Donnerstag, August 28, 2008

Mystery Tour Memories DVD -Doku über die Dreharbeiten zu Magical Mystery Tour 1967

Zu sehen sind seltene Aufnahmen gefilmt von Bewohnern und Fans am Set.





Es kommen u.a Paul McCartney's Bruder Michael, Sänger Spencer Davis und vom Beatles Fan Club Frieda Kelly sowie Victor Spinetti, Tony Bramwell and Miranda Ward zu Wort.

Einige Aufnahmen wurden in Watergate Bay in Cornwall, Plymouth und dem Atlantic Hotel in Newquay gemacht.

Die Dokumentation wird von WienerWorld vertrieben

Laufzeit 90 Minuten


Cover Wienerworld Ltd




Photo BBC News und Art House Picturesld Ltd.

Dienstag, August 26, 2008

Im Leichenwagen durch Bielefeld: Yoko Onos umfassende Werkschau



Die meisten Menschen, die in einem Leichenwagen mitfahren, tun das nur einmal, meistens auch, ohne die Fahrt richtig genießen zu können. Wer dieser Tage nach Bielefeld kommt, kann eine Lebendtour vorziehen.

Vor der Kunsthalle steht ein Leichenwagen, 38 Jahre alt, mit dem man sich – sitzend – durch die Stadt fahren lassen kann. Yoko Ono will es so. „Ride a Coffin car all over the City“ regte die japanische Künstlerin bereits 1962 an. Jetzt ermöglicht die Kunsthalle Bielefeld ihren Besuchern genau das – im Sinne der onoschen Aufforderung, „die andere Seite“ zu erleben.Und schon sind wir mitten im Konzept-, Aktions- und „Fluxus“-Kunstkosmos, in dessen Mittelpunkt sich die heute 75-jährige Künstlerin in der Sechzigern bewegte.
Nicht nur der alte Leichenwagen wartet vor dem Eingang. An zwei „Wish Trees“ haben Bielefelder Schulklassen auf weißen Kärtchen ihre Wünsche aufgehängt. Und dann ist da noch das Plakat mit den Worten „Imagine Peace“. Stell dir vor, es wäre Frieden! Aber das Plakat will auch sagen: Stell dir überhaupt etwas vor, denk mit, lass dich inspirieren! „Between the Sky and my Head“ ist der Titel der Ausstellung. „Imagine Peace“ ist ihre Inspiration.
Natürlich kommt man nicht umhin, bei dieser Wortkombination an Onos berühmten Gatten zu denken, dessen Coffin-Car-Ride mittlerweile auch schon 28 Jahre zurückliegt. Doch wer Yoko Ono bislang als John Lennons Frau oder auch als zersetzende Kraft zwischen den Beatles zu kennen meint, bekommt bei dieser umfassenden Retrospektive in Bielefeld eine Ahnung davon, warum der Musiker sich von der Künstlerin so sehr in den Bann ziehen ließ.
Auf den geräumigen Ebenen des Philip-Johnson-Baus – für die Ono-Schau
hat die Kunsthalle alle Etagen leer geräumt – begegnet einem eine Kunst voller Energie, die nicht einfach im Museum wartet, sondern den Besucher geradezu anzuspringen scheint und ihn ankickt, einzusteigen und mitzufahren. Die Kunst entsteht hier nicht nur im Auge des Betrachters, sondern in seinem Kopf und unter seinen Händen.Bereits im Foyer holt einen die Sonne ab. Fasziniert von den Strahlen, die durch ihr Fenster drangen, hat Ono die Sonne greifbar gemacht. Mit hundert weißen Schnüren, die die offene, 14 Meter hohe Treppenarchitektur in einem Strahlenkranz durchziehen.
Man wird also auf seinem Weg durch das Museum von der Sonne begleitet, mehr noch: Man geht ihr entgegen. Der Himmel ist zwar hier die dunkle Kunsthallendecke, an der die Schnüre befestigt sind. Doch sich den Himmel vorzustellen, kann man nirgends besser lernen als in einer Ausstellung von Yoko Ono, ist es doch eines der zentralen Motive ihres Schaffens. Zwischen „Sky“ und „Head“ spielt sich auch in Bielefeld vieles ab.Mit einer goldenen Leiter will sie den Weg in den Himmel ein Stück verkürzen, auf Monitoren gibt es während der Schau eine ständige Liveübertragung des Himmels, so, wie er über Bielefeld gerade aussieht. Ein „Blauer Raum“, der eigentlich gar nicht blau ist, soll den Himmel dagegen nur anhand einiger Wörter und Sätze an der Wand ganz im Kopf entstehen lassen.
Die Vorstellung des Himmels. Imagine. Spätestens hier darf man sich ruhig eingestehen, dass man die ganze Zeit diesen Lennon-Song im Kopf hat, dass er einen wie ein Soundtrack durch die Schau begleitet, dass er als Vorstellungs- ein Ausstellungsobjekt ist.Doch so wolkig geht es nicht überall zu. Wie jedes Best-of ist auch diese Werkschau ein heterogenes Mosaik mit vielen Klassikern. Manchmal geht’s bei aller Imagination richtig körperlich zu. Wie bei Onos 40 Jahre altem Film „Fly“, bei dem eine Fliege in Nahaufnahme einen weiblichen Körper erkundet. Ein begehbares „Family Album“ zeigt Gegenstände wie Schuhe, Spiegel oder eine gedeckte Tafel, in Bronze gegossen und mit Blut befleckt. Die Objekte sollen auf die familiäre Gewalt gegen Frauen hinweisen. Diesen Frauen sind auch drei Sandhügel im ersten Stock gewidmet, die wie spitze Gräber anmuten. Die Erde stammt aus einer Baustelle vor dem Museum. Nun wächst Unkraut aus einem Haufen, man hat überlegt, ob das Teil des Kunstwerks sein darf – und sich dafür entschieden, die Pflanzen auf den Totenhügeln leben zu lassen.
Auf Glasflaschen mit destilliertem Wasser hat Ono Namen geschrieben von Menschen, die sie in ihrer Eigenschaft, körperlich im Wesentlichen aus Wasser zu bestehen, auf eine Stufe (oder hier auf ein Regal) stellt. Max Ernst, David Bowie und Jean-Paul Sartre stehen da. Hitlers Flasche steht neben der des schwarzen Rappers 50 Cent.
Jedenfalls in Bielefeld. Aber wie so viele Aktionskunst-Werke Onos ist auch dieses ein bewegliches. Besucher können Vorschläge machen, wer in die Flaschengalerie aufgenommen werden sollte.Nicht zum Mitmachen ist das große Marmorschachspiel im Foyer. Es wäre auch schwierig: Alle Felder, alle Figuren sind weiß. Freund und Feind sind nicht zu unterscheiden. Alles wirkt so friedlich. Imagine Peace. Wer das hier nicht schafft, fährt zur Strafe eine Runde im Leichenwagen durch Bielefeld.
Bis zum 16. November in der Kunsthalle Bielefeld. Infos:
http://www.kunsthalle-bielefeld.de/. Am 10. September um 19 Uhr kommt Yoko Ono zum Künstlergespräch. Infos: (05 21) 3 29 99 50 19.


von Uwe Janssen
Quelle:haz.de

Hey Jude Smothers Brothers Show 1968

Montag, August 25, 2008

HEATHER MILLS: neuer Ärger





LONDON (die-news) - Heather Mills steht neuer Ärger ins Haus - und das alles nur, wegen eines Festzeltes. Bereits im Januar dieses Jahres hatte die Ex-Frau von Paul McCartney ein Zelt im Garten ihres Anwesens in der Grafschaft East Sussex erreichten lassen. Der Grund: Sie feierte dort ihren Geburtstag. Eigentlich sollte das Festzelt längst wieder abgebaut sein, ist es aber nicht. Die Nachbarn beschwerten sich bei den Behörden, die erklärten, das Zelt müsse abgebaut werden. Nachdem es aber immer noch steht, bekam Heather Mills jetzt eine Frist gesetzt. Bis 20. September muss die 40-Jährige das Festzelt abgebaut haben, sonst droht ein Gerichtsverfahren.


Quelle:Die-News Photo:Heather Mills Site

Sonntag, August 24, 2008

McCartney spielt 43 Jahre nach Verbot in Israel



Tel Aviv (dpa) - 43 Jahre nach einem Auftrittsverbot wird der Ex-Beatles-Sänger Paul McCartney am 25. September erstmals ein Konzert in Israel geben. Es solle das größte Rockkonzert in der Geschichte des Landes werden, berichteten die israelischen Medien.
Die israelischen Behörden hatten 1965 den Beatles einen geplanten Auftritt verboten. Sie befürchteten, dass die «Pilzköpfe», wie die Beatles damals wegen ihres Haarschnitts genannt wurden, die Moral der israelischen Jugendlichen untergraben könnten.
Der 66 Jahre alte McCartney kommt den Angaben zufolge im Rahmen seiner Welttournee nach Israel.

Das Konzert im Tel Aviver «Hayarkon Park» wird der einzige Auftritt des Ex-Beatles in Israel sein. Die Ticket-Preise stehen noch nicht fest, sollen sich aber im Top-Segment bewegen.


Wie die «Jerusalem Post» am Sonntag weiter berichtet, hat sich der israelische Botschafter in England, Ron Prosor, im Januar bei den Ex-Beatles Paul McCartney und Ringo Starr entschuldigt und beide zu einem Auftritt zum 60. Jahrestag der Staatsgründung nach Israel eingeladen. «Es gibt keinen Zweifel, dass es eine verpasste Gelegenheit war, Menschen wie Euch, die eine Generation geprägt haben, nicht nach Israel kommen zu lassen», heißt es in dem Brief.


Quelle:http://www.coburgertageblatt.de Photo:press

Donnerstag, August 21, 2008

Paul McCARTNEY: keine Hochzeit in Sicht




Paul McCartney hat Gerüchte dementiert, er würde seine Freundin Nancy Shevell demnächst vor den Traualtar führen.
Laut dem Onlinedienst “ContactMusic.com” sagte ein Sprecher des Ex-”Beatles” dazu: “Es ist Unsinn zu behaupten, dass sie beiden heiraten werden.”
Paul McCartney war bereits zwei Mal verheiratet. Seine erste Frau Linda verstarb 1998 an Brustkrebs. Von seiner zweiten Frau ließ sich McCartney scheiden. Heather Mills erhielt nach einer bitteren Scheidungsschlacht 31 Millionen Dollar.


Quelle:Google News/FirstNews Photo:Press

Beatles- Platz Hamburg-Die Eröffnung findet am 11. September 2008 statt???


Am Donnerstag den 11.09.2008 um 13 Uhr wird auf der Reeperbahn / Ecke Große Freiheit der weltweit erste Beatles-Platz durch Hamburgs ersten Bürgermeister Ole von Beust eröffnet werden .

Für die Initiatoren Stephan Heller, Oldie 95 Programmdirektor und Geschäftsführer, und die Hamburger Unternehmer Uriz von Oertzen und Frank Otto geht damit nach mehr als sieben Jahren Planung ein Lebenstraum in Erfüllung.

Um 14 Uhr wird der Platz dann für die Hamburger geöffnet.Möglich wurde der Beatles-Platz durch Spenden vieler Beatles-Fans aus aller Welt, vielen Hamburgern und durch Großspenden privater Förderer. Außerdem beteiligen sich die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, das Bezirksamt Hamburg-Mitte und die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte zur Hälfte an den Kosten in Höhe von insgesamt 550.000 Euro.

Weitere Spenden, die vor allem in die Instandhaltung und weitere Ausstattung wie zum Beispiel Infotafeln oder eine Webkamera fließen, sind willkommen.

Das Spendenkonto für den Beatles-Platz bei der Kulturbehörde hat die Kontonummer 200 015 37, BLZ 200 000 00 (Deutsche Bundesbank Hamburg).Der Entwurf für den Beatles-Platz stammt von den Hamburger Architekten Carsten Dohse und Francis Stich.

Der Beatles-Platz in Form eines Schallplattentellers aus dunklem Granit hat einen Durchmesser von 29 Metern. In die Rillen zwischen den Granitplatten werden Edelstahlbänder mit rund 70 eingravierten Songtiteln der "Fab Four" eingelassen. Am Rand des Tellers erzeugen im Boden versenkte quadratische Lampen, die abwechselnd leuchten, den Eindruck eines rotierenden Plattentellers. Das Highlight auf dem Platz sind die Skulpturen der berühmten Musiker, die als Schattenrisse in Rahmen aus Edelstahl aufgestellt werden. So können Sie sich in die Skulpturen hineinstellen und so selbst zum Beatle werden.


Quelle: Oldie 95

Mittwoch, August 20, 2008

Beatles als Monopoly Spiel erscheint am 25.August in den USA.



Die BEATLES werden Monopolisten, im Sinne von Monopoly als Brettspiel. Das Spiel MONOPOLY - THE BEATLES' COLLECTORS EDITON sollte urspruenglich Ende Juli 2008 in den USA erscheinen, wurde dann aber auf Montag, den 25. August 2008 verschoben. Es wurde unter der Lizenz von APPLE CORP. hergestellt. Laut Pressemeldung waere es das erste BEATLES-Brettspiel, was aber nicht stimmt. (Bereits 1964 erschien das BEATLES-Brettspiel FLIP YOUR WIG.). Das Spiel, fuer 2 bis 6 Spieler, kann von allen ab 8 Jahren gespielt werden.

Wer das bei uns uebliche "Monopoly"-Spiel kennt, wird sich schon denken koennen, dass die Basis das Spielbrett selbst ist, das (statt Strassen) alle Alben der BEATLES zeigt. Ansonsten gilt die traditionelle Monopoly-Spielweise, diesmal jedoch mit Sammel-Zinnfiguren, die besondere Lieder symbolisieren. Da mitunter ein Spielgang mehrere Stunden dauern kann, gibt es auch eine 60-Minuten-Schnellspieloption als zusaetzliche Anleitung. (Achtung: Alle Anleitungen sind in englisch, da das Spiel bisher nur fuer die USA und Kanada lizensiert ist.)

Die urspruenglichen Farben fuer die Strassen (bzw. Grundstuecke) wurden beibehalten, jedoch dreht es sich jetzt darum, BEATLES-Album zu jeweils einem Set zu sammeln. Die Reihenfolge der Farben und Alben ist in chronologischer Reihenfolge nach den Veroeffentlichungsdaten angeordnet: Lila - Please Please Me, With the Beatles; Hellblau: Introducing the Beatles, The Beatles’ Second Album, A Hard Day’s Night; Magenta: Something New, Beatles For Sale, Beatles ‘65; Orange: Beatles VI, Help!, Rubber Soul; Rot: Yesterday And Today, Revolver, Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band; Gelb: Magical Mystery Tour, The Beatles, Yellow Submarine; Gruen: Abbey Road, Hey Jude, Let It Be; die beiden teuersten Felder sind nun APPLE STUDIOS (sonst Schlossallee) & ABBEY ROAD STUDIOS (sonst Parkstrasse),

Statt der vier Bahnhoefe gibt es vier Konzert-Tickets, das Ereignisfeld heisst "The Fab Four" und das Gemeinschaftsfeld "Beatlemania". Statt Elektrizitaetswerk und Wasserwerk gibt es Shea Stadium und Candlestick Park; die Einkommenssteuer heisst Taxman und die Luxussteuer Ticket To Ride. Die Spielfiguren: Walrus (I Am The Walrus), Sun (Here Comes The Sun), Raccoon (Rocky Raccoon), Octopus (Octopus's Garden), Strawberry (Strawberry Fields Forever), Hammer (Maxwell''s Silver Hammer). Aus Geld wir Love: All You Need Is Love. Die Haeuser sind Anhoerveranstaltungen (weiss), die Hotels sind Konzerthaeuser (schwarz).

Ziel des Spiels ist es, eine private Musiksammlung von BEATLES-Alben anzulegen. Auf der Oberseite des Kartons und in der Mitte des Spielbretts befindet sich das bekannt Schwarz-Weiss-Foto, welches die BEATLES 1964 durch London spazieren gehend zeigt.


Text und Bilder-Beatles Museum Halle

Freitag, August 15, 2008

Beatles Anthology Produzent gestorben


Chips Chipperfield (+65)starb am Dienstag in Irland an einem Herzinfakt.
Er wurde für die Anthology ,1 mal nominiert 1996 und 1997 gewann Er einen Grammy.
Apple schrieb auf der Beatles Seite:"Our thoughts are with the family and friends of Chips Chipperfield, who has sadly passed away. Chips was the Grammy award winning producer of the Beatles Anthology, and a long serving member of the Apple Corps family."
Photo:Musikweek.com

Opa Paul McCartney fliegt zu seinen Enkeln


Sir Paul McCartney stellte seiner neuen Freundin seine sechs Enkelkinder vor.
Der 66-jährige Musiker war in den USA mit Freundin Nancy Shevell unterwegs, aber als seine 38-jährige Tochter Mary ihr drittes Kind zur Welt brachte, entschied er kurzerhand, zurück nach England zu fliegen.

Ein Insider verriet der Zeitung ‘Daily Mirror’: “Paul ist wahnsinnig glücklich und konnte es nicht erwarten, ins Flugzeug zu steigen. Es ist ziemlich privat, einem neuen Enkelkind das erste Mal zu begegnen. Aber Paul liebt Nancy so sehr, dass er sie unbedingt dabei haben wollte. Er wird wohl nur ein paar Tage in England sein, um seine Familie zu sehen, bevor er mit Nancy zurück in die USA fliegt.”
Mary hat bereits mit ihren Ex-Mann Alistair Donald zwei Söhne, den neunjährigen Arthur und den fünfjährigen Elliot. Das Neugeborene ist das erste Kind mit ihrem neuen Freund Simon Aboud.
Pauls 36-jährige Tochter, Modedesignerin Stella, hat ebenfalls drei Kinder mit ihrem Mann Alasdhair Willis, den dreijährigen Miller, die einjährige Bailey und den sieben Monate alten Beckett.
Anmerkung Sohn Sam wurde am 11.August 2008 geboren.


Quelle:Naanoo.com Photo:List.co.uk

Donnerstag, August 14, 2008

STELLA MCCARTNEY:Ein «unglücklichen Fehler»



Stella McCartney (36), Modeschöpferin, ist sauer auf eine britische Modeboutique. In einer Werbekampagne des Geschäfts war ein Model in Dessous aus Stellas Kollektion und einem langen Nerzmantel zu sehen. Dies habe McCartney als Tierschutz-Aktivistin und Pelz-Gegnerin völlig in Rage versetzt, meldet die britische «Daily Mail». Niemand habe ihr gesagt, dass ihre Kollektion in einer Anzeige für Pelze auftauchen würde. Ein Sprecher der Boutique nannte die Werbung einen «unglücklichen Fehler» und versprach, dass sie nie wieder auftauchen werde.
Quelle:dernewsticker.de

Paul ist back in London







Gestern kam Paul McCartney mit Freundin Nancy zurück aus den USA.






PHOTO:DAILY MAIL

/telegraph.co.uk

Mittwoch, August 13, 2008

Erster Beatles-Vertrag unter dem Hammer





Der 1962 abgeschlossene Vetrag band die ‘Fab Four’ (John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr, dessen echter Name Richard Starkey lautete) an ihren Manager Brian Epstein.

Außerdem garantierte der Vertrag den späteren Weltstars für jede verkaufte Platte genau einen Penny.

Neben den Unterschriften der vier Bandmitglieder finden sich auf dem Papier auch die Signaturen der Vater James McCartney und Harold Hargreaves Harrison. Ihre Söhne waren zum Zeitpunkt der Unterzeichnung nämlich noch keine 21 Jahre alt.
Den historischen Vertrag versteigert nun ein privater Sammler auf der Auktion ‘It’s More Than Rock ‘n’ Roll’ am 4. September in der ‘Idea Generation’-Gallerie in London.




George Harrison Garden




Photo:GHG

Dienstag, August 12, 2008

Mörder von John Lennon bleibt weiter hinter Gittern



New York (dpa) - Mark Chapman, der Mörder von John Lennon, bleibt auch 28 Jahre nach der Tat weiter hinter Gittern. Ein Gericht in New York lehnte den fünften Antrag Chapmans auf Haftentlassung ab.

Laut CNN bescheinigten die Richter dem Gefangenen zwar gute Führung - seine Freilassung sei jedoch nicht im Interesse der Allgemeinheit. Lennons Witwe Yoko Ono hatte zuvor erneut an die Justiz appelliert, Chapmans Antrag nicht zu folgen. Der geistig verwirrte Mann hatte den Musiker 1980 vor seinem Haus in New York erschossen.


Quelle:dernewsticker.de Photo:Paul Goresh



Macca Roadtrip-News-Paul McCartney singt Hey Jude



Sir Paul McCartney spielte Mundharmonika, als er einen kleinen Jungen traf, der den Namen einer seiner Songs trägt.
McCartney war gerade im texanischen Amarillo, als ein männlicher Fan mit seinem vier Monate alten Sohn Jude auf ihn zukam. Als die Beatles-Legende den Kleinen sah, holte er spontan die Mundharmonika raus und spielte ‘Hey Jude’, den Song, den er 1968 geschrieben hatte.

Der Plattenladen-Besitzer Don Dunavin und Vater des Kleinen berichtete dem englischen ‘Daily Mirror’: “Ich hielt Jude im Arm und Paul lief an uns vorbei. Ich machte zwei Schritte auf ihn zu und schüttelte ihm die Hand. Er nahm Judes Hand und redete mit ihm. Als wir ihm den Namen sagten, sagte er: ‘Ich hab da was.’ Jude lächelte ihn an. Ich fragte meine Frau, ob sie die Kamera holen geht und er hörte auf. Er sagte: ‘Bitte keine Bilder.’ Aber spielte noch weiter für uns.”
Dunavin Frau, Lori, fügte hinzu: “Jetzt ist es egal, ob Jude für seinen Namen geneckt wird. Der Schöpfer selbst hat schließlich für ihn gespielt!”
Momentan befindet sich McCartney mit seiner Freundin Nancy Shevell auf der legendären Route 66 und macht einen Trip durch die Staaten.
Quelle:Naanoo.com Photo:Press

Montag, August 11, 2008

Macca Roadtrip-News-Paul McCartney und das Leder Zimmer


Der strikte Vegetarier Sir Paul McCartney hat in einem Leder-verkleideten ‘Ranch-Zimmer’ geschlafen.
Der 66-Jährige, der normalerweise nicht mal Lederschuhe trägt und die Innenausstattung seines Autos anstatt mit Leder mit Stoff beziehen ließ, legte auf seinem momentanen Road-Trip auf der Route 66, seine moralische Grundsätze auf Eis. Während er die USA mit seiner Freundin Nancy Shevell bereist, übernachtete er in Texas in einem Raum, der komplett mit Leder dekoriert war.


Ein Insider sagte dem ‘Daily Mirror’:”Er hat das Zimmer selbst gebucht, aber er konnte nicht wissen, dass das Zimmer voller Leder ist. Er war wahrscheinlich schon ein bisschen angewidert, aber die ganze Reise soll ja möglichst anonym verlaufen. Deshalb wird er deswegen keinen Aufstand gemacht haben. Und er kann schließlich nicht ändern, wie andere Leute einen Raum dekorieren.”
Der Manager des ‘Ambassador‘, in dem das Pärchen eine Präsidenten-Suite für 260 Euro pro Nacht bewohnte, behauptet, das Hotel sei berühmt für sein Innenleben.
Er erklärte dazu:”Alles ist aus Leder, so als wäre man ein reicher Rancher. Ich denke, das hat ihnen einen Kick gegeben.”
Währenddessen erstaunen Nancy und Paul, die Leute, die sie auf ihrem Trip treffen. Sie posieren für Touri-Fotos wie alle anderen.
Ein Beobachter berichtete:”Sie sahen aus, als stünden sie sich wirklich nahe. Es gab keine Security oder Aufpasser. Sie sahen einfach aus wie zwei Verliebte, die nur Augen füreinander haben.”


Quelle:naanoo.com Photo:press

Freitag, August 08, 2008

Beatles Spitzenreiter in den USA mit 20 No.1 Hits.



NEW YORK


(Quelle:FIRSTNEWS)

Die "Beatles" können die meisten Nummer-Eins-Hits in den US-Charts verbuchen.


Das hat "Billboard" jetzt ermittelt.
Die britische Band eroberte demnach mit 20 Songs die Spitze der amerikanischen Musikcharts.



Dicht auf den Fersen ist ihnen Mariah Carey.



Auf das Konto der Diva gehen derzeit 18 Nummer-Eins-Hits.
Rang drei geht an Michael Jackson mit 13 Spitzenreitern, dicht gefolgt von Madonna und den "Supremes", die jeweils 12 Nummer-Eins-Hits in den USA ablieferten.






Hier die Künstler mit den meisten Nummer-Eins-Hits in den USA:

The Beatles (20)

Mariah Carey (18)

Michael Jackson (13)

Madonna & The Supremes (12)

Whitney Houston (11)

Janet Jackson & Stevie Wonder (10)

Bee Gees & Elton John & Paul McCartney (9)

The Rolling Stones & Usher (8)





Macca Roadtrip-News-Paul McCartney zeltet unter Sternen





London (dpa) - Paul McCartney (66) und seine Freundin Nancy Shevell (47) haben auf ihrem romantischen Trip entlang der Route 66 das einfache Leben für sich entdeckt.
Das Paar, das zurzeit in einem Ford Bronco, Baujahr 1989, auf der traditionsreichen Strecke unterwegs ist, ist mittlerweile im Nationalpark «Bennett Springs State Park» in Missouri angekommen. Wie der «Mirror» in seiner Onlineausgabe berichtet, überraschten sie die anderen Campinggäste damit, dass sie ein Zelt aus dem Wagen holten und es an einem idyllischen Platz neben einer Quelle aufschlugen.

Auf der Speisekarte standen Sandwich und Flaschenbier.
«Es war unglaublich zu sehen, wie einer der reichsten Musiker der Welt zu den Wurzeln zurückkehrt. Sie schien überhaupt nichts zu bekümmern, sie lachten und scherzten miteinander», so ein Beobachter.




Quelle:newsticker.sueddeutsche.de Photo:Press

Donnerstag, August 07, 2008

Macca Roadtrip-News-Paul McCartney vorm Museum fast abgeschleppt




Das Auto von Beatles-Legende Paul McCartney wäre am vergangenen Samstag beinahe abgeschleppt worden. Grund: Der Sänger hatte falsch geparkt.
McCartney ist derzeit mit seiner Freundin Nancy Shevell in den USA unterwegs. Doch fast wäre der Road Trip des 66-Jährigen vorzeitig zu Ende gewesen. Der Star hatte seinen Wagen vor dem Geschichtsmuseum in Joliet im US-Bundesstaat Illinois auf der falschen Stelle abgestellt.





“Die beiden parkten in der falschen Lücke, ihr Auto wäre beinahe abgeschleppt worden. Paul war scheinbar mit den Gedanken nicht ganz bei der Sache, während Nancy wiederum in Eile schien”, erzählte der Museumsmitarbeiter Tony Contos.



McCartney und Shevell sind mit ihrem 1989er Ford Bronco momentan auf einem Roadtrip auf der berühmten Route 66 unterwegs.


Die Belegschaft des Museums jedenfalls war ganz baff als die beiden auf dem Weg von Nancys zu Haus in Hamptons, im US-Bundesstaat New York, einen Abstecher machten. “Ich bin in Ehrfurcht erstarrt. Es war, als hätte ich Bigfoot gesehen”, beschrieb die Angestellte Pamela Blesen ihre Begegnung mit dem bekannten Beatle und seiner Freundin. “Die beiden schienen total verliebt”, will derweil ein Museumsbesucher bemerkt haben.



Angeblich hat das Paar nur engsten Freunden über die Reise bescheid gesagt. Auch McCartneys vierjährige Tochter soll die beiden später auf ihrem Trip quer durch die Staaten begleiten.




Quelle:Naanooo.com Photo:Mirror

Neue Live CD+DVD von Ringo ab 8.August - All Starr Band Live 2006

CD
1. Introduction - All Starr Band
2. What Goes On - Ringo Starr
3. Honey Don T - Ringo Starr
4. Everybody Wants You - Billy Squier
5. Free Ride - Edgar Winter
6. A Love Bizarre - Sheila E
7. Don T Mean Nothin - Richard Marx
8. She S Not There - Rod Argent
9. Yellow Submarine - Ringo Starr
10. Frankenstein - Edgar Winter
11. Photograph - Ringo Starr
12. Should Ve Known Better - Richard M
13. The Glamorous Life - Sheila E
14. I Wanna Be Your Man - Ringo Starr
15. Rock Me Tonight - Billy Squier
16. Hold Your Head Up - Rod Argent
17. Act Naturally - Ringo Starr
18. With A Little Help From My Friends


Ringo Starr and the All Starr's 2006 DVD
DVD mit 144 Minuten Spielzeit
1. With A Little Help Opening 0:57
2. It Don’t Come Easy 2:48
Ringo Interview 1 0:37
3. What Goes On 3:02
Ringo Interview 2 0:52
4. Honey Don’t 2:30
Ringo Interview 3 1:31
5. Billy Squier: Everybody Wants You
5:54
Interview 4 1:18
6. Edgar Winter: Free Ride 4:23
Ringo Interview 5 0:57
7. Sheila E.: Love Bizarre 7:20
Ringo Interview 6 0:40
8. Boys 3:04
Ringo Interview 7 1:07
9. Richard Marx: Don’t Mean Nothin’ 6:15
Ringo Interview 8 0:45
10. Rod Argent: She’s Not There 3:53
11. Never Without You 6:03
Ringo Interview 9 0:27
12. Yellow Submarine 3:22
Ringo Interview 10 0:38
13. Edgar Winter: Dying To Live 6:35
Ringo Interview 11 0:36
14. Richard Marx: Where Ever You Go 6:06
Ringo Interview 12 0:23
15. Billy Squier: Ramblin On My Mind 3:58
Ringo Interview 13 0:22
16. Rod Argent: Time Of The Season 3:33
Ringo Interview 14 1:39
17. Edgar Winter: Frankenstein 9:00
Ringo Interview 15 0:28
18. Photograph 3:58
19. Choose Love 3:57
Ringo Interview 16
1:04 20. Richard Marx: Should Have Known Better 4:52
Ringo Interview 17 0:35
21. Sheila E.: Glamorous Life 5:17
Ringo Interview 18 0:50
22. I Wanna Be Your Man 3:20
Ringo Interview 19 0:44
23. Billy Squier: Rock Me Tonight 6:17
Ringo Interview 20 0:33
24. Rod Argent: Hold Your Head Up 7:58
25. Act Naturally 2:53
26. Memphis In Your Mind 4:20
Ringo Interview 21 1:04
27. With A Little Help From My Friends/ Outro 5:30
Als Bonus Behind the Scenes -Soundcheck

Dhani als Mode Model


gefunden in der Fashion Rocks

weitere Bilder hier

Mittwoch, August 06, 2008

Paul McCartney turtelt auf der Route 66

Knapp fünf Monate nach dem Scheidungskrieg mit Heather Mills, turtelt Ex-Beatle Paul McCartney ganz öffentlich mit seiner neuen Liebe. Der 66-Jährige Musiker tourt mit der 47-jährige New Yorker Millionenerbin Nancy Shevell in einem 1989-er Ford Bronco auf der legendären Route 66, berichtete die Londoner Zeitung Daily Mirror.Seit vergangenen Donnerstag sind die beiden bereits auf der symbolträchtigen Autostrasse unterwegs und haben, von McCartneys Villa auf Long Island ausgehend, bereits rund 1.600 Kilometer zurückgelegt. McCartney selbst präsentiert sich dabei gar nicht scheu, sondern ist bestens gelaunt, gibt Autogramme und lässt sich sogar mit jungen Fans fotografieren.

Foto:State Journal Register

"Die beiden sehen aus wie zwei frisch Verliebte", erzählte einer der jungen Männer. "Nancy war sofort bereit, das Foto zu machen. Sie erzählten uns, dass sie in St. Louis haltmachen wollen, bevor es weitergeht an die Westküste." Nach Angaben des Daily Mirror war der Reiseplan von McCartney und Shevell geheim, und nur wenige Freunde wurden eingeweiht. Den Ford Bronco hätten sie allerdings ganz bewusst für die Auto-Tour ausgewählt: Immerhin waren sie in dem Wagen im November vergangenen Jahres bei einem innigen Kuss von Paparazzi "erwischt" worden.



Quelle:Kurier.at

John Lennon 1968 fotografiert von Bill Wyman


Dieses Foto wurde am 1.August beim 60 Roten Kreuz Ball in Monte Carlo enthüllt.


Photo:Getty Images/JAMD

Dienstag, August 05, 2008

Paul McCARTNEY: Song über Heather Mills?




Paul McCartney will offenbar abschließen. Im Rahmen eines Songs soll der Sänger seine gescheiterten Ehe mit Heather Mills verarbeitet haben.

Ein Insider erklärte gegenüber der britischen Zeitung “Daily Mail”, in “My Soul” gehe es um all die Probleme, mit denen McCartney und Mills zu kämpfen gehabt hätten. Die Quelle sagte wörtlich: “Der Song zeigt, dass Paul sie bedauert, auch wenn er Heather verbittert gegenübersteht. Es tut ihm leid, das sie niemals in der Lage war, ihm die volle Wahrheit über ihre Vergangenheit zu sagen… Paul weiß, Heather ist eine komplexe und missverstandene Person. Sie hat sich aber schwerlich damit geholfen, alles andere als offen zu sein.”
Egal was in den beiden letzten Jahren ihrer Ehe vorgefallen ist, Sir Paul denkt offenbar immer noch gerne an die schönen Zeiten mit Heather Mills zurück: "Wir konnten jeden Berg besteigen, jeden Ozean durchschwimmen. Wenn die ganze Welt schlief, konnten wir uns selbst befreien." So lautet der Refrain von "My Soul", der Ballade in der Macca seiner Ex und der restlichen Welt nun endlich wissen lässt, wie er selbst über sein Verhältnis zu Heather, und ihre zerbrochene Liebe denkt.
Während des zweijährigen Scheidungskrieges hatte sich McCartney nie öffentlich zu seiner zerrütteten Ehe mit Mills geäußert - und war damit im krassen Gegensatz zu seiner Ex gestanden. Mills hatte bekanntlich ja keine Gelegenheit ausgelassen, um ihren damaligen Noch-Ehemann durch den Dreck zu ziehen. Doch der großmütige Pop-Titan grollt Heather deswegen weit weniger als viele seiner Fans.

Das liegt wohl vor allem auch daran, dass Mills dem Sänger mehr als jeder andere Mensch über den Tod seiner geliebten Frau Linda hinweggeholfen hatte, die 1998 einem Krebsleiden erlegen war. Auch darüber singt Paul in dem Song. Die Schuld am brutalen Scheitern der Beziehung, gibt Paul in seinem Text vor allem der schonungslosen und oftmals völlig falschen Berichterstattung der britischen Boulevardpresse. "Der Song zeigt, dass Paul Heather nicht hasst, sondern Mitleid für sie empfindet. Er bedauert, dass sie niemals den Mut gefunden hat, ihm die ganze Wahrheit über ihre Vergangenheit zu sagen, und auch, dass ihre Romanze so schnell und so öffentlich war, dass viele Dinge zwischen ihnen niemals ausgesprochen worden sind. Paul weiß, dass Heather eine sehr komplexe Person ist, die die Öffentlichkeit in einem völlig falschen Licht sieht", so ein Freund des Superstars.

"My Soul" wird im Oktober 2008 auf "London Undersound", dem neuen Album von Elektronic-Musik-Star Nitin Sawhney, veröffentlicht.


Quelle:Music News Blog/Seitenblicke.at Photos:Press

Montag, August 04, 2008

Heather kocht:Paul macht Urlaub mit Tochter und Neuer Liebe

Er ist nämlich mit ihrer gemeinsamen Tochter Beatrice in den Urlaub gefahren - und hat auch seine neue Freundin Nancy Shevell mitgenommen, wie der britische «Mirror» meldet. Einen Monat lang werden Paul und Nancy zusammen in seinem Ferienhaus auf Long Island wohnen. «Das ist eine bedeutsame Reise», sagte eine ungenannte Quelle dem Blatt. «Wenn ihnen der Monat gefällt, könnte es sein, dass sie zusammenziehen.» Mills wolle zwar auf keinen Fall, dass ihre Tochter Zeit mit Shevell verbringt. McCartney habe jedoch entgegnet, dass sie in dieser Sache nichts zu sagen habe - und das sei bei ihr gar nicht gut angekommen.

Quelle:Morgenpost.de Photo Mirror

The Tomorrow Show With Tom Snyder - John, Paul, Tom And Ringo als Import ab 4.August



2 DVD Set 165 Minuten Laufzeit
Orginalton in Englisch
Mit den Promo Clips Wings Spin It On und Ringo Starr Wrack My Brain.

mit Interviews von John Lennon (1975),Ringo Starr (1981)und Paul McCartney(1979)
The 1975 interview fills about 42 minutes. During the Lennon chat, John talks a bit about the impact of the Beatles and some of those experiences. He also goes into his then-current status, his opinions of the era’s music, various controversies,
Two more programs appear on DVD Two. A December 20, 1979 Paul McCartney Interview runs 45 minutes and nine seconds. In addition to McCartney, we get some comments from Wings members Linda McCartney, Denny Laine and Laurence Juber. Shot via satellite from London prior to a concert, Paul and Linda appear together, while the others pop up later and we get all four at the same time. (I have no idea why drummer Steve Holly doesn’t come along as well.)
Finally, we find a November 25, 1981 Ringo Starr Interview that lasts 48 minutes, 24 seconds. Ringo’s wife Barbara Bach appears as well, and Snyder also spends time with actress Angie Dickinson. The Starr segment ends at around the 25-minute mark.