Mittwoch, April 30, 2008

John Lennon-Give Peace A Chance" kommt unter den Hammer!



Give Peace A Chance“ ist sicherlich einer der bekanntesten Songs, die John Lennon je verfasst hat.
Der Original-Text des Songs soll jetzt bei Christie’s unter den Hammer kommen.
Die Handschrift und einige nie veröffentlichte Fotos von Lennon und Yoko Ono befinden sich seit 1969 im Besitz der Comedy-Autorin Gail Renard.

Renard hatte sich damals als 16jährige in das „Queen Elisabeth Hotel“ in Montreal eingeschmuggelt und Lennon nach einem Interview für ihre Schülerzeitung gefragt. Lennon, der mit seiner Frau Yoko in diesem Hotel gerade seinen berühmten „Bed In for peace“-Protest veranstaltete, bat Renard herein und die Schülerin blieb für mehrere Tage.
Am letzten Tag drückte der Beatle der 16jährigen den Text und die Fotos mit den Worten in die Hand: „Wird bestimmt irgendwann was wert sein.“ Und recht hat er gehabt, der Herr Lennon. Bei Christie’s geht man von einem Erlös zwischen 400.000,- und 600.000,- Dollar aus.
Give Peace A Chance“ ist sicherlich einer der bekanntesten Songs, die John Lennon je verfasst hat. Der Original-Text des Songs soll jetzt bei Christie’s unter den Hammer kommen.
Die Handschrift und einige nie veröffentlichte Fotos von Lennon und Yoko Ono befinden sich seit 1969 im Besitz der Comedy-Autorin Gail Renard.

Renard hatte sich damals als 16jährige in das „Queen Elisabeth Hotel“ in Montreal eingeschmuggelt und Lennon nach einem Interview für ihre Schülerzeitung gefragt. Lennon, der mit seiner Frau Yoko in diesem Hotel gerade seinen berühmten „Bed In for peace“-Protest veranstaltete, bat Renard herein und die Schülerin blieb für mehrere Tage.
Am letzten Tag drückte der Beatle der 16jährigen den Text und die Fotos mit den Worten in die Hand: „Wird bestimmt irgendwann was wert sein.“ Und recht hat er gehabt, der Herr Lennon. Bei Christie’s geht man von einem Erlös zwischen 400.000,- und 600.000,- Dollar aus.

Quelle:http://www.tikonline.de/,Photo:Bloomberg,The Times

Montag, April 28, 2008

McCartney will Buch über Linda schreiben


Paul McCartney möchte seiner verstorbenen Ehefrau Linda ein Denkmal setzen. Der ehemalige "Beatle" hat deshalb einen Bildband in Angriff genommen. Laut britischen Medienberichten will McCartney ein sehr persönliches Buch auf den Markt bringen.
Es heißt, er wolle viele private Fotografien veröffentlichen, um so das Leben seiner verstorbenen Frau zu dokumentieren. McCartney soll bereits Kontakt zu einem Verlag aufgenommen haben. Angeblich arbeitet der Sänger schon an besagtem Bildband.Linda McCartney verstarb 1998 an Brustkrebs.
Paul McCartney trauerte lange um seine Frau. Er bezeichnet sie noch heute als Seelenverwandte.
Quelle:die-news.de , Photo:Press

Sonntag, April 27, 2008

Die Geschichte hinter Lennon's Nr.1 Hit-Whatever Gets You Thru The Night


Anfang des Jahres 1973 trifft Elton John sein großes Idol: John Lennon.

Für Elton ist dieses Treffen so wichtig, weil er unbedingt einen Beatles-Song covern will.


"Nimm' doch 'Lucy In The Sky With Diamonds'", schlägt John Lennon ihm vor, "das hat noch niemand probiert!" Gesagt - getan.

Elton John nimmt den "LSD-Song" auf und John Lennon spielt dabei die Gitarre - unter dem Pseudonym Winston O'Boogie. Als Lennon dann im Spätsommer sein eigenes Album "Walls And Bridges" aufnimmt, revanchiert sich Elton John und setzt sich für ihn ans Klavier.

Gemeinsam nehmen sie den Song "Whatever Gets You Thru The Night" auf. Elton John gefällt die Nummer und er prophezeit dem Ex-Beatle: "Das wird dein erster Nummer Eins-Hit". Doch John Lennon ist sich da nicht so sicher, denn bislang konnten sich die Amerikaner nicht so recht für ihn begeistern. Am meisten wurmt ihn, dass die Einwanderungsbehörde ihm immer noch die Green Card verweigert.


Sir Elton prophezeite Lennon:
"'Whatever Gets You Thru The Night' wird dein erster Nummer Eins-Hit ..."

Doch Elton John lässt nicht locker und bietet ihm eine Wette an:

Sollte der Titel Spitzenreiter werden, dann muss er mit ihm gemeinsam auftreten. Lennon lacht, schlägt dann aber doch ein und fährt wieder heim. Ein paar Wochen später steht "Whatever Gets You Thru The Night" tatsächlich auf Platz eins und der Ex-Beatle muss seine verlorene Wette einlösen. Die passende Gelegenheit dazu bietet der Thanksgiving-Day im New Yorker Madison Square Garden. Dort, wo Elton John auf seiner Amerika-Tournee gerade Station macht. Das Konzert beginnt wie immer, doch irgendwann wird Elton John unruhig: Kein John Lennon in Sicht. Der läuft schon die ganze Zeit nervös hinter der Bühne auf und ab. Elton ruft ihn über die Saal-Lautsprecher, doch jetzt wird Lennon erst recht schlecht. Er rennt aufs Klo und übergibt sich. Danach geht es ihm besser, er springt auf die Bühne und Elton John begrüßt ihn vor dem Publikum, das vor Begeisterung schreit.John Lennon steht zum letzten Mal auf einer großen Bühne, es ist der 28. November 1974. Sechs Jahre später wird er von einem geistesgestörten Fan erschossen. Gemeinsam mit Elton John spielt er drei Songs: "I Saw Her Standing There", "Whatever Gets You Thru The Night" und natürlich auch "Lucy In The Sky With Diamonds".



Photo:Press

Kiffender John Lennon: Yoko Ono will Video nicht freigeben




Die Witwe von John Lennon verweist in ihrer Klage auf ihre Eigentumsrechte an den Aufnahmen. Plattform von Beatles-Sammlern will das Video ausstrahlen.
Yoko Ono will das Video nicht veröffentlichen Foto: APFilmaufnahmen von einem kiffenden John Lennon beschäftigen derzeit die Justiz in den USA. Lennons Witwe Yoko Ono habe gegen die Ausstrahlung eines entsprechenden Videos geklagt, teilte das zuständige Gericht in Boston im US-Bundesstaat Massachussetts mit. Marihuana und LSD. Die Bilder zeigten Lennon, wie er Marihuana rauche und dabei unter anderem Songs wie "Remember" und "Mind Games" komponiere. Außerdem äußert der charismatische Sänger in den Aufnahmen die Idee, LSD in den Tee des damaligen US-Präsidenten Richard Nixon zu schütten. Streit um die Rechte. Yoko Ono verweist in ihrer Klage auf ihre Eigentumsrechte an den Aufnahmen. Dagegen gibt die in Massachussetts ansässige Beatles-Sammler-Plattform World Wide Video an, sie habe die Rechte an den Bildern vom ersten Ehemann von Yoko Ono, Anthony Cox, gekauft. Cox hatte die Aufnahmen 1970 gemacht, zehn Jahre vor dem Tod von John Lennon. Ausstrahlung geplant. World Wide Video will die Aufnahmen ausstrahlen, "um einer neuen Generation zu erlauben, zusammen mit denen, die die damalige Epoche erlebt haben, eine gemeinsame Idee über den Mann zu bekommen, der neue Standards in der Kunst, der Musik, der Mode und der Politik setzte." Die erste Anhörung in dem Gerichtsstreit soll in der kommenden Woche erfolgen.


Quelle:


Photo:press

Freitag, April 25, 2008

Beatle Sohn Dhani Harrison reichster Musik Millionär unter 30


Den Spitzenplatz des Rankings "Sunday Times Young Music Millionaires", das Musikschaffende bis zu 30 Jahren einschließt, hält Beatles-Erbe Dhani Harrison.

Der 29 Jahre alte Sohn des verstorbenen George Harrison ist demnach 160 Millionen Pfund wert,die er mit seiner Mutter teilt.


Quelle:Standard.at ,Photo :Press

Liverpool feiert im Juli Beatles Tag


Liverpool - Am 10. Juli feiert die Stadt Liverpool ihre berühmtesten Söhne, die Beatles, meldet das Branchenmagazin "Billboard". Geplant ist eine 24-Stunden-Feier mit Special-Events wie einer Beatles-Parade, einem "Beatles Fun Run" sowie Auftritten von Tribute-Bands, die auf Häuserdächern spielen.
Das Datum wurde ausgewählt, weil am 10. Juli 1964 Tausende schreiender Fans die legendäre Band am Liverpooler Speke-Flughafen empfingen als sie von ihrer ersten US-Tour zurückkehrte. Höhepunkt der kommenden Feierlichkeiten soll ein großes Konzert in der 10.000 Zuschauer fassenden Echo-Arena werden, wo eine Reihe von Bands Beatles-Hits spielen, die vom Publikum ausgewählt wurden. Nach Veranstalterangaben haben sowohl Paul McCartney als auch Yoko Ono ihre Unterstützung für den Beatles-Tag bekundet, der künftig jährlich stattfinden soll. Für ein authentisches Sixties-Flair werden bereits im Vorfeld der Feierlichkeiten 20.000 Pilzkopf-Perücken zum Verkauf angeboten.


Quelle:Musikmarkt.de Photo:Press

Donnerstag, April 24, 2008

Paul McCartney gibt Konzert auf Unabhängigkeitsplatz in Kiew



London — Ex-Beatle Paul McCartney will mit einem Open-Air-Konzert in Kiew einen Beitrag zur Verständigung unter den Ukrainern leisten.

McCartney werde am 14. Juni vor tausenden Menschen ein Gratis-Konzert auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew geben, teilte das Management des Musikers in London mit. Das "Konzert der Unabhängigkeit" sei eine "unabhängige soziale Initiative, die darauf zielt, das Vertrauen und die Verständigung innerhalb der ukrainischen Gesellschaft zu stärken". Das Konzert soll auf Großleinwänden in anderen ukrainischen Städten übertragen werden.
McCartney sagte in der Mitteilung, er freue sich sehr auf das Konzert. "Meine Band und ich werden da sein und einen wunderbaren Abend verbringen, und wir hoffen, euch dort zu sehen." Eingeladen wurde McCartney von der Stiftung Viktor Pintschuk, die der gleichnamige Milliardär 2006 für soziale und kulturelle Projekte gründete. Die Stiftung will am Rande des Konzerts 40 Bilder ausstellen, die McCartney gemalt hat.





Quelle:AFP.Google.de Photo:Press

Paul McCARTNEY: Wieder auf der Suche nach einem Verlobungsring?



Paul McCartney meint es mit seiner neuesten Flamme anscheinend ernst. Der ehemalige “Beatle” will Nancy Shevell nämlich angeblich einen Heiratsantrag machen. Aktuellen Medienberichten zufolge soll sich der 65-Jährige kürzlich in einem Juweliergeschäft in London umgesehen haben. Ob McCartney fündig geworden ist und ob er Shevell wirklich einen Antrag machen will, ist bislang aber nicht bekannt.
Paul McCartney und Nancy Shevell sind angeblich seit November letzten Jahres ein Paar. Damals wurden sie beim Küssen fotografiert.


Quelle:Yahoo News Photo:Press

Lindas Foto Austellungs Eröffnung am 23 April 2008






Paul McCartney(65) kam zur Eröffnung der Linda McCartney Photo Austellung in der James Hyman Gallery nicht alleine, seine Kinder Mary(38)(mir Freund) Stella(36) und James(30) waren dort sowie alte Bekannte wie Beatle Kollege Ringo Starr(67) samt Gattin Barbara Bach(60) und Harrison Witwe Olivia Harrison(59)


Photos:Press und Contacmusic

Mittwoch, April 23, 2008

Paul McCartney würdigt Ehefrau Linda die vor 10 Jahren starb


London (dpa) - Ex-Beatle Paul McCartney (65) hat seine vor zehn Jahren gestorbene Ehefrau Linda als «große Künstlerin» gewürdigt.
«Linda war schlau, sie war intuitiv und eine großartige Künstlerin», sagte der Musiker vor der Eröffnung einer Ausstellung mit Fotografien von Linda McCartney in London. Es sei wunderbar, dass die Öffentlichkeit die Möglichkeit habe, Lindas Werke zu sehen. Die amerikanische Fotografin und langjährige Ehefrau McCartneys war am 17. April 1998 an Brustkrebs gestorben.
Die Ausstellung bringe Erinnerungen an seine Frau wieder, sagte McCartney, so zum Beispiel die «Art wie sie die Kamera hielt». «Sie hatte sehr anmutige Hände, lange Finger, und sie hatte eine Art und Weise, die Kamera zu umfassen, die so geschickt und elegant war.» Linda habe ein besonderes Gespür für den richtigen Moment gehabt, den Auslöser zu drücken. «Das war ihr Geheimnis», sagte Sir Paul, der zusammen mit der gemeinsamen Tochter Mary die Ausstellung in der James Hyman Gallery mitorganisierte.
Die Ausstellung zeigt vom kommenden Freitag (25. April) bis zum 19. Juli unter anderem Bilder von Jim Morrison, Janis Joplin, John Lennon und Mick Jagger sowie von Paul McCartney selbst. Die Fotos aus den Jahren 1960 bis 1990 zeigen auch Landschaften sowie Selbst- und Familienporträts. «Sie (Linda) konnte sogar etwas Schönes im Windeln- Wechseln sehen», meinte McCartney. Er und die Amerikanerin hatten im März 1969 geheiratet.


Quelle: Yahoo News,Photo Linda McCartney/Press

Heather Mills soll für Lesben-Sex 20.000 Dollar kassiert haben



Heather Mills, Ex-Frau von Beatle Paul McCartney, hatte stets eine Prostituierten-Vergangenheit verneint. Doch nun taucht eine brisante Aussage auf. Demnach habe Mills mit einer Freundin zusammen jahrelang für Lesben-Sex viel Geld bekommen: 20.000 Dollar sollen Freier für die Liebesdienste gezahlt haben.


Am gestrigen Abend strahlte der englische Fernsehsender Channel 4 eine pikante Reportage mit dem Titel „Heather Mills: Was wirklich geschah" aus. Darin erzählt Denise Hewitt, Ex-Prostituierte und angebliche Mills-Freundin, sie hätten jahrelang gemeinsam als Callgirls gearbeitet.
In den 80er Jahren hätten Mills und ihre angebliche Freundin Hewitt bei einem Eskort-Service gearbeitet. Für die Kunden habe es auf Wunsch auch Lesben-Sex gegeben. Doch dafür mussten die Freier jeoch tief in die Tasche greifen: 20.000 Dollar pro Nacht zahlten die Glücklichen.
Auch über die Anfänge der Beziehung zwischen Mills und McCartney erzählte Hewitt brisantes. Demnach soll Mills den Ex-Beatle unter Druck gesetzt haben, sie zu heiraten. Hewitt ergänzte, Mills habe zu ihr gesagt: „Wenn er mich in den nächsten zehn Monaten nicht heiraten will, dann verlasse ich ihn." Daraufhin soll die Hochzeit gefolgt sein.
Doch wirklich froh soll Mills über die Ehe mit dem berühmten Beatle nie gewesen sein. Hewitt plaudert aus dem Nähkästchen: „Ich heirate einen alten Mann mit größeren Brüste als ich welche habe", soll Mills ihrer Freundin anvertraut haben.


Quelle: Photo:Contactmusic

Montag, April 21, 2008

30 Jahre Bad Boy -Ringo Starr erschienen 21.April 1978 in England


Side 1
"Who Needs a Heart" (Richard Starkey/Vini Poncia) – 3:48
"Bad Boy" (Lil Armstrong/Avon Long) – 3:14
"Lipstick Traces (On a Cigarette)" (Naomi Neville) – 3:01
"Heart On My Sleeve" (Benny Gallagher/Graham Lyle) – 3:20
"Where Did Our Love Go" (Eddie Holland/Lamont Dozier/Brian Holland) – 3:15
Side 2
"Hard Times" (Peter Skellern) – 3:31
"Tonight" (Ian McLagan/John Pidgeon) – 2:56
"Monkey See - Monkey Do" (Michael Franks) – 3:36
"Old Time Relovin'" (Vini Poncia/Richard Starkey) – 4:16
"A Man Like Me" (Ruan O'Lochlainn) – 3:08





Nach zwei Misserfolgen trennte sich Atlantic von Ringo Starr, der ein neues Label suchte und es in „Portrait Records“, damals ein Unterlabel von CBS Records, fand. Dort erschien im April 1978 sein Album Bad Boy.
Um das Album zu vermarkten, war ein Musical-Film mit dem Titel „Ringo“ für die Ausstrahlung im US-amerikanischen Fernsehen produziert worden. Der Film war von Mark Twains „Prinz und Bettelknabe“ inspiriert und erzählte die Geschichte eines reichen Pop-Stars (Ringo Starr), der den Erfolgsdruck nicht mehr aushält und den Platz mit einem armen Burschen namens „Ognir Rrats“ tauscht. Ringo Starr spielte eine Doppelrolle: sich selbst und „Ognir Rrats“. Trotz namhafter Schauspieler, wie Carrie Fisher, Vincent Price und John Ritter sowie der Mitwirkung George Harrisons in der Funktion des Erzählers war die Sendung kein Erfolg und eine positive Werbewirkung für das Album blieb aus. Bad Boy war musikalisch ausgereifter als sein Vorgänger, fiel aber bei Kritikern und Käufern durch und kam in den USA mit Platz 97 nur knapp in die Top-100. Die beiden Singleauskopplungen des Albums Lipstick Traces (on a Cigarette) und Heart on my Sleeve verfehlten den Einzug in die Hitparaden.(Wikipedia)



Vegetarier sind für Paul McCartney die besten Umweltschützer


Gerlingen Ex-Beatle Paul McCartney hat im Kampf für den Umweltschutz ein einfaches Rezept. »Wenn irgendjemand versucht, den Planeten zu retten, ist alles, was er oder sie tun muss, aufzuhören, Fleisch zu essen«, sagte der 65-Jährige nach Angaben der Tierschutzorganisation Peta. Die globale Fleischindustrie und das dafür benötigte Land und Wasser trügen am stärksten zur Klimaerwärmung bei. »Dies ist ein einfacher, aber extrem effektiver Schritt, den jeder unternehmen könnte, um gleichzeitig der Umwelt und seinem Körper zu helfen«, sagte der Musiker.
Für McCartney ist der Verzicht auf Fleisch und Fisch sogar wichtiger als der Einsatz energiesparender Autos und Elektrogeräte, wie Peta am Montag in Gerlingen mitteilte. Für den Musiker gebe es keine Fleisch essenden Umweltschützer. McCartney hat seine Überzeugungen auch an seine Kinder weitergegeben. Modedesignerin Stella McCartney verzichtet in ihren Kollektionen auf tierische Materialien wie Leder, Pelz und Wolle.



Quelle:linie1.de Photo:Press

Die Beatles im Sommer 1963 fotografiert von Tony Barrow





Quelle:Daily Mail

Sonntag, April 20, 2008

McCartney geht mit seiner Ex auf Tour



Der Scheidungskrieg ist durch – und jetzt gehen sie gemeinsam auf Tour! Paul McCartney (65) nimmt seine Ex Heather Mills (40) mit auf Konzertreise um die Welt. Nanu?
Die Zeitung „News of the World“ berichtet, der Ex-Beatle wolle während der Tour unbedingt auch Zeit mit seiner Tochter Bea (4) verbringen. Weil er 14 Monate unterwegs ist, geht das aber nur mit Heathers Unterstützung.
Also zahlt er Flüge und Hotels – für seine Tochter UND die Ex, die nach der Scheidung 31 Millionen Euro kassierte.

Ein Bekannter McCartneys sagte der Zeitung: „Er weiß, dass er sich mit Heather einigen muss. Er hält es für den verträglichsten Weg, sie mitzunehmen.“
Freunde des Musikers sind skeptisch. Die Mills sei unberechenbar, könnte Paul auch die Tournee verderben...


Quelle:Bild.de Photo:Press

Samstag, April 19, 2008

HEATHER MILLS: Diva-Allüren machen sie unbeliebt




LAS VEGAS (chart-king.de) - Heather Mills hat bei den Organisatoren der "Miss USA 2008"-Wahl einen besonders schlechten Eindruck hinterlassen. Die 40-Jährige saß bei der Veranstaltung in der Jury und soll fürchterliche Diva-Allüren an den Tag gelegt haben. So habe sie beispielsweise nicht ihr Einverständnis dazu gegeben, die Aufnahmen des Events zu vervielfältigen. Ein Insider sagte dazu: "Sie will extra dafür bezahlt werden, wenn die Aufnahmen weiterverwendet werden. Sie hat ein unglaublich großes Ego.

Sie verhielt sich, als würde sie in einem Big-Budget-Film mitwirken."

Die Organisatoren der "Miss USA"-Wahl sollen sich geschworen haben, nie wieder mit Mills zusammenzuarbeiten.

Photo:press

Donnerstag, April 17, 2008

Komm Gib Mir Deine Hand ab sofort Online bestellbar!!!!!



ISBN: 978-38334-8530-5
17,0 cm x 22,0 cm, ca 680 Seiten!
Preis:45 Euro*

Folgende Kapitel finden Sie in unserem Buch:
I.Magical Mystery Tour – Die Beatles in Hamburg



II.Cry For A Shadow - Die Polydor Aufnahmen
III.Roll Over Beethoven – Die Geschichte der Star-Club Aufnahmen
IV.My Bonnie - Tony Sheridan PortraitV.Beautiful Dreamer – Rory Storm Portrait
VI.In My Life – Stuart Sutcliffes Leben nach den Beatles
VII. Rock And Roll Music - Stuart Sutcliffe bei den Bats
VIII.I Should Have Known Better – Pete Bests Aktivitäten nach den Beatles
IX.Lend Me Your Comb – Der Beatles Haarschnitt
X.Baby´s In Black – Astrid Kirchherr Portrait
XI.With A Little Help From My Friends – Klaus Voormann Portrait
XII.I`m Looking Through You - Jürgen Vollmer Portrait
XIII.Komm Gib Mir Deine Hand – Camillo Felgen und die deutschsprachigen Beatles
XIV.Tell Me Why – Die Geschichte der OK-Flexi
XV.Flying – Die Beatles in Frankfurt
XVI.I Want To Tell You – Die Bravo-Flexi
XVII.Ticket To Ride – Die Bravo Beatles Blitztournee
XVIII.Run For Your Life - Die Bravo-Beatles-Blitztournee in bewegten Bildern
XIX.Happiness Is A Warm Gun – John Lennon in der Lüneburger Heide
XX.The Fool On The Hill – Als die Beatles (beinahe) nach Marburg kamen
XXI.While My Guitar Gently Weeps – Die Beatles und die Firma Höfner
XXII.Do You Want To Know A Secret? – Die Beatles Platten in Deutschland
XXIII.Tell Me What You See – Die Beatles im deutschen Fernsehen
XXIV.Act Naturally – Die Beatles Filme in Deutschland
XXV.Things We Said Today – Interviews für das deutsche Radio
XXVI.There´s A Place – Beatles Orte in Deutschland
XXVII.I´ll Be Back – Die Beatles in Deutschland 1972 – heute
XXVIII.Please Mr. Postman – Die deutsche John Lennon Briefmarke

weitere Informationen entnehmen sie von




Bestellbar bei http://www.libri.de , http://www.bol.de und bei http:// www.jpc.de

Copyright (der Photos)unterliegen dem Autor der Seite
*unterliegt der Preisbindung

Montag, April 14, 2008

Nach Scheidung von Paul McCartney: Heather Mills erklärt Attacke





Heather Mills hat die Gründe für ihr Wasserattentat auf Paul McCartneys Anwältin Fiona Shackleton nun doch noch nachgeliefert. Demnach sei sie verärgert gewesen, dass Shackleton die gemeinsame Tochter in den Prozess einbezogen hatte.


Denn so schmutzig die ganze Scheidungsschlacht auch gelaufen ist - wenn es um ihre Tochter geht, versteht auch die durchaus mit allen Wassern gewaschene Heather Mills scheinbar keinen Spaß. Sie habe Fiona Shackleton ihre Empörung mitgeteilt, woraufhin diese etwas geflüstert habe - vermutlich eine kleine Spitze auf Mills. Daraufhin flog der Inhalt ihres Wasserglases auf die mit viel Haarspray fixierte Frisur der Anwältin. "Ich habe sie bereinigt und getauft", so Mills.Angesprochen auf die Tatsache, dass Paul McCartney mit Nancy Shevell wieder eine Freundin hat, entgegnete Mills nur: "Ich glaube, er hat drei Freundinnen, und denen wünsche ich nur das Beste".
Quelle:Rolling Stone Photo:Press

Mills bei Miss USA-Wahl ausgebuht


Heather Mills ist ausgebuht worden, als sie beim Miss USA-Schönheitswettbewerb als Jury-Mitglied vorgestellt wurde.



Das Ex-Model hatte bei dem TV-Wettbewerb am Freitag in Las Vegas seinen ersten öffentlichen Auftritt, seit Mills im letzten Monat in der Scheidung von Sir Paul McCartney eine Abfindung in Höhe von fast 25 Millionen Pfund zugesprochen wurde. Das Publikum im Planet Hollywood Hotel bereitete ihr einen eisigen Empfang und begrüßte sie mit Buh-Rufen, als sie mit den Moderatoren Donny und Marie Osmond die Bühne betrat. Mills ließ sich von der Reaktion des Publikums aber nichts anhaben.
Mills: "Ich habe mich wirklich gut amüsiert. Es war ein großartiger Wettbewerb. Wenn es negative Reaktionen gab, was kann man da machen? Es wird immer solche Leute geben." In der Jury saß unter anderem auch Rob Schneider.


Quelle:Wenn:Photo:Contactmusic

Samstag, April 12, 2008

That'll be The Day- Premiere in England am 12.April 1973








Deutscher Titel: Trau keinem über 18

Das unglückliche Leben eines 18jährigen im England der späten 50er Jahre, der hin- und hergerissen ist zwischen Freiheit und Unabhängigkeit des RocknRoll und privaten und beruflichen Bindungen. Eine gut gespielte, aufrichtige und wirklichkeitsnahe Auseinandersetzung mit dem Lebensgefühl Jugendlicher, die mit dem bekannter gewordenen Film "Stardust" fortgesetzt wurde.(Kinowelt)


Neben David Essex spielen Ex-Beatle Ringo Starr ( ca 20 Minuten am Anfang),Who Drummer Keith Moon und Billy Fury in dieser Tragik Komödie mit.

In den USA hatte er am 29.Oktober 1973 in Los Angeles Premiere.

HEATHER MILLS hetzt gegen PAUL McCARTNEY




LONDON - Heather Mills kann es einfach nicht lassen. Nur wenige Wochen nach der offiziellen Scheidung von Paul McCartney scheint die 40-Jährige wieder jede Gelegenheit zu nutzen, um gegen ihren Exmann schwere Geschütze aufzufahren. So auch in einem Interview mit dem britischen TV-Sender "GMTV". "Ich wünsche all seinen Freundinnen nur das Beste. Besser sie, als ich", schimpfte sie in die Kamera. Die neue Beziehung von McCartney und Nancy Shevell sei sowieso eine Farce: "Ich glaube, dass Paul drei verschiedene Freundinnen hat."




Quelle:die News.de Photo GMTV,Daily Mail

Freitag, April 11, 2008

McCartneys beruhigender Einfluss auf Fans


Sir Paul McCartney beruhigte seine Fans zu Beatles-Zeiten, indem er sie warnte, dass er nur Autogramme gibt, wenn sie aufhören zu kreischen.

Der Sänger wurde regelmäßig in der Öffentlichkeit von Bewunderinnen umringt, aber anstatt sich in ihrer Aufgeregtheit zu sonnen, bat er sie, sich zusammenzunehmen. Er sprach ruhig und drohte, ihre Autogrammwünsche nicht zu erfüllen - und merkte schnell, dass es funktionierte. McCartney: "Ich weiß noch, wie eine Gruppe kreischender Fans mich eines Abends erkannte, als ich auf dem Weg zu einem Gig die Straße runter ging. Ich habe immer versucht zu sagen, 'Wartet, beruhigt euch!' Es war so was wie eine brüderliche Einstellung, als wäre ich ihr älterer Bruder. Ich sagte, 'Hallo Mädels, was wollt ihr?' Sie antworteten, 'Wir wollen ein Autogramm von dir.' Dann sagte ich, 'Okay, so läuft's: Wenn wir in Ruhe reden, unterhalten wir uns und ich gebe (Autogramme). Das wird toll werden, aber wenn gekreischt wird, mache ich es nicht.'"


Quelle:WENN Photo:Press

PAUL McCARTNEY: Geht er auf Welttournee?


LONDON (Quelle:chart-king.de) - Paul McCartney plant angeblich eine Welttournee. Ein paar Auftritte über dem Globus verstreut könnten ihm nämlich helfen, die bittere Scheidungsschlacht mit Heather Mills zu verkraften, so ein Insider gegenüber dem britischen "Mirror". Er sagte wörtlich: "Paul ist happy, wenn er mit seiner Familie zusammen ist und Musik machen kann. Er sieht die Tour als eine Art Feier, dass die schreckliche Zeit mit Heather vorbei ist. Die Termine für Herbst sollen nächsten Monat feststehen. Die Fans können sich auf eine unglaubliche Show freuen." Paul McCartney hofft, in den USA, Kanada, Australien und England auftreten zu können.


Photo:Press

Mittwoch, April 09, 2008

HEATHER MILLS: Tochter darf keine tierischen Produkte essen




LONDON - Heather Mills besteht darauf, dass ihre 4jährige Tochter Beatrice keinerlei tierische Produkte zu sich nimmt.
Die Kleine soll auch während eines geplanten Urlaubs mit ihrem Vater Paul McCartney nicht von ihrer strikten Diät abweichen. Wie der Online-Dienst "FemaleFirst.co.uk" berichtet, schickte Mills deshalb schon im Voraus eine achtseitige Liste in das gebuchte Hotel, auf der festgehalten war, was Beatrice auf keinen Fall zu sich nehmen darf.
Ein Insider sagte dazu: "Paul hat einen Urlaub gebucht, um etwas Qualitätszeit mit Beatrice verbringen zu können. Jetzt hat er herausgefunden, dass Heather die Hotelangestellten verrückt gemacht hat, indem sie dem Chefkoch und dem Hotelmanager Anweisungen und Rezepte für Beatrice schickte."


Quelle:Urlbase.de Photo:Daily Mail

PAUL McCARTNEY hat verstorbener Ehefrau LINDA viel zu verdanken




LONDON -Paul McCartney hat es seiner verstorbenen Ehefrau Linda zu verdanken, die Trennung der "Beatles" damals so gut verkraftet zu haben. Sie habe ihm beigebracht, sich zu entspannen und motivierte ihn zu ausgedehnten Spaziergängen. McCartney sagte dazu laut aktuellen Medienberichten: "Wir sind zu den abgelegensten Orten gewandert, haben das sehr genossen und eine kleine Teestube oder ein Flussufer entdeckt. Sie hat mir beigebracht, zu entspannen und bodenständig zu sein. Das war sehr wertvoll für mich, ein großer Teil des Heilungsprozesses, nachdem die 'Beatles' sich getrennt hatten."Linda und Paul McCartney waren 29 Jahre verheiratet. Linda starb 1998 an Brustkrebs. Die Ehe des Paars galt als harmonisch und glücklich.


Quelle:Chart-King.de Photo:Press

Dienstag, April 08, 2008

RINGO STARR-Statue in Liverpool enthauptet







LIVERPOOL - Ringo Starr scheint mit Liverpool endgültig abgeschlossen zu haben. Als die Heimatstadt der "Beatles" zur Europäischen Kulturhauptstadt ernannt wurde, hatte der Drummer nur eine abfällige Bemerkung dafür übrig. Gegenüber Journalisten gab er an, seiner Stadt, in der er seine Jugend verbrachte, heute keine Träne mehr nachzuweinen. Und das scheinen ihm die Liverpooler mehr als übel zu nehmen. Jüngstes Beispiel dafür: Eine Ringo Starr-Statue, die aus einer Hecke geschnitten wurde, ist von unbekannten Vandalen jetzt enthauptet worden. Die Figuren von Paul McCartney, George Harrison und John Lennon hingegen blieben britischen Medienberichten zufolge unversehrt.














Quelle:urlbase.de Photos:Press,Liverpool DailyPost

Montag, April 07, 2008

Abschied von Neil Aspinall in Twickenham





Heute Nachmittag nahmen die Witwe von John Lennon Yoko Ono, Paul McCartney's Tochter Stella und Sohn James , Ringo Starr Ehefrau Barbara Bach und Produzent George Martin sowie Pete Best und John Lennons Sohn Julian Lennon und viele Andere , Abschied von Neil Aspinall der am 24.März, 66jährig in New York an Krebs starb.

Anschliessend wurde er im engsten Familienkreis auf dem Teddington Friedhof beerdigt.

Photo:Steve Butler Daily Mail

Beatles-Rare & Unseen - inoffizielle DVD ab 7.April erhältlich



Rare and Unseen: The Beatles"

ist die inoffizielle Geschichte der größten Band der Welt! Diese brandneue Dokumentation erzählt die wahre Geschichte der Beatles von den bescheidenen Anfängen in Liverpool bis zur Trennung. Diese Geschichte zeigt seltene Film- und Videoaufnahmen der Band, darunter Home-Videos, Konzert-Footage und private Videos.


Außerdem wurden Leute interviewt, die täglich mit den Beatles zusammengearbeitet haben, u.a.
Phil Collins,
Steve Harley,
Norman Hurricane Smith(verstarb im März),
Colin Hanton ,
Sam Leach ,
Tony Barrow ,
Tony Bramwell ,
Ken Dodd,
Tony Booth,
Gerry Marsden,
Len Goodman,
Sylvie Vartan.
Zum ersten Mal kann man die Beatles entspannt sehen, auf und hinter der Bühne. Dies ist ein seltener Blick in das Leben der vier Musiker, die die Welt beeinflussten.
Beinhaltet: - Das früheste bekannte Material der Beatles, das in Liverpool im Februar '62 aufgezeichnet wurde - Der einzige Film auf ihrer Schottland-Tour, aufgenommen in Caird Hall, Dundee im Oktober 1964 - Material von den Bahamas im Februar 1965 während der Dreharbeiten zu "Help!" - Archivmaterial von September 1967 in Newquay während der Dreharbeiten der Magical Mystery Tour - Homevideo-Footage vom Konzert in Paris Olympia Theatre im Januar 1964 - Highlights des faszinierenden Interviews mit John Lennon, aufgenommen in New York für das französische Fernsehen .


Quelle:Amazon.de
Preise: Amazon.de und JPC.de-12,99*
Bol.de 13,99*
* Preise sind nicht verbindlich

Sonntag, April 06, 2008

Lady in Red-Heather Mills



Photo:Daily Mail

Enthüllung in Verden -Lennon-Denkmal steht




Das erste deutsche Denkmal für den Beatle John Lennon ist im niedersächsischen Verden feierlich enthüllt worden. Das Monument soll an den kurzen Aufenthalt des legendären Musikers vor 42 Jahren in der Stadt erinnern. Im September 1966 drehte Lennon in der Altstadt Szenen für den Antikriegsfilm "Wie ich den Krieg gewann". Drei unterschiedlich hohe Betonsäulen zeigen den Pilzkopf auf Bronzetafeln mit Nickelbrille, Friedenstaube und Filmrolle. Der Entwurf für das Denkmal stammt von dem Designer Uwe Blaschke. John Lennon wurde 1980 von einem verwirrten Attentäter in New York erschossen.

Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann (l.) und Landrat Peter Bohlmann (r.)Trotz des strömenden Regens kamen rund 100 Zuschauer zur feierlichen Zeremonie in das historische Altstadtgässchen an der Aller, in dem 1966 auch ein Teil der Dreharbeiten stattfanden. Weitere Szenen drehte das Filmteam im Verdener Landkreis und in Spanien. "Wir wollen mit dem Denkmal an Lennon erinnern und seine Hoffnung auf eine bessere Welt teilen", sagte Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann während der Enthüllung der Betonstelen. Das rund 2700 Euro teure Monument wurde ausschließlich durch Spenden von Unternehmen und Privatpersonen finanziert.


Quelle:N-TV

Freitag, April 04, 2008

HEATHER MILLS: Rückendeckung von YOKO ONO




Heather Mills erhält derzeit Rückendeckung von Yoko Ono. Die 75-Jährige, die in jüngeren Jahren ebenfalls mit einem “Beatle” verheiratet gewesen ist, könne sogar ein wenig Verständnis für Mills’ Verhalten in ihrem Rosenkrieg mit Paul McCartney aufbringen.

Laut dem Onlinedienst “FemaleFirst.co.uk” sagte Yoko Ono dazu: “Es ist nicht wirklich einfach, mit einem ‘Beatle’ liiert zu sein. Ich denke, alle ihre Frauen haben gelitten, aber sie haben leise gelitten und es ausgehalten. Heather muss jetzt ihr Bestes geben und versuchen, alles gut zu überstehen.” Auch mit Paul könne sie aber mitfühlen: “Es tut mir sehr leid, dass er all das durchmachen musste. Ich habe mit ihm zwar nie über diese Angelegenheit gesprochen, aber ich glaube auch nicht, dass er mit anderen Leuten darüber sprechen will.”

Yoko Onos Exmann John Lennon war am 08. Dezember 1980 in New York erschossen worden. Mark David Chapman, so der Name des Mörders, hatte Lennon vor dem Dakota Building, dem Apartmenthaus, in dem Lennon und Yoko Ono lebten, aufgelauert.
(FIRSTNEWS)


Photo:Press

Heather Mills' neues Zuhause









Es fällt schwer, Heather Mills und Frank Sinatras "New York, New York" in einem Atemzug zu nennen ohne sich dabei zu verschlucken, aber sie will es getreu dem Motto "If I can make it there I'll make it anywhere" versuchen: Die 40-Jährige weiß offenbar schon, wofür sie einen Teil der 24,3 Millionen Pfund (rund 31 Millionen Euro) ausgeben will, die sie nach der Scheidung von Paul McCartney zugesprochen bekam. Wie die "Daily Mail" in ihrer Onlineausgabe berichtet, hat sich das ehemalige Model in New York nach einer passenden Bleibe umgesehen - während ihr Ex auf Antigua mit seiner neuen Flamme Nancy Shevell turtelte. Mills zeigte besonderes Interesse für ein Appartment in der Luxus-Wohnanlage One Jackson Square in Greenwich Village. Die Preise in dem Gebäude-Komplex rangieren zwischen 450.000 Pfund (572. 000 Euro) für ein Studio-Appartment und 6 Millionen Pfund (7.6 Millionen Euro) für ein Penthouse. Dafür würde sie mit Töchterchen Beatrice (4) einen wunderbaren Ausblick über die ganze Stadt haben - durch Panoramascheiben, die vom Boden bis zur Decke reichen.





Quelle-N-TV-Online Photo:Press