivera - One to One Concert
(0:40)
07. Woman is the Nigger of the World (live) (5:15)
08. It's So Hard (live)
(3:10)
09. Come Together (live) (4:12)
10. Happy Xmas (War is Over)
(3:33)
11. The Luck of the Irish (live)
(3:42)
12. John Sinclair (live) (3:43)
13. The David Frost Show
(0:54)
14. Mind Games (I Promise) (1:02)
15. Mind Games (Make Love, Not War)
16. One Day (at a Time) (3:15)
17. I Know (3:13)
18. I'm the Greatest (3:28)
19. Goodnight Vienna }
(2:45)
20. Jerry Lewis Telethon
(2:01)
21. A Kiss is Just a Kiss (as Time Goes By)(0:12)
22. Real Love (4:15)
23. You are Here (4:56)
CD 2 umfasst die Jahre 1972-1974,Demos für die Alben Sometime in New York City,Mind Games und Walls And Bridges.
01. What You Got (1:16)
02. Nobody Loves You When You're Down and out (5:39)
03. Whatever Gets You Through the Night (home) (0:38)
04. Whatever Gets You Through the Night (studio) (3:35)
05. Yesterday (parody) (0:34)
06. Be Bop a Lula {(2:53)
07. Rip It up / Ready Teddy
(2:33)
08. Scared (5:04)
09. Steel and Glass (4:48)
10. Surprise, Surprise (Sweet Bird of Paradox) (2:59)
11. Bless You (4:16)
12. Going Down on Love(0:54)
13. Move Over Ms. L (3:11)
14. Ain't She Sweet
(0:28)
15. Slippin' and Slidin' (2:28)
16. Peggy Sue (1:19)
17. Bring It on Home to Me / Send Me Some Lovin'(3:52)
18. Phil and John 1 (Lennon/Spector)
(2:15)
19. Phil and John 2 (2:02)
20. Phil and John 3
(055:)
21. "When in Doubt, Fuck It"
(0:10)
22. Be My Baby (4:33)
23. Stranger's Room (3:19)
24. Old Dirt Road (Lennon/Nilsson)
(3:54)
CD 3 umfasst dieJahre 1973 und 1974 Demos und Studioversionen der Alben Walls And Bridges und Rock 'n Roll sowie Intros oder Conversationen.

01. I'm Losing You (4:06)
02. Sean's "Little Help" (0:59)
03. Serve Yourself (3:50)
04. My Life (2:37)
05. Nobody Told Me (3:33)
06. Life Begins at 40 {Lennon}
(2:24)
07. I Don't Wanna Face It
(3:33)
08. Woman (4:03)
09. Dear Yoko (2:36)
10. Watching the Wheels (3:05)
11. I'm Stepping out (4:20)
12. Borrowed Time
(3:58)
13. The Rishi Kesh Song (2:28)
14. Sean's "Loud"
(0:35)
15. Beautiful Boy (4:13)
16. Mr. Hyde's Gone (Don't Be Afraid) (2:43)
17. Only You (3:26)
18. Grow Old With Me (3:20)
19. Dear John (2:19)
20. The Great Wok (3:15)
21. Mucho Mungo (1:26)
22. Satire 1 (2:22)
23. Satire 2
(4:36)
24. Satire 3 (0:47)
25. Sean's "In the Sky"
(1:25)
26. It's Real (1:06)
CD 4 umfasst die Jahre 1977-1980 für die Alben Double Fantasy und Milk And Honey sowie Demos und Conversation mit seinem Sohn Sean.
Dazu erschien gleichzeitig der Sampler:








01. I'm Losing You (3:56)
02. Working Class Hero (3:58)
03. God (3:15)
04. How do you sleep?(5:22)
05. Imagine (Take 1)
(3:04)
06. Baby Please Don't Go (4:06)
07. Oh My Love
(2:43)
08. God Save Oz (3:21)
09. I Found Out (3:47)
10. Woman is the nigger of the world (live)
(5:16)
11. A Kiss is Just a Kiss (as Time Goes By) (0:12)
12. Be Bop a Lula (2:40)
13. Rip It up / Ready Teddy (2:26)
14. What You Got
(1:15)
15. Nobody Loves you when You're Down and Out
(5:02)
16. I Don't wanna Face it (3:31)
17. Real Love
(4:09)
18. Only You
(3:25)
19. Grow Old with Me
(3:19)
20. Sean's "In the Sky"
(1:25)
21. Serve Yourself (3:49)










Samstag, November 02, 2013

Vor 40 Jahren erschien Ringo von Ringo Starr in den USA und Deutschland


Mit ein kleines bisschen Hilfe der Kollegen John Lennon,Paul McCartney und George Harrison sowie Marc Bolan und Anderen.


I'm The Greatest

Have You Seen My Baby (Hold On)

Photograph

Down And Out

Sunshine Life For Me (Sail Away Raymond)

You're Sixteen (You're Beautiful And You're Mine)

Oh My My

Step Lightly

Six O'Clock

Devil Woman

You And Me (Babe)

Vor 40 Jahren erschien Mind Games von John Lennon in Amerika


2 Wochen später inEngland.

01. Mind Games (4:14)
02. Tight As (3:39)
03. Aisumasen (I'm Sorry)
(4:46)
04. One Day (At A Time) (3:10)
05. Bring On The Lucie (Freda Peeple) (4:15)
06. Nutopian International Anthem (0:03)
07. Intuition
(3:11)
08. Out of The Blue (3:23)
09. Only People
(3:26)
10. I Know (I Know)
(3:49)
11. You Are Here
(4:10)
12. Meat City(2:48)

Freitag, November 01, 2013

1 SoloAlbum von George Harrison wird 45 erschienen am 1 November 1968


Es ist George 1.SoloAlbum auf dem Beatles Label Apple aber er spielt auf keines der Lieder selbst.
Der Soundtrack zum Film Wonderwall mit Jane Birkin der im May 1968 in Cannes Premiere feierte, George und Ringo und deren Frauen waren anwesend.


     English Titles,
        John Barham - Piano and flugelhorn
        Tommy Reilly - Harmonica
        Colin Manley - Guitar and Steel guitar
        Tony Ashton - Jangle piano and Organ
        Philip Rogers - Bass
        Roy Dyke - Drums
        Ringo and Eric Clapton are also rumoured to have played.
           Note: Manley, Ashton, Dyke and Rogers were the Liverpool group "The Remo Four".

     Indian Titles,
        Ashish Khan - Sarod
        Mahapurush Misra - Tabla and pakavaj
        Sharad Jadev - Shanhai
        Hanuman Jadev - Shanhai
        Shambu-Das - Sitar
        Indril Bhattacharya - Sitar
        Shankar Ghosh - Sitar
        Chandra Shakhet - Surbahar
        Shiv Kumar Shermar - Santoor
        S.R. Kenkare - Flute
        Vinaik Vora - Thar-shanhai
        Rij Ram Desad - Harmonium nad tablatarang

 
Seite 1

TitelKomponistZeit
MicrobesHarrison3:42
Red Lady TooHarrison1:55
Table And PakavajHarrison1:05
In The ParkHarrison4:08
Drilling A HomeHarrison3:07
Guru VandanaHarrison1:04
Greasy LegsHarrison1:27
Ski-ingHarrison1:50
Gat KirwaniHarrison1:15
Dream SceneHarrison5:26

Seite 2

TitelKomponistZeit
Party SeacombeHarrison4:33
Love SceneHarrison4:17
CryingHarrison1:14
Cowboy MusicHarrison1:28
Fantasy SequinsHarrison1:50
On The BedHarrison2:21
Glass BoxHarrison1:04
Wonderwall To Be HereHarrison1:25

Singing Om
Harrison1:54