Sonntag, September 29, 2013

Junge Welt vom 11 Juli 1989


PAUL MCCARTNEY-Yesterday-handelt von meiner Mutter

Manchmal erschließt sich die wahre Botschaft eines Songs erst nach Jahren. So auch für Paul McCartney: Der Ex-"Beatles" glaubt inzwischen, dass der Evergreen "Yesterday" von seiner Mutter handelt.
 
Vor knapp 50 Jahren veröffentlichten die "Beatles" ihren Hit "Yesterday". Als die britischen Musiker rund um die Fronter Paul McCartney (71) und John Lennon (†40) den melancholischen Song schrieben, war ihnen scheinbar nicht bewusst, wovon der Text handelte: nämlich von der eigenen Mutter.
 
Paul McCartney sagte gegenüber der britischen Musikzeitschrift "Mojo": "Ohne es zu realisieren, sang ich in 'Yesterday' über meine Mutter." Der Ex-"Beatles"-Sänger glaubt, dass der Text des Songs einen Psychiater einen ganzen Tag beschäftigen könnte. Erstaunlich, dass die wahre Bedeutung der Lyrics sich erst jetzt erschließt: Immerhin gehört 'Yesterday' zu den erfolgreichsten Tracks der Beatles, der inzwischen sogar in "Grammy Hall of Fame" aufgenommen wurde.
Doch neben den Erfolgen mit den "Beatles" musste Paul McCartney privat auch mehrere Schicksalsschläge verkraften. So zum Beispiel den Tod seiner ersten Frau Linda (†56) und des Bandmitglieds John Lennon. Dass Paul die schwierige Zeit überwunden konnte, erklärte er sich so: "Ich glaube, meine [starke] Persönlichkeit brachte mich da durch. Das geht schon zurück auf meine Familie und die Erziehung in Liverpool, die mir beibrachte, immer weiter zu machen und eine gute Zeit zu haben. Egal, wie mies die Situation auch ist."(prosieben.de)

Mittwoch, September 25, 2013

RINGO STARR -Commander of France's Order of Arts and Letters.

Hamburg - Seit 1965 ist Ringo Starr Träger des Order of the British Empire - nun ist der Ex-Beatle mit dem höchsten französischen Kulturorden ausgezeichnet worden. Der 73-Jährige wurde am Dienstagabend am Rande einer Ausstellung in Monaco der Orden für Kunst und Literatur verliehen. In einer Ausstellung im Ozeanografischen Museum von Monaco sind auch zwei Bilder des Musikers zu sehen. Von 1962 bis 1970 war Ringo Starr Schlagzeuger der Beatles.
"Ich liebe es, auf dem Computer zu malen, das geht sehr schnell", sagte Starr über sein Kunstschaffen. "Ich bin Schlagzeuger, aber ich kann auch andere Sachen! Malen, leben, atmen!" Vor wenigen Wochen gab Starr auf seinem offiziellen Facebook-Profil bekannt, im Oktober eine neue Version von "Octopus's Garden" veröffentlichen zu wollen.

Starr ist Sänger mehrerer Beatles-Songs, etwa "With a Little Help from My Friends" und "Yellow Submarine". Für eine Foto-Session ließ sich der Musiker zu einem Foto vor einem kleinen gelben U-Boot überreden, das vor dem Ozeanografischen Museum ausgestellt ist.
lei/AFP

Dienstag, September 24, 2013

Beatles Fotograf gestorben 1924-2013

Gestern verstarb Harry Goodwin mit 89 Jahren


 Er fotografierte u.a für die BBC Sendung Top Of The Pops von 1963 bis 1973




 
 






Michael McCartney-McGear 24.September 1974 erschienen


Es war Michael McCartneys 2.Album unter Mitarbeit von Paul McCartney und den Wings Mitgliedern Denny Laine,Linda,Denny Seiwell und Jimmy McCulloch.

All songs by Mike McGear & Paul McCartney, except where noted.

"Sea Breezes" (Bryan Ferry) -4:52
"What Do We Really Know?" (McCartney) -3:28
"Norton" -2:35
"Leave It" (McCartney) -3:44
"Have You Got Problems?" -6:16
"The Casket" (McCartney/Roger McGough) -4:19
"Rainbow Lady" -3:26
"Simply Love You" -2:47
"Givin' Grease A Ride" -5:35
"The Man Who Found God On The Moon" -6:26
Mike McGear: Vocals.
Paul McCartney: Bass, guitars, keyboards, vocals.
Linda McCartney: Moog, piano, vocals
Denny Laine: Electric guitars, vocals.
Jimmy McCulloch: Electric guitars.
Denny Seiwell: Drums, percussion (on "Leave It").
Gerry Conway: Drums, percussion.
Brian Jones: Saxophones.
Tony Coe: Saxophones (on "Leave It").
Paddy Moloney: Aeolian pipes (on "The Casket").
The Halle Orchestra, arranged & conducted by Gerry Allison.

Quelle: "http://en.wikipedia.org/wiki/McGear_(album)

Samstag, September 21, 2013

Opulentes Buchmeisterwerk in 4 Bände im November bei Hannibal -Die Beatles Solo

7. November 2013 Amazon.de
 
Hannibal Seite:
 
 
 
7. November 2013
Amazonpreis:49,99 erscheint bei Hannibal, die Orginalausgabe kostet um die 24 Euro.

4 x96 Seiten
 
THE BEATLES veröffentlichten zwölf legendäre Studioalben in nur acht Jahren.
 Als Solo-Künstler brachten John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr seit 1968 mehr als 70 LPs und über 900 Songs heraus.
 
Erstmals wird das gesamte Werk der Fab Four der Nach-Beatles Ära in Buchform vorgestellt, mit vielen bislang nicht bekannten Fotos und allen Fakten zu ihrem künstlerischen Schaffen im Studio, auf der Bühne, im Film und als politische Aktivisten.
 
Alle Meisterwerke und Flops, Triumphe und Tragödien, Musikhits von zeitloser Schönheit, geniale Experimente ebenso wie banale Ausrutscher werden in dieser prachtvollen Buchedition behandelt:
 
 George Harrisons erstes Album Wonderwall von 1968, die Plastic Ono Band, Wings, The Traveling Wilburys, The Fireman, Ringos Hitsingles, seine All-Starr Band, die vielen Filmauftritte, große Konzerte und vieles mehr hat Autor Mat Snow in einem ultimativen Werk versammelt.
 
Jedem Beatle ist ein eigenes Buch gewidmet, in schöner Gestaltung, farbig illustriert und mit allen Fakten, vielen Anekdoten und weniger bekannten Details. Alle Bücher sind in einem Schuber untergebracht, der in seiner grafischen Gestaltung an die Blütezeit der Beatles erinnert und auch als Platten-Cover vorstellbar ist.
 
 Für die zahlreichen Beatles-Fans gibt es hier viel Neues zu entdecken!

Mittwoch, September 18, 2013

Samstag, September 14, 2013

Yoko Ono erhält Theodor-Wanner-Preis für ihr Friedensengagement

Berlin (dpa) - Die japanisch-amerikanische Künstlerin Yoko Ono (80), Witwe von Beatles-Star John Lennon (1940-1980), erhält für ihr Lebenswerk den Theodor-Wanner-Preis.

 

 
Ono habe sich seit Beginn ihrer Karriere für den Weltfrieden und die Gleichstellung der Geschlechter engagiert, begründete das Institut für Auslandsbeziehungen am Freitag seine Entscheidung. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird am 17. Oktober in Berlin verliehen. Er erinnert an den Stuttgarter Manager und Mäzen Theodor Wanner (1875-1955), auf dessen Initiative 1917 das heutige Institut für Auslandsbeziehungen gegründet wurde(Monopol-Magazin.de

Samstag, September 07, 2013

JOHN LENNON-Let It Be war die Hölle

Die Aufnahme eines Gesprächs mit John Lennon von 1970 kommt im September unter den Hammer. In dem in Toronto dem kanadischen DJ und Kritiker des Magazins "Village Voice" gegebenen Interview spricht der Ex-Beatle von den "Qualen" bei den Aufnahmen des zwölften Beatles-Album "Let It Be" (1969). "Wir sind durch die Hölle gegangen. Das machen wir oft. Es ist jedesmal Quälerei, wenn wir irgendetwas tun", sagte Lennon. Mit den Beatles zu arbeiten sei "hart", sie hätten keine "Magie", die nicht auch andere hätten.
Das weitgehend in London aufgenommene Album "Let It Be" kam im Mai 1970 auf den Markt. Das Musikmagazin "Rolling Stone" zählt es zu den 500 wichtigsten Alben der Rockgeschichte. Dabei sei es "niemals richtig beendet" worden, sagte Lennon in dem Interview. "Wir wollten es nicht wirklich tun. Paul drängte uns, es zu tun."
Für Lennon war es stets ein "seltsames" Album, das die wachsende Kluft zwischen ihm und den übrigen Bandmitgliedern spiegelte, wie er bekundete. Das einstündige Gespräch wird mit rund hundert weiteren Stücken, die im Zusammenhang mit den Beatles stehen, zwischen dem 19. und 26. September vom Auktionshaus RR im US-Bundesstaat New Hampshire versteigert.(N24.de)

Mittwoch, September 04, 2013

Apple Headquarter wurde verkauft

Satte 10,2 Millionen britische Pfund hat sich der Investor aus dem Nahen Osten das Gebäude, in dem Musikgeschichte geschrieben wurde, kosten lassen. Vier Wochen nur waren die Studios in der bekannten Londoner Baker Street auf dem Markt, bis sich ein williger Käufer fand. So wurden aus den "Apple Records" in London die "Apple Apartments", in die man sich ab Ende des Jahres einmieten kann. Allerdings nur diejenigen, die das nötige Kleingeld haben. Zwischen 750 und 1.150 britischen Pfund soll die Miete für die fünf zur Verfügung stehenden Wohnungen liegen - wöchentlich. Das berichtet der Evening Standard.
Dafür gibt es neben Beatles-Flair und der Gewissheit, seinen Kopf in historischen Gemäuern zu betten, auch jede Menge Style: "Zeitgenössisches Design vermischt mit einem Klecks der Popkultur der Sechziger", heißt es in dem Artikel weiter. Zudem preisen die Investoren ihre renovierten Apartments als "ultimative Fanartikel" an. Ein blaues Banner an der Außenseite des einstigen "Apple Records"-Studios macht auch noch einmal die Verbindung zu John Lennon und George Harrison klar.
Dass sich mit den Beatles immer noch Geld machen lässt, ist nicht erst seit diesem Immobiliendeal klar. Im vergangenen Monat wurde bekannt, dass eine zweite Platte ihrer BBC-Sessions aus den 60ern veröffentlicht werden Soll.(Ampya.com)

Dienstag, September 03, 2013

Neue Macca Biographie

Als die Beatles sich 1970 auflösten, war Paul McCartney (71) einem Nervenzusammenbruch nahe. Der Musiker soll sich zu der Zeit in einer Identitätskrise befunden haben, aus der nur seine Frau Linda McCartney ( 56) ihn habe befreien können.
Das offenbart jetzt laut „nme“ eine Biografie über den Musiker mit dem Titel „Man On The Run: Paul McCartney In The 1970s“.


Wie der Autor der Biografie, Tom Doyle, laut „nme“ Bericht in seinere Biografie schreibt, habe Paul McCartney sich nach der Trennung der Beatles erstmals in seinem Leben wertlos gefühlt. Um sein Selbstbewusstsein zurückzuerlangen, habe er Zuflucht in Schottland gesucht: „Es war Linda, die mich rettete und das alles passierte irgendwie in heimischer Umgebung“, so der Musiker über seine emotionale Genesung.
Paul McCartney und Linda McCartney heirateten 1969, ein Jahr bevor sich die Beatles, eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte, endgültig auflösten. Bis zum Krebstod seiner Frau im Jahr 1998 galten die beiden als Promi-Traumpaar.
Die Biografie über den Musiker, „Man On The Run: Paul McCartney In The 1970s“, soll am 6. September  im Orginal erscheinen.

Quelle:Bunte.de

Montag, September 02, 2013

6 Beatles Alben erhalten Gold und Platin

Inzwischen läuft die Nominierung automatisch, sobald ein Album die nötigen Verkaufszahlen überschreitet.
 
Früher jedoch, hätte eine Plattenfirma einen Antrag stellen müssen, um eine Gold-oder Platin-Auszeichnung für ein bestimmtes Album zu erhalten. Auch wenn die Beatles die Platten fast ein halbes Jahr nach ihrem ursprünglichen Debüt ausgezeichnet werden, reichen die Auszeichnungen nur bis ins Jahr 1994 zurück, als die Official-Charts Company gegründet wurde.(Presse)

 

Sonntag, September 01, 2013

Britischer TV Journalist David Frost gestorben

Er interviewte die Größen der Show Welt u.a die Beatles(Paul McCartney und John Lennon).
 
Gestern am 31.August verstarb der 74jährige an  einem Herzinfarkt.